Liebster Awards XIII

Posted by in Serienlandschaft, TAGs

Während ich im Juni und Juli fleißig TAGs abarbeitete, fingen plötzlich liebe Blognachbarn an wieder mit den Stöckchen um sich zu schmeißen. Nichtsdestotrotz freue ich mich sehr, dass Schlopsi mich kurzerhand zu einem liebsten Blog gekürt hat. Danke!!! Und an Schlopsis Beitrag merkt man einmal mehr, warum diese Awards und Tags so langlebig sind und wir sie doch eben alle mögen: weil man soooo schön einen Eindruck davon bekommt wie die anderen ticken. Bei Schlopsis liebevoll geschriebenen Beitrag habe ich gleich ein bisschen den Eindruck sie noch besser zu kennen.

1. Gibt es ein Videospiel (/Buch/Film/Musikerlebnis), dass dich vollkommen in seinen Bann ziehen kann/konnte, was sich nur schwer mit anderem vergleichen lässt?

Also mich hat ja Assassins Creed II mächtig erwischt! Das Spiel habe ich extrem gesucht und sehr geliebt. Auch Brotherhood hat mich sehr gepackt. Bis heute kam nicht wirklich ein anderes Spiel an das Erlebnis ran. Die Reihe hat auch noch den schönen Nebeneffekt, dass man Bilder von Florenz oder von Venedig anschaut und glaubt es zu kennen. Tut man ja auch, weil die Spieleentwickler die Architektur und Geografie so genau und detailgetreu abgebildet haben. Und dümmer wird man auch nicht und darf trotzdem rumschnetzeln. Und dann die vereinnahmenden Charaktere und die Quests und Handlung. Sehr toll … seufz.

 

2. Welcher Song/Welches Musikstück liegt dir gerade jetzt im Ohr?

Eigentlich E.S.P. von Miles Davis, habe aber kein Video davon gefunden, das mir gefallen hätte. Deswegen gibts stattdessen das hier:

3. Drama oder Thriller, was geht dir eher unter die Haut?

Meistens eine Mischung aus beidem. Dramen und Thriller sind meine meistgeschauten Genre. Beide gehen mitunter sehr unter die Haut, aber oftmals sind Dramen zu schnarchig oder unangenehm schwermütig, Thriller schnell mal zu substanzlos … die Mischung kommt eben am besten. 😀

4. Welche internationale Küche ist dir die liebste?

Oh, ich esse sehr gern japanisch und pseudo-japanisch („California Rolls“ ja nee is klar … und Maki mit Frischkäse?? Weil das so japanisch ist? 😉 ), aber auch gern italienisch und thailändisch.

5. Buch oder Ebook, alternativ auch DVD/BD-Silberling oder Streaming? Analog vs. digital?

Bei Büchern bin ich da sehr eisern: analog. Ja, ich würde nicht mehr so schwer schleppen müssen, wenn ich einen E-Book-Reader hätte und ich gönne es jedem, der seinen E-Book-Reader liebt. Aber ich möchte mein Buch in der Hand haben und da Papier fühlen. Bei Filmen halte ich es so, dass ich generell das streamen (und DVD leihen) bevorzuge. Eine DVD kaufe ich mir nur dann, wenn ich den Film kenne und toll fand oder wenn ich hohe Erwartungen an den Film habe und sofort haben muss. Manchmal gibts da natürlich auch Impulseinkäufe … muss aber nicht immer schlecht sein. 🙂 Filme, die ich gern mag, hab ich eben dann auch gern im Regal stehen. Allerdings sammle ich nur Filme auf DVD. Serien streame ich ausschließlich. Es sei denn die Plattformen wollen mich trollen und die Serie ist so gar nicht verfügbar. Dann muss es eben mal sein und ich leiste mir die DVD. Generell finde ich Serien-DVD-Boxen immer zu teuer. Nur in seltenen Fällen (und meist Jahre nach Erscheinen) finde ich die Preise okay. Und Anime-Boxen sind nochmal einen Zacken schärfer … die Preise sind teilweise unverschämt.

