Blogophilie Mai 2016

Posted by in Blogophilie, Internet

Ohne lange Umschweife in eine neue Runde. 🙂 For non-german-readers and linked blogs: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share. 

Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen

DIE STILLEN BOTSCHAFTEN HAYAO MIYAZAKIS Im Blog Projekt Kitsune schreibt TYPHAINE über einige der Hauptmotive von Hayao Miyazakis Animationsfilmen, die Hintergründe und Miyazakis Intention am Beispiel einiger bekannter Filme wie Prinzessin Mononoke.

Geschichte des amerikanischen Comics Teil 3: Das Goldene Zeitalter Hemator beschäftigt sich in einem weiteren Teil der Reihe über die Geschichte des amerikanischen Comics unter anderem mit dem zu zweifelhafter Berühmtheit gelangten Comic Code.

Überflieger. Warum manche Menschen erfolgreich sind – und andere nicht Cathrin Rubin hat Malcolm Gladwells Buch gelesen, dass eine Antwort auf die Frage geben soll und erklärt uns was nach Meinung des Autors das Geheimrezept ist, aber auch was an der Theorie kränkelt.

(R) Wild – Von Wölfen und Menschen Man hört Stepnwolfs Begeisterung über Nicolette Krebitz‘ Film deutlich heraus – die Neugier ist geweckt.

Rezension: Swetlana Alexijewitsch: Tschernobyl – Eine Chronik der Zukunft Im April jährte sich das Atom-Unglück von Tschernobyl. Anette hat sich mit dem Thema beschäftigt und stellt mitsamt Swetlana Alexijewitschs Buch menschliche Schicksale vor.

Woher meine Angst vor dicken Büchern kommt Gut gesagt liebe Liesa. Mir gehts da genauso. Nur, dass ich es durch das liebe Arbeitsleben und viele andere Verpflichtungen inzwischen auch so schwierig finde Zeit zum lesen zu finden.

Der Engel (#1-4) Auf Filmherum wird der Comic Der Engel des deutschen Künstlers Tomppa vorgestellt, um den ich auch schon länger rumschleiche … danke fürs dran erinnern. 🙂

Die Freitagsfrage #18: Jane Bond statt James Bond? Die singende Lehrerin fragt, ob wir einen weiblichen James Bond brauchen und antwortet so wie man es von einer Frau vielleicht im ersten Moment nicht erwartet. (Meine Antwort ist allerdings dieselbe: nein, brauchen wir nicht.)

Vom nationalen Unwohlsein – Ondjaki: Die Durchsichtigen Andrea kommt immer mit Buchtipps um die Ecke, von denen ich noch nie etwas gehört habe, die aber offensichtlich große, anekdotenreiche Geschichten zu erzählen haben. Diesmal geht die Weltliteratur-Reise nach Angola.

VOM GENRE I: REPETITION UND WIEDERHOLUNG xsehu hat das Versprechen gehalten und wartet jetzt mit filmtheoretischen Themen auf!

[Leselog: Victor Hugos „Les Misérables“] Part 2: Cosette Oder: Warum nur kürzt man ein solches Meisterwerk? Kathrin berichtet etappenweise vom Mammut-Leseprojekt „Les Misérables“ und davon, dass Klassiker gerne mal an den falschen Stellen gekürzt werden.

Die Bestimmung/Divergent: Film vs. Buch Anhand eines Dialogs zwischen Leser und Zuschauer verklickert uns Cathrin Rubin Unterschiede von Film und Buch und lässt Reiz und Probleme beider Medien besser verstehen.

Real Life

Oh, Jesus – Jessi gastbeitragt über Religion Im großartigen Makellosmag gibt es jetzt regelmäßig Gastbeiträge und Interviews mit Bloggern, die ihr sicherlich auch kennt (oder kennenlernen sollten). Und ein solcher Gastbeitrag beschäftigt sich mit Religion und wie Menschen begegnet wird, die religiös sind.

Ein Liebesbrief. An meine Oma Ein sehr rührender, offener Brief. So gesehen im No Robots Magazine. Ich vermisse meine Omas.

Kleinstadtflair unter Großstadtbedingungen Als ich irgendwann nach Magdeburg gezogen bin, gab es auch reichlich Vorurteile gegen die Stadt. Und die Menschen haben mich diese zu gern spüren lassen. Auf ZEIT online findet Valerie Schönian Worte die das Magdeburg-Gefühl besser beschreiben. Das ist nämlich schöner als sein Ruf.

Und so halten wir einen Moment inne Larissa vom No Robots Magazine hat Zeitgefühl.

Aufräumen auf Japanisch: Weniger ist mehr Auf Sumikai geht es um die japanische Aufräum-Kultur. Faszinierend 🙂 Ich als Sammler (DVDs, Bücher, … Klamotten) halte ja auch irgendwie so Ordnung. Aber wer wenig hat, hat immer eine minimalistische und schöne Wohnung schätze ich. So oder so kenne ich genug Leute, die auch mal einen cleaning instructor brauchen … .

Japan by the Book Japan-Reisebericht mit Büchern – was will man mehr? 🙂 So gesehen auf Binge Reading & More. Jetzt hab ich direkt Fernweh …

JLPT – Der standardisierte Japanisch-Test Auf Sumikai wird uns erklärt