Netzgeflüster: Was ist erlaubt und was nicht? Ist Streaming illegal? Brauchen wir Gesetze?

Posted by in Informatik, Internet, Netzgeflüster

Ist Streaming illegal? Brauchen wir etwa noch mehr Gesetze? Wer hätte gedacht, dass ich das mal sage? Ich nicht. Wir haben davon in Deutschland schon eine ganze Menge. Vor Allem viele Paragraphen im Behördendschungel, die mich schon mehr als einmal fast haben verzweifeln lassen. Was darf ich denn jetzt und was nicht? Aber ausgerechnet bei aktuellen Themen versagen wir, finde ich, leider in letzter Zeit sehr oft. Was hierzulande sehr stark unterschätzt wird ist das ‚Neuland‘ Internet. Ist jetzt seit den Redtube-Abmahnungen Streaming kriminell?

Was gehen mich Pornos an …

Vor ein paar Wochen wurde bekannt, dass Nutzer der Porno-Plattform Redtube abgemahnt wurden, weil sie urheberrechtlich geschütztes Material angesehen haben. ‚Ja und?‘ sagt jetzt der wenig digital Interessierte. ‚Wenn ich ein Buch lese, schaue ich auch urheberrechtlich geschütztes Material an.‘ Jaaa, aber technisch gesehen ist das Anschauen eines Videos im Internet (Streaming) ein technischer Vorgang bei dem zumindest vorübergehend das Video heruntergeladen wird. Soviel zum technischen Aspekt. Bisher hat man deswegen keinen großen Ärger losgetreten und wenn, dann traf der Ärger denjenigen, der das urheberrechtlich geschützte Material hochgeladen hat ggf. diejenigen die es weiter verteilen. Das passiert in der Regel automatisch, wenn man Teil einer Filesharing-Tauschbörse ist. Jetzt trifft es aber erstmals diejenigen, die das ganze abrufen ohne es nachhaltig zu speichern oder weiter zu verteilen.

Anwälte, Abmahnungen, Ärgernis

Über das Abmahn-Prozedere, die Anwälte dahinter und das Vorgehen kann man bei der Zeit ausführlich nachlesen. Zusammenfassend sei gesagt, dass die Abmahn-Anwälte mit einem Internet-Provider (Anbieter) zusammenarbeiten müssen, um die Identitäten hinter den Zugriffen/IP-Adressen zu ermitteln. Dann folgt die Abmahnung, in deren Folge eine Gebühr/Strafe entrichtet werden soll und man angehalten wird, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Also nie wieder urheberrechtlich geschütztes Material … was … zu streamen? Interessant. Zählen Sherlock-Fanvideos auf Youtube bald dazu? Aber zurück zum Prozedere. Die Abmahn-Beträge wurden mitlerweile gesetzlich begrenzt. Das ist aber auch schon alles. Was den Redtube-Skandal betrifft, wurden deutliche Maßnahmen gegen die Abmahnungen ergriffen, die Mut machen, dass es vielleicht keine Abmahnungen mehr in der Grauzone Streaming geben wird. Dann habe ich einen Artikel bei mishaanouk.com gelesen. Und dann fing ich wieder an mir Sorgen zu machen. Dort wird beschrieben, dass Leute abgemahnt wurden, die auf Facebook publik machten, dass sie eine bestimmte Serie gerade zu Ende geschaut haben. Höchstwahrscheinlich haben die Kandidaten maue Privatsphäreeinstellungen und wurden überhaupt erst über Fanseiten o.Ä. gefunden und man kann das jetzt für minder schlau halten. Bringt mich aber zurück zu der Frage …

Wie lange dauert es jetzt noch bis man wegen des Anschauens eines Sherlock-Fanvideos abgemahnt wird?

Eigentlich wünsche ich mir nicht mal die Gesetze. Sondern es soll lieber alles so bleiben wie es ist. Wenn Streaming illegal wird, könnte das weite Kreise ziehen und eben besagtes Anschauen/Hochladen eines Fanvideos wird eine Straftat. Und dass evtl. wenn man es gar nicht weiß, dass man geschütztes Material anschaut. Und dass obwohl man es gar nicht bewusst speichert oder verbreiten will. Der Stempel ‚illegal‘ … das wäre sehr weit hergeholt, oder? Aber was würden Äußerungen über eine bestimmte TV-Serie auf einem Blog oder in einem sozialen Netzwerk auslösen? Oder lösen sie bereits etwas aus? Fakt ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Streaming illegal wird. Und ich hoffe, dass es nie passiert und möchte mir nicht ausmalen was für einen Effekt das auf Plattformen wie Youtube hat.

Was sagt ihr dazu? Panikmache? Denkt ihr wir brauchen Gesetze oder ist es euch lieber, wenn es eine Grauzone bleibt?

Netzgeflüster ist eine Kategorie meines Blogs in der ich mich immer zwischen dem 10. und 15. eines jedes Monats Themen rund um IT, Forschung, Netzwelt, Internet und eben auch Gerüchten widme. 🙂