Rückblick: Dezember 2014

Posted by in Rückblick

Noch ein Rückblick?

Ja … aber eben der für Dezember 😉 Und was soll ich sagen – der Monat stand bei mir ganz im Zeichen von Weihnachten und auch ein bisschen von Silvester und von … Japanisch. XD Ich habe Anfang des Monats an einer Sprachkundigen-Prüfung (JLPT) teilgenommen. Einfach mal um zu wissen wo ich stehe. Lief eigentlich vom Anfang bis zur Mitte ziemlich gut. Beim finalen Test zum Thema Hörverständnis hat aber meine Konzentration derbst nachgelassen. Dabei hatte ich schon immer mit Hörverstehen die größeren Probleme (ich sitz halt auf den Ohren). Und dass der Test einige Stunden mit überlangen Pausen dauert, hat wohl auch nicht geholfen. War einfach ein zu langer Tag. Der Test ist zweimal im Jahr zu festen Terminen. Das ist im Dezember leider am 2. Advent gewesen. Bin mir nicht sicher, ob ich mir das nochmal gebe ^^“ Ich bin so ein Weihnachts-Mensch, das hat mir fast etwas weh getan, da den ganzen Tag unterwegs zu sein und mich testen zu lassen und so. Mal sehen. Schon alleine wegen der Umstände wäre es toll, wenn ich bestanden hätte. Man muss aber alle Teile bestehen, um das ganze Ding zu bestehen.

Und zum Thema Weihnachtsmensch … es war so schön. Ich hoffe ihr hattet auch ein schönes Weihnachtsfest? Mich beschleicht immer etwas Wehmut, wenn es vorbei ist. Die ganzen Heimlichkeiten sind keine mehr, die besinnliche Stimmung wurde jetzt seit neustem durch Schneematsch und Glätte ersetzt … . Ich kann einfach die Weihnachtsdeko noch nicht wegräumen. Ich will Weihnachten noch nicht loslassen. XD Wie ist das bei euch? Jetzt gehts erstmal hurtig weiter in Richtung 2015 und ich frage mich noch, was ich mir für 2015 vornehme und was ich mir überhaupt für das Jahr wünsche. Wie schon im Rückblick 2014 gesagt: ganz so spannend wie dieses Jahr (Abschluss fertig, umziehen, erster Job nach der Uni) muss es nicht werden. Etwas weniger Drama ist auch vollkommen ausreichend. 😉 Ich bin 2014 irgendwie angekommen und möchte das erstmal auskosten.

Weltgeschehen

Na der Dezember war ja erstaunlich politisch. Der Ramelow wurde in Erfurt gewählt, da er von den Linken ist, offenbar mit sehr gemischten Gefühlen und Reaktionen. Ich bin kein politischer Mensch und auch etwas vorsichtig bei dem einen oder anderen was man so liest, aber ich finde nun Mal auch vieles was er gesagt hat, sehr schlüssig. Beispielsweise zum Thema historische Aufarbeitung. Aber ehrlich mal – sehr politisch, der Dezember. Der Wowereit in Berlin ist auch gegangen, der neue Berliner Babo ist Michael Müller, der Rubel ist inflationär und der Putin sauer und dann war da ja noch Pegida … wuäh … . In China war Demo und dann Sitzstreik (sehr konsequent – seeeehr konsequent! Ich bin beeindruckt!) und die Nobelpreise wurden vergeben! Der Friedensnobelpreis ging ja an das Mädchen Malala Yousafzai und den Inder Kailash Satyarthi. Deutliche Botschaft, oder? 😀

Vor Allem war im Dezember aber auch Weihnachten und ich finde, dass das ein besonders privates Weihnachten war. Mein Eindruck war, dass sich jeder so klammheimlich davon gemacht hat, niemand einen Streit vom Zaun gebrochen hat und einfach jeder für sich sein wollte. Hey, nicht mal die Bahn hat gestreikt 😉

Filme, Bücher, Serien, IT und alles andere was Spaß macht

Natür­lich stand der Dezember im Zeichen der Weih­nachts­filme ♥ die üblichen Verdächtigen wie zum Beispiel Tatsächlich … Liebe; Die Geister, die ich rief oder auch der kleine Lord. Zum dreihundertdrölften Mal. Gefühlt. Und es war wie immer wunderschön 😀 Ansonsten waren da aber auch das hochgelobte Prisoners. War ein guter Film, keine Frage, hat mich aber nicht so abgeholt und euphorisch zurückgelassen wie viele andere da draußen. Was ich hingegen sehr berührend und beklemmend fand, war mal wieder Die letzten Glühwürmchen. Lustigere und leichtere Kost war da schon Monsieur Claude und seine Töchter und Die Hüter des Lichts. Monsieur Claude ist bestimmt nicht so ein Feel-Good-Movie wie einst Ziemlich beste Freunde und hat einen etwas drögen Start, aber es wird wirklich noch ziemlich lustig. Und die Hüter des Lichts ist wahrscheinlich nichts für so ganz kleine Zuschauer – es ist doch ein bisschen zu gewalttätig und gruselig, oder? Aber ich mochte die Idee und die Umsetzung sehr. Schön animiert, schöne Story. Und endlich mal nicht nur solche weichgezeichneten Gummi-Gesichter. Sehr charismatischer Bösewicht und Held (Pitch und Jack Frost). Trotz Jack Frost kann ich mich aber leider trotzdem nicht für den Winter erwärmen … XD.

