Blogophilie April 2016

Posted by in Blogophilie, Internet

April, April, der macht was er will? Bunt durchmischt waren die Themen wirklich. Auf ein Neues: lesenswerte Artikel teilen. Jetzt. For non-german-readers and linked blogs: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share. 

Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen

Studio Ghibli veröffentlicht animiertes Video zum wohl ältesten Manga auf der Welt Auf anime2you gibts was Neues von Ghibli. Aber Achtung, bevor ihr jetzt an abendfüllende Zeichentrickfilme denkt, sei euch gesagt: es ist nur ein kurzer Clip. Aber ein schöner. Hach, Ghibli.

#ZurückNachMaycomb Teil III Oder: Das Ende ist, wo die Story beginnt … Kathrin zieht auf ihrem Blog Phantásienreisen das Fazit zu unserer gemeinsamen Leseaktion von Harper Lees umstrittenem „Gehe hin, stelle einen Wächter“. Und ich könnte es nicht besser ausdrücken!

Titelkrampf: Welche Filme von 2016 verstecken sich hinter diesen deutschen Titeln? Warum darauf warten bis der deutsche Verleih seltsame Filmtitel für den deutschen Markt ausspuckt? Der Filmtipp hat schon Mal vorausgeschaut.

Kultschrott – Batman Staffel 1 Episoden 3 und 4 Marcel spricht auf Filmschrott über die gute alte Bäm-Pow-Batman-Serie mit Adam West. Das ist witzig, kultig, aber macht ein bisschen nachdenklich: das war eigentlich mal ernst gemeint und nicht als Kultschrott gedacht. Heißt das etwa … ALLES wird mal Kultschrott?

GRÜSSE AUS FUKUSHIMA – WAS IST ERINNERUNG Die Filmlöwin spricht in ihrem Blog über Doris Dörries neusten Streich über die Sinnsuche einer Frau im durch die Umwelt- und Nuklearkatastrophe zerstörten Fukushima.

10+ Dinge, die ich von Twilight gelernt habe Und da sagt noch einer man kann aus Young-Adult-Romanen nichts lernen!? Auf Nordkomplott gibts gesammelte Erkenntnisse des Twilight-Nonsense. 🙂

Farbrausch: Del Toro in Colors Ich tummel mich nicht mehr bei Youtube und Vimeo. Muss ich auch gar nicht. Denn auf die Filmguckerin ist immer verlass – hier finden sich die interessantesten Kurzfilme und Analyse-Videos.

PAPRIKA UND DER PSYCHOTHERAPEUTISCHE TRAUM Auf Project Kitsune schrieb Robin über die Interpretationsmöglichkeiten und den psychoanalytischen doppelten Boden von Satoshi Kons Anime-Filmklassiker Paprika.

Vorbei ist vorbei! Don Pozuelo bereichert regelmäßg meine Blogleserei und meine Watchliste. Und ohne den wäre ich auf viele Filme nicht aufmerksam werden wie beispielsweise auf The Invitation. Dem müssen wir doch mal Tribut zollen.

Und der Lieblings-Tweet aus der Kategorie #Literatur kommt von …

Real Life

LOSE GEDANKEN ZUR JAPANISCHEN ARBEITSWELT Auf Japan Almanach: Tabibito’s Japan-Blog gibts einen kleinen Einblick in das Leben und Arbeiten in Japan. Da ich in der IT-Branche arbeite war der Einblick für mich besonders interessant. Erstmal lange rumsitzen und testen? Puh. In meinem aktuellen Projekt habe ich nach vier Tagen Einarbeitung anfangen müssen feste mitzuarbeiten. Aber wie mans macht … bringt alles so seine Probleme mit sich. Wobei der Druck im Artikel enorm klingt. Stichwort Freizeit und Reisen.

Manchmal ist weniger mehr! Frau Heldin spricht auf ihrem Blog über den Mehrwert. Den des Blogs, den des sozialen Lebens. Brauchen Freundschaften und Beziehungen einen Mehrwert? Wer denkt in Mengenangaben wie ‚Mehrwert‘? Regt zum nachdenken an.

Hinter dem Bechdel-Test – Noch ein Grund, warum Serien die besseren Filme sind Corinne schreibt im makellosmag über den Bechdel-Test, dass der eine Grauzone außer Acht lässt und darüber, dass Serien das irgendwie besser hinkriegen. Das impliziert irgendwie, dass in Filmen an der Entwicklung der Frauen gespart wird. Schade! Tatsächlich fallen mir zum Thema ‚die besseren Frauenfreundschaften‘ auch eher Serien-Beispiele ein.

Moderne Märchen. Nochmal ein Schwank aus der japanischen Arbeitswelt. Claudia hat ein paar Märchen-Interpretation des normalen Wahnsinns mit uns geteilt. Und das sind schon fast Schauermärchen 😉 aber sehr witzig. Es war einmal eine Zeit, da gab es Urlaub …

Schöne neue Frauen-Welt Larissa vom No Robots Magazine ist aufgefaleln, dass unter den 33 Bloggerinnen, die ihr kennen solltet v.A. Fashion-Bloggerinnen sind und welche, die sich dem Thema Kind widmen. Ist dass das Frauending? Klamotten und Kinder? Können wir nicht mehr? Kurz, knapp, wachrüttelnd.

Infor­ma­tik und alles rund ums Inter­net und die Bloggerei

„Die größte Motivation ist, Leute aufzuklären und zu unterstützten.“ Frau Margarete teilt mit uns einige der Kernthemen und -aussagen aus ihrer Forschungsarbeit aus den Jahren 2014 bis 2015, die sich mit dem Thema Blogger und Blogs auseinandersetzt. Was die Forschung an den kleinen Tierchen namens Blogger und ihre Motivation ergibt ist sehr spannend in der Artikelreihe zu lesen.

Am Anfang war das Bit: zum 100. Geburtstag von Claude Shannon Kurz und gut. Auf heise online ging es um Claude Shannon, den Pionier der Informationstechnik, der diesen Monat 100 Jahre alt geworden wäre.

Kunst, Design, Life­style, Musik

Crisp and Clean Stipple Portraits by Leib Chigrin Auf Illustration Age sieht man Pointillismus reloaded.

Tollwütig Tom Dianders mitreißenden Text über einen besonders zehrenden Durst stecke ich einfach mal in die Schublade Kunst.

Warum Seiyu in Japan wie Stars behandelt werden Auf der Manga- und Anime-Webseite Sumikai erschien ein Special um Seiyu, japanische Synchronsprecher. Sehr lesenswert auch für diejenigen die bisher nicht wussten, dass Synchronsprecher in Japan echte Stars sind, während hierzulande v.A. über Synchro gemeckert wird.

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

Guy Goes on Subway With Ridiculous Fake Book Covers and Records People’s Reactions Was Twisted Sifter da mit uns geteilt hat ist keine Raketenwissenschaft. Wenn man mit diesen Buchtiteln in der Öffentlichkeit sitzt, kann das nur die Blicke der Leute auf sich ziehen. Aber es ist lustig.

Nach 33 frage ich nicht, aber wer sind die fünf BloggerInnen, die man eurer Meinung nach kennen muss? Da Frau Margerete über ihre Forschungsarbeit sprach, machen wir uns doch mal einen Spaß und hauen uns die Themen unserer Abschlussarbeiten um die Ohren. Worum gings bei euch? Wir sind ein bunter Haufen Leute im www, da kommt bestimmt ne Menge zu Tage 😉 Kennt ihr Claude Shannon? Und habt ihr einen Lieblingssynchronsprecher? Was ist euer Lieblingsmärchen aus der Arbeitswelt?