Anime- und Manga-News: Neues von Studio Ghibli?, Sailor Moon Crystal geht in die 3. Runde, Ghost in the Shell Castingneuigkeiten, unvm

Posted by in Anime

Bevor ich einige meiner ‚Lieblingsneuigkeiten‘ oder kontroverse Themen auf den Tisch packe, möchte ich auf einen Artikel hinweisen, der in der Zeit erschienen ist. Trost der rosa Haare. Ich bin immer etwas vorsichtig, was die Darstellung von Manga und Anime in den Medien betrifft. Als ich Teenager war hatten die einen verteufelt schlechten Ruf und ach sehr seriöse, große Zeitschriften wie der Spiegel haben sehr negativ und biased über Manga und Anime berichtet. Fast so als ob sie alles Gute rausgefiltert hätten. Das trägt natürlich nicht zur Akzeptanz bei. Aber das ist viele Jahre her. Die Nervosität bleibt aber. Der verlinkte Artikel schafft aber Verständnis für die üblichen Action-Shounen-Abenteuer, was mich prinzipiell erstmal sehr freut. Aber die Vielfalt wird trotzdem nicht erwähnt, es geht hauptsächlich um Actionspektakelchen für Teenager-Jungs. Wie wird eurer Meinung nach Manga und Anime derzeit in der Öffentlichkeit wahrgenommen?

Neues von Ghibli?

Ghiblifans werden dieser Tage vielleicht etwas schwermütig. Erinnerungen an Marnie wurde für einen Oscar nominiert – der vorerst letzte Animationsfilm von Ghibli? Das neue Jahr ist angebrochen, aber es gab recht wenig Neuigkeiten, wie es in 2016 für das Studio weitergeht, das eine Pause ankündigte, um sich neu zu arrangieren. Da der Film bei den Annie Award nichts abgeräumt hat, wäre es irgendwie doppelt bitter, wenn er bei weiteren großen Awards wie den Oscars in der Aufmerksamkeit untergeht, gerade als vielleicht vorerst letzter Film. Zumindest gibt es einige Hinweise und Kooperationen. So gibt es eine Zusammenarbeit zwischen Studio Ghibli, der französischen Produktionsgesellschaft und Wild Bunch bei Michael Dudok de Wits neuem Animationsfilm The Red Turtle. Außerdem weckt die Aussage von Hiromasa Yonebayashi Hoffnungen. Der hat erst letzte Woche verkündet, dass er an einem neuen Projekt arbeitet und dieses eine Zusammenarbeit mit Ghibli werden könnte. Das wären großartige Neuigkeiten, schließlich geht Erinnerungen an Marnie auf sein Konto, ein Film den ich wunderschön fand.

Quelle: animenewsnetwork.com und ghibliworld.de

Ein erster Blick auf die Outer Senshi in Sailor Moon Crystal Staffel 3

Vor einer Weile wurde bekannt, dass Sailor Moon Crystal eine dritte Staffel bekommt inklusive eines neuen Stabs. Die Animateure und Regiesseure werden ausgetauscht. Kürzlich wurde ein erstes Promobild veröffentlicht, dass inner und outer senshi zeigt. Das heißt inklusive der Fan-Favoriten Sailor Uranus und Sailor Neptun. Das Bild sieht meines Erachtens nach etwas lebhafter aus und erinnert etwas mehr an die ursprüngliche Serie, obwohl einige Gliedmaßen immer noch überdimensioniert lang und dünn sind. Nachdem ich die erste Staffel gelinde gesagt grottig fand, habe ich gar nicht in Erwägung gezogen weiterzuschauen. Die dritte Staffel war aber immer meine Lieblingsstoryline. Also: was tun? Darauf vertrauen, dass die neue Besetzung es bringt? Und die zweite nachholen … puh, ich glaube nicht. Und ihr?

