Anime-News: Meinungen zu „Sailor Moon Crystal“, Trailer zu neuem Ghibli-Film „Marnie“ und die Frage: könnte es der letzte Ghibli-Film sein?

Posted by in Anime

Produziert Studio Ghibli möglicherweise bald keine neuen Filme mehr?

Schockschwerenot … da waberte doch tatsächlich letzte Woche durch die Weiten des Weltraums WWW die Nachricht, dass Studio Ghibli dicht macht. Jetzt aber mal langsam! Da wurden die Informationen aus dem Interview mit Toshio Suzuki (Mitbegründer des Studio) aber etwas überinterpretiert. Es ging letztendlich darum, dass die Filme sich schwer tun zahlenmäßig an frühere Erfolge anzuknüpfen. Und darum, dass das Studio nach Hayao Miyazakis Ausstieg wahrscheinlich umstrukturiert wird und man sich überlegen muss, was man in Zukunft anders macht. Zu diesem Zweck wird das Studio eine Produktionspause einlegen. Wenn man sich überlegt, dass vor kurzem Filme wie am laufenden Band produziert wurden (Der Mohnblumenberg, Wie der Wind sich hebt, Schneeprinzessin Kaguya, Omoide no Marnie – s.u.) und es Meldungen über eine Ronja Räubertochter Serie von Ghibli in Kooperation mit anderen Produktionsgesellschaften gab, wird deutlich: vielleicht verschiebt sich der Fokus des Studio einfach. In Zukunft gibt es vielleicht mehr Kooperationen oder auch mal unterschiedliche Formate wie Miniserien. Es ist leider wahr, dass schon mehrmals darüber gesprochen wurde, dass das Studio eventuell eines Tages Mal keine neuen Filme mehr produzieren wird – das hörte man sogar vom Meister (Hayao Miyazaki) persönlich. Wenn ihr mich fragt, wäre das unendlich traurig und ein großer Verlust für die Branche. Aber solange noch nichts konkretes beschlossen ist: keine Panik.

Quelle: Anime News Network

Sailor Moon Crystal: Ausstrahlungs-Rhythmus und Meinungen

Seit Mitte Juli läuft nun schon das Sailor-Moon-Reboot und ist für deutsche Zuschauer angenehm via Nico Nico Douga zu streamen. Insgesamt wird die Serie 26 Folgen umfassen – 3 liefen bereits. Bleiben noch 23. Die neuen Folgen kommen im 2 Wochen Rhythmus und mir persönlich erscheint das Tempo im Moment erstaunlich schnell. Schließlich hatten nun auch schon Sailor Merkur und Mars ihren ersten Auftritt. Erstaunlich viele berichten, dass sie Usagis Stimme nervtötend finden. (Erstaunlich deswegen, weil die Synchronsprecherin die einzige ist, die auch in der „alten“ Serie bereits ihren Charakter gesprochen hat.) Die schlecht animierten Verwandlungsszenen und der superdürre Körperbau sorgen ebenfalls für Unmut, ansonsten wird der Look von den meisten gut aufgenommen. Bei der Freude darüber, dass wir die Serie einfach so kostenlos und legal streamen können, ist bei allen gleichermaßen groß. 😉 Dass die Serie auch noch einige bessere Animationen zu bieten hat, sieht man ganz gut in dem Video von Momoiro Clover Z „Moon Pride“ – dem Opening. Spoiler inklusive.

Trailer zu „Omoide no Marnie“ („Erinnerungen an Marnie“, engl. Titel: When Marnie was here)

Eben haben wir noch darüber gesprochen, dass Ghibli eine Pause von der Filmproduktion einlegt, um zu überlegen wie es mit dem Studio in Zukunft weitergehen soll. Die Pause beginnt nach Marnie, was dem Film im schlimmsten Fall den traurigen Beinamen „der letzte Ghibli“ einbringen könnte. Aber wie schon oben gesagt: muss ja nicht so kommen. (Vielleicht ist es auch alles Marketing? Wer weiß.) Der Film bei dem Hiromasa Yonebayashi (Arietty) Regie führte, basiert auf dem gleichnamigen Buch von Joan G. Robinson und erzählt die Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft. Und schon alleine der Trailer ist wunderbar …

Mehr Informationen zu Marnie gibts hier

Verfallt ihr bereits in Panik wegen Ghibli oder glaubt ihr noch (so wie ich) an die geschickte Marketingsstrategie? In jedem Fall denke ich, dass ein solcher Hort der Kreativität nicht einfach sang- und klanglos dazu übergehen wird nur noch die Lizenzen der bisherigen Produktionen zu verwalten. :-/ Abwarten und Ocha trinken. Wie hat euch Sailor Moon Crystal bisher so gefallen? Und was sagt ihr zum „Marnie“-Trailer? Kann man nicht mit dem Hitchcock-Film „Marnie“ verwechseln. 😉