6. Wie sortierst du dein Film/Bücher/Musikregal? Und findet sich dort alles ein oder lagern die „Sünden“ (z.B. schlechte Filme) abseits?

Das ist sowas worüber ich wahrscheinlich stundenlang reden könnte XD Damit der Text nicht zu lang wird, belasse ich es mal beim DVD-Regal. Bücher ist noch viel komplizierter 😉 Ich sortiere generell einmal nach Format. Zuerst BluRays, dann DVDs. Weil die unterschiedlich hoch sind, das sieht komisch aus im Regal … . Dann innerhalb kommen zuerst die Anime, danach die Filme. Die sind dann jeweils alphabetisch sortiert. Dann kommen Dokus, dann die Filme, die ich noch nicht kenne (Impulskäufe …) und dann die Serien und dann die Serien, die ich noch nicht kenne. Alles klar? 😉 Viel Information … ich weiß. Früher war das einfacher … da habe ich alles nach Beliebtheit ins Regal gestellt. Das war aber sehr verwirrend, weil sich da immer mal was geändert hat und ich immer, wenn ich an dem Regal vorbeigegangen bin, am liebsten angefangen hätte die DVDs umzusortieren … ganz schlimme Falle. Die schlechten Filme standen also tatsächlich mal abseits … jetzt stehen sie mittendrin und das ist ganz prima diplomatisch. (Stört mich aber!) Hach … es ist schwierig mit mir und dem DVD-Regal.

7. Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Kanada: Ein Thema oder nicht der Rede wert?

Eigentlich ein Thema … ich mag Weltmeisterschaften. Das Gerangele zwischen Vereinen hat mich noch nie interessiert. Leider ist aber die Frauen-Fußball-WM total an mir vorbeigegangen. Vielleicht wegen der Sendezeit? Generell geht das Thema aber noch ziemlich unter, finde ich.

8. Wovon kannst du derzeit nicht genug bekommen?

… Achtung: Guilty Pleasure Alarm. Von Teen Wolf Season 3 bekomme ich zur Zeit nicht genug. Ich weiß auch nicht wie das passiert ist. Ich mag den Humor der Serie XD Und zur Abwechslung finde auch mal die Handlung des zweiten Teils der 3. Staffel ziemlich gut. In den früheren Staffeln war die Handlung eher lachhaft, aber die Charaktere sind sehr sympathisch. Eigentlich mag ich die Darstellung der Werwölfe auch nicht, sieht manchmal lächerlich aus. Aber was solls … jeder brauch doch mal ein Guilty Pleasure. 🙂

9. Fanevents sämtlicher Art (Comic-Con, Sherlocked, Kunstausstellungen, etc.): Reizvoll oder totaler Quatsch?

Reizvoll! Ich war beispielsweise immer sehr gern auf der Leipziger Buchmesse und der dort eingerichteten Manga-Comic-Convention, auch wenns extrem überlaufen ist. Seine Lieblingszeichner treffen, Animekino, ganz viel Merch, ganz viel Gleichgesinnte. Super Sache! Allerdings bin ich kein wirklicher Cosplay-Fan muss ich gestehen. Deswegen fühle ich mich auf Events, die zu Cosplay-lastig sind manchmal eher fremd.

10. Superman oder nanananana Batman?

Ganz klar nanananana Batman. 😀 Superman fand ich immer öde, weil er seine Fähigkeiten einfach so hat. Das ist zu simpel, Freundchen. Und irgendwie ist sein Charakter meiner Meinung nach nicht getrieben genug. Hat zu wenig Fehler, Macken, Ecken oder Kanten. Der ist zu glatt. Nicht mein Ding.

Auf das taggen verzichte ich wieder einmal, um nicht eine neue Liebster Award Lawine loszutreten … die Dinger rollen immer durch die Bloglandschaft und walzen alles nieder 😉 Scherz. Habt ihr zur Zeit ein guilty pleasure, für das ihr euch auch ein klitzekleines bisschen schämt? Und was ist euer aktueller Ohrwurm? Wie ist denn euer System im DVD-Regal?