Rückblick: Februar 2014

Posted by in Rückblick

Ich habe den Monat gehasst und geliebt.

Ende Januar habe ich gesagt, dass beim nächsten Rückblick schon fast alles vorbei ist. Ja – ich habe die Masterarbeit Anfang dieser Woche abgegeben. Aber es hat etwas an mir gezehrt. Zwar ist noch nicht alles ausgestanden (still to do: Verteidigung), aber ich fühle mich regelrecht befreit und doch etwas angeknautscht. So wie wenn sich jemand nach einer schweren Erkältung noch erholen muss und man beim Workout feststellt, dass einem immer noch die Puste wegbleibt. Die letzten 3 Wochen waren hell-dunkel-hell-dunkel wie man so schön sagt und dazwischen dominierte nur die Arbeit. Dass es gegen Ende so problematisch werden würde, hätte ich nicht gedacht. In den letzten Tagen Änderungen am Quelltext und damit einhergehend Änderungen am schriftlichen Teil vornehmen zu müssen, war krass. Was mich am meisten geärgert hat, war das „du musst“. Viele Dinge die die Masterarbeit betrafen, konnte ich nicht beeinflussen und fühlte mich etwas ausgeliefert. Meine Masterarbeit hat aber auch alles an kleineren und mittelgroßen Problemen mitgenommen, was auftreten kann. , Fehlerhaftes Deckblatt (wir bekommen das Deckblatt angefertigt), fehlende Unterschriften, Änderungen an der Aufgabenstellung, ach, lassen wir das. Irgendwann wenn ich drüber lachen kann, schreibe ich vielleicht einen Artikel über mein Studium und über meinen Masterarbeitsprozess. Klingt jetzt so bitter, aber ich bin eigentlich stolz. 😉

Mal abgesehen von der Arbeit geht ja auch irgendwie das Leben weiter. Meine bisherigen Bewerbungserlebnisse waren durchwachsen. Ich bin selber schon gespannt, was ich im nächsten Rückblick zu sagen habe. Wenn wir uns das nächste Mal hier im Rückblick lesen, werde ich auf jeden Fall die Verteidigung hinter mir haben. Hoffe ich. Der März wird bestimmt ziemlich spannend … paar gute Filme, die Leipziger Buchmesse, die Oscars, Game of Thrones Season 3 startet im deutschen Free-TV. Ach – und heute startet Hannibal Season 2. Hoffentlich kann man das hierzulande bald schauen. Lasst mich wissen, wenn ihr die Leipziger Buchmesse besucht und Lust auf ein kleines Treffen unter Bloggern habt. 🙂

Weltgeschehen

Ich weiß nix. War da was? Ich hab hier nichts mitbekommen. Ich war im Tunnel. Naja, so ganz stimmt das nicht. Der Tod von Philip Seymour Hoffmann hat mich ganz schön geschockt. Die olympischen Winterspiele in Sotschi habe ich eher durch die Nachrichten verfolgt. Wintersport ist nicht so meins. Die Berlinale versetzt mich sonst in Aufruhr, dieses Mal habe ich das Geschehen dank der zahlreichen Blogs verfolgt, die darüber berichten. Ganz Europa hat seinen Blick wohl zur Ukraine gerichtet. In den Nachrichten sah der Maidan-Platz aus, als wäre Krieg. Wenn man so sieht wie Aufständische niedergeschlagen wurden, Polizisten ihr Leben ließen, dann muss man wohl sagen: das war Krieg. Nachdem Janukowitsch geflohen ist und abgesetzt wurde, gibt es viele offene Fragen. Wo geht es hin für die Ukraine? #Euromaidan wurde zum Schlagwort der letzten Wochen. Aber schauen wir mal auf unsere Politiker. Wie war das mit dem Edarthy? Was soll man davon halten, dass Politiker gewarnt werden und sich dem Strafvollzug entziehen können? Das ist ’ne riesengroße Schweinerei. Man sagt jemand sei solange unschuldig bis die Schuld bewiesen ist, aber bei den Vorwürfen fällt das schwer. Nun findet mal raus, wer wem was erzählt und wen gewarnt hat!