Quelle: animenewsnetwork.com

Neuigkeiten über die Ghost in the Shell – Realverfilmung

Eine Nachricht, die mich ziemlich umgehauen hat ist, dass Michael Pitt den Lachenden Mann spielen wird – den ‚Bösewicht‘, wenn man so will. Zum Einen sind das große Nachrichten, weil der Darsteller eine sichere Nummer ist, wie ich finde. Sowohl in Hannibal als auch in I, Origins fand ich ihn immer sehr überzeugend – also gute Neuigkeiten. Überrascht bin ich aber darüber, dass der Gegner der Lachende Mann ist. Ich weiß nicht wie ich drauf komme, aber ich dachte die ganze Zeit über, dass die US-Variante ein Remake des ersten GitS-Films werden würde, die sich dem Puppetmaster widmete. Der Lachende Mann wiederum stammt wahrscheinlich aus dem Manga(?), v.A. aus der ersten Staffel von Ghost in the Shell Stand Alone Complex, der Serie. Und da war der Lachende Mann ein genialer Terrorist, aber auch extrem intelligent und nicht direkt eine brutale Seele. Die Beschreibung „a bitter and vengeful man with a body that is part robot“ passt da für mich nur so halb rein. Mal sehen, was die Amerikaner draus machen. Außerdem wurde im Januar berichtet, dass die Verfilmung von Disney zu Paramount wechselt. Gute Entscheidung? Wie wird der Einfluss auf den Film sein? Zwar ist bekannt, dass Disney längst nicht mehr nur Familienkino mit netten Helden und Singsang macht, aber der Wechsel klingt auch für mich nach der Möglichkeit, dass die US-Version von GitS düsterer und rauer werden könnte. Was haltet ihr von den Neuigkeiten?

Quelle: screenrant.com, screenrant.com, animenewsnetwork.com

Die Death-Note-Schwemme hat neue Gesichter

Nachdem letztes Jahr in Japan eine Live-Action-Serie basierend auf dem beliebten Manga rausgekommen ist, wurde für die kommenden Jahre sowohl eine amerikanische Verfilmung durch Adam Wingard angesetzt, als auch eine japanische. Vor kurzem wurden Fotos vom japanischen Cast veröffentlicht. Die haben offensichtlich eine kleine Auffrischungskur bekommen … man schaue sich alleine ‚Ryūzaki‘ an. Fotos findet ihr verlinkt in der Quelle.

Quelle: animenewsnetwork.com

Sanjis Nachname wurde enthüllt

Gerade bei One Piece achte ich schon gar nicht mehr drauf, ob ich den Nachnamen eines Charakters kenne. Da haben alle so fancy Namen, dass das gar nicht ins Gewicht fällt. Der Manga- und Anime-Dauerbrenner trumpfte aber vor einigen Wochen damit auf, dass Sanjis Nachname Vinsmoke ist bzw. er ein Sprössling der scheinbar bekannten Vinsmoke Familie ist. Undzwar der dritte Sohn … und er heißt San-ji (san = 3). Wie einfallsreich. Tatsächlich macht mich das jetzt aber etwas neugierig. Ich war immer ein großer Sanji-Fan. Obwohl ich vor Jahren aufgehört habe One Piece zu gucken oder zu lesen, hätte ich jetzt wieder Lust, da die Figur zentriert werden soll. Wie siehts bei euch aus? One Piece ja oder nein? Endlosserien ja oder nein, müsste ich wahrscheinlich eher fragen 😉 Sind solche Details wie Nachnamen für euch interessant?

Quelle: animenewsnetwork.com

Voltron ist back … und bald auf Netflix

Mh … wer hätts gedacht!? Netflix legt nach den Gerüchten um Anime-Eigenproduktionen nach und verpasst dem Kult-Mecha-Anime Voltron zusammen mit Dreamworks Animation Television ein Revival. Bei Voltron – Legendary Defender handelt es sich eigentlich um das US-Dub zweier Anime, die eigentlich nicht viel miteinander zutun haben: Hyakujū-Ō Golion und Kikō Kantai Dairugger XV. Klingt komisch, hatte aber wahnsinnig viele Fans und hat das Mecha-Genre maßgeblich mitgestaltet. Jetzt gibts also Futter – diesmal von Grund auf aus amerikanischer Schmiede. Mmmmh. Ich bin skeptisch. Aber hey. Netflix. 🙂 Findet ihr auch, dass die großen Streamingplattformen den Schuss noch nicht so ganz gehört haben und mehr Anime ins Programm nehmen sollten? Und was haltet ihr von der Idee einer Neuauflage?

Quelle: animenewsnetwork.com

Apropos die Streamingportale haben den Schuss verpasst … Anime2You berichtete neulich, dass einige Marvel-Anime der gängigen Superhelden-Franchises wie Iron Man ab jetzt auf Amazon Prime verfügbar sind. Was haltet ihr von den Neuigkeiten um Ghibli und Ghost in the Shell? Werdet ihr die dritte Staffel von Sailor Moon Crystal schauen? Habt ihr die vorhergehenden gesehen oder plant das noch?