Liebster Blog-Award II

Posted by in TAGs

liebster-blog-award-2-post1

Ach ihr kennt das ja … es geht straff auf das Jahresende zu, man überlegt sich, was man noch alles schaffen möchte, realisiert was man aus den Augen verloren hat … und da sind diese TAGs. Die habe ich total vernachlässigt! Dabei mache ich gern TAGs. Jetzt aber 😀 Die liebe Alpacanne hat mich für den Liebster Blog-Award nominiert. Ich sage: danke dafür und beantworte gerne deine Fragen – und wie das bei TAGs so üblich ist, werde ich mir auch danach auch Fragen ausdenken und Leute nominieren, aber! ich hab da noch ein paar mehr TAGs offen … und die Nominierung hebe ich mir auf bis ich fertig bin. 🙂

1. Über welche Themen bloggst du?

Vorrangig über Medien: an erster Stelle stehen Filme. Außerdem Serien, Bücher, Anime und Manga. Außerdem noch ein bisschen über Japanisch, mein Leben und IT. Wenn man groß werden will, sollte man wahrscheinlich über ein ganz stringentes Thema bloggen. Sich einer Sache verschreiben und dafür eine „Marke“ werden. Aber das ist nix für mich, glaube ich. Wenn mich irgendetwas besonders interessiert, fesselt, beschäftigt, muss ich das einfach mitteilen. Deswegen wirkt der Blog manchmal etwas random.

2. Wie viel Zeit investierst du ins Blogging?

So ca. 1,5 bis 2 Stunden alle 2 Tage. Das beinhaltet Artikel schreiben und Kommentare beantworten/freischalten. Wenn ich mal viel Zeit und Lust habe, dann schreibe ich ein paar Artikel vor und dann dauerts auch mal länger. Aber die 2 Stunden alle 2 Tage haben sich bewährt. Generell lese ich wesentlich länger Blogs, als dass ich mich reell mit meinem eigenen beschäftige XD.

3. Wer bist du? Abseits des Blogs.

Ich bin eine 26-jährige Software-Entwicklerin und Filmfanatikerin aus Brandenburg, die in Sachsen-Anhalt lebt und davon träumt mal einen Manga zu veröffentlichen.

4. Der größte Zufall in deinem Leben?

Dass ich mal ein Date mit dem Neffen der Zahnärztin hatte, die mir meine Zahnarzt-Phobie beschert hat. Zur Erklärung: ich hatte bis ich 15 war panische Angst vor Zahnarztbesuchen – lassen wir das mal so im Raum stehen. Und ich habe erst beim Date erfahren, dass er der Neffe dieser Person ist … .

Pause

Pause

5. Deine spannendste Reise?

Nach Bergen in Norwegen – ihr könnt darüber lesen. 🙂 Die war deswegen so spannend, weil ich allein geflogen bin und die Reise relativ spontan war – das sind normalerweise 2 Sachen, die ich tunlichst vermeide. XD

6. Wo könntest du dir vorstellen eines Tages mal zu leben?

Oh, da fällt mir eine ganze Menge ein. Eine große, spannende Stadt (mit spannenden Wohnungspreisen) wie Hamburg. Ein netter, ruhiger Vorort mit viel Wald oder eine Kleinstadt? Vielleicht etwas im Ausland? Vorerst gefällts mir aber da, wo ich jetzt bin, sehr sehr gut – und ich kann mir v.A. auch vorstellen hier zu bleiben.

7. Mathe war schon immer etwas …

… ausgesprochen mächtiges. Mathe kann viel und wer Mathe kann, kann auch viel. Das ist nun Mal die Naturwissenschaft, die man sich überall im Leben zunutze machen kann. Wenn ihr euch jetzt gewünscht habt, dass ich sage „Mathe ist scheiße“ habt ihr euch geschnitten 😉 aber ich verneine nicht, dass Mathe manchmal grausam sein kann. Dass was ich beim Studium teilweise hatte, war … O_O wahnsinnig. Und ich will gar nicht den Anschein erwecken, als ob ich alles könnte – da gabs viele Teilgebiete, in denen ich nicht gut war XD

8. Hast du irgendeine Macke?

Haha XD Eine? Ich hab viele. Beispielsweise bin ich relativ schwer zu irgendwelchen fancy Sportarten zu bewegen. Aber wenn ich mein Workout nicht kriege oder ausfallen lassen muss, werde ich ziemlich ungenießbar. Der Grund: ich bin ein ziemliches Gewohnheitstier und Sportmuffel. Der Gesundheit wegen mache ich Sport und komme auch gut damit klar, aber ich habe null Interesse mehr zu machen und noch mehr Zeit zu investieren, solange es effektiv ist. XD

9. Wie schauts mit Schokolade aus?

Ja. Definitiv ja. Schokolade geht immer. 😀

10. Welche ist deine Lieblingsjahreszeit?

Der Herbst. Es ist fantastisch wie die Luft rauer, rauchiger und kühler wird und man durch das raschelnde Laub geht und sich die bunten Baumkronen anschaut. Herrlich! Eigentlich ist es auch irgendwo traurig, schließlich stirbt das Laub ab, baut die Farbstoffe ab und der Baum steht bald winterfest und nackt da. Das erinnert immer etwas an ein Ende. Aber ich liebe dieses „Feuerwerk“ kurz vor dem Ende.

im Rotehornpark im Herbst

im Rotehornpark im Herbst

11. Dein momentan größter Wunsch ist?

Ganz schön private Frage. Ich befürchte, dass ich das für mich behalten muss. Nicht böse sein.

Da fallen mir mal so ganz allgemein ein paar Fragen an euch ein: Findet ihr random schlimm? Also beispielsweise Blogs die nicht dieses eine in Stein gemeißelte Thema haben, sondern über vieles bloggen? Und hadert ihr auch manchmal mit dem Beantworten von Tags, weil die Fragen sehr privat sein können? Oder macht euch das gar nix? Findet ihr es inkonsequent, wenn man TAGs beantwortet, aber ausgerechnet eine Frage ausläßt? Gibts unter euch eigentlich jemanden der Schokolade nicht mag? 😉