Was Serien angeht, habe ich The Good Wife Staffel 4 und Orphan Black Staffel 2 zu Ende geschaut und war begeistert. Auch wenn ich die zweite Staffel von Orphan Black nicht so großartig fand wie die erste, aber immer noch besser als viele andere Serien. Zum Beispiel wesentlich besser als Dracula Staffel 1 … . Für mich war das … Schrott. Und als ich noch darauf gewartet habe, dass es jetzt spannend wird (Wie reagiert Mina darauf, dass er ein Vampir ist?), habe ich gemerkt, dass ich gerade das Staffelfinale gesehen habe XD Tja. Mina wirds wohl in dieser Version nicht erfahren XD. Kürzlich habe ich außerdem angefangen Doctor Who Season 8 zu schauen und True Detectives Staffel 1. Davon waren soviele Leute begeistert, dass ich es jetzt endlich mal schauen musste. Bis jetzt machts mir Spaß, aber ich habe da einige dunkle Vorahnungen wie das ganze ausgeht. Hätte ich mal solche Vorahnungen Mitte Dezember gehabt, da habe ich nämlich vollkommen verpeilt mal den Europäischen Filmpreis 2014 aufzunehmen. 🙁 Nooooooo. Habe das seit Wochen im Kalender stehen und trotzdem … verpeilt. Kann man das noch irgendwo online schauen? In der Arte Mediathek leider nicht … . Leider habe ich auch keine Gelegenheit gehabt viele Weihnachts-Specials von Serien zu schauen – die Downton Abbey Episode war aber ziemlich klasse. Hat mir gut gefallen. Nicht so spektakulär wie andere Weihnachts-Specials, aber besser als das letztjährige und es passiert etwas worauf wir laaaange gewartet haben. 😉 Gelesen habe ich House of Leaves – ein wirklich besonderes Buch, wenn man es über die sehr durchwachsenen ersten 100 Seiten schafft. Nächster Kandidat: Eine vorläufige Theorie über die Liebe. Die Sprache gefällt mir schon Mal sehr gut, liest sich locker, leicht und flockig. Leider habe ich meine Goodreads Challenge trotzdem nicht geschafft. Ich lag sowas von derb unter meinem Ziel von 40 Büchern. Wäre schön, wenn sich das in 2015 ändert. Und gespielt wurde: Pokémon Omega Rubin. 😀 Die Rubin/Saphir-Spiele-Generation mochte ich eigentlich nicht so sehr und auch in den ersten Spielstunden war es genauso dröge wie damals und ich war nicht so begeistert, aber mittlerweile machts sehr viel Spaß. 😀

Und sonst so?

Im Dezember gabs eine kleine Verlosung. Puh … gerade so noch geschafft. Dachte schon, dass es vor Weihnachten nichts wird, weil einfach mal ein zu verlosendes Gut bei der Post verschwunden ist. Wie oft passiert sowas? Nicht oft, glaube ich … . Einige Ziele habe ich leider nicht bis zum Jahresende geschafft, nämlich alle noch offenen Tags nachzuholen oder auch die Liste meiner Reviews mal zu vervollständigen. Naja. Hab ich was im neuen Jahr zutun, hab ja auch noch ein paar Tage Urlaub 😉

Wenn ihr euer Jahr 2014 mit einem Wort beschreiben müsstet: was wäre das? Bei mir wahrscheinlich ambivalent. Habt ihr auch Post-Weihnachts-Wehmut? Also Wehmut, dass es vorbei ist? Ich gehe das heute wegfeiern und will euphorisch ins Jahr 2015 starten. 2014 habe ich gedanklich jetzt genug Revue passieren lassen und es war durchwachsen … weg mit den Gedanken. Feiern, dass mans geschafft hat und was Neues beginnt. Und die Euphorie wünsche ich euch auch: rutscht gut rein! Aber nehmts nicht zu wörtlich, wir haben ja jetzt Winter auf den Straßen. Ich hoffe ihr genießt den Jahreswechsel 😀