Filme, Bücher, Serien, IT und alles andere was Spaß macht

Der Film-Februar war tollllll. 😀 Da werde ich schon fast traurig, weil das mit Sicherheit nicht ewig so weitergehen wird. Inside Llewyn Davis, 12 Years a Slave, Dallas Buyers Club – das ist Kino. Schlecht für mein Portemonnaie, aber es war eine prima Abwechslung ein paar Filme mit solcher Qualität zu gucken. Und wenns mal etwas weniger ernst sein darf, findet sich ja auch schnell was. Da ist bei mir erstaunlicherweise Escape Plan hängen geblieben. Die Kritiken waren ja mitunter grottenschlecht, aber wenn man mit nicht so besonders hohen Erwartungen rangeht, ist der Film eigentlich sehr unterhaltsam. Noch lustiger wäre es gewesen, wenn (wie im Trailer) derselbe Synchronsprecher sowohl Arnie, als auch Stallone gesprochen hätte. Ich wäre vermutlich vor Lachen vom Sitz gekugelt.

Serientechnisch war ja einiges los. 😀 Eine Menge hochgelobter Serien wie The Blacklist, Suits unvm sind im Free-TV gestartet. Wirklich hängen geblieben ist bei mir The Blacklist (Staffel 1), The Good Wife (Staffel 3) und Ripper Street (Staffel 1). Die Serien finde ich alle fantastisch. Außerdem schaue ich immer noch Downton Abbey Staffel 3. Oder besser gesagt „wieder“. Weil ich die Staffel so sehr mochte (wir erinnern uns …), schaue ich sie gerade das 2. Mal auf Englisch. Ja, ihr dürft es ruhig sagen: Serienjunkie. Ich bin ein Serienjunkie. Außerdem habe ich American Horror Story: Coven zu Ende geschaut. Ich fand die Staffel nicht so schlecht wie die meisten anderen da draußen, die sich lautstark beschweren. Aber es stimmt schon, dass man daraus mehr hätte machen können. Außerdem läuft seit dem 17.2. wieder Sailor Moon. 😀 Yay. Finde das großartig. Zwar komme ich nicht jeden Tag dazu die Folgen zu schauen, aber wenn, dann feiere ich die Serie. Erinnert mich so an meine Kindheit.

In den Pausen zwischen dem Masterarbeits-Gedöhns hatte ich meinen Spaß mit Apps. Das Quizduell-Fieber hat mich mitlerweile auch angesteckt. XD Musste ja irgendwann kommen. Was ich aber nicht gedacht hätte, ist dass ich nochmal so ein Spiel anfange, in dem man auf Nachbarn und so angewiesen ist wie bei Farmville und Konsorten. Aber die Tiere in Zoo Story 2 sind so süß. :3 Außerdem habe ich angefangen die App/das Browser-Plugin Pocket zu benutzen, mit der man Artikel zum später lesen speichern kann. Sehr viel Platzsparender als Lesezeichen oder zigtausende offene Tabs. Stelle aber immer wieder fest, dass ich bei Apps immer ’n bisschen spät dran bin. Lesen war diesen Monat leider fast gar nicht drin. Und dreh mich gar nicht erst um und ignoriere den Stapel Zeitschriften, der da irgendwo rumliegt….

Und sonst so?

Ja, diesen Monat habe ich geschummelt. 😳 Aus Zeitgründen habe ich auf die monatlichen Kategorien Manga Manie, The Anime Diversity und Wunderbarer Webcomic verzichtet. Das bleibt hoffentlich eine Ausnahme.

Habt ihr die Winterspiele und/oder die Berlinale verfolgt? was sagt ihr eigentlich zum Fall Edarthy? Und sonst frage ich ja gern nach den Filmen … gibt es irgendeine App auf die ihr im Moment nicht verzichten könnt? Wann habt ihr zuletzt eine Serie, einen Film, ein Buch o.Ä. aus eurer Kindheit/Jugend wieder hervor geholt? 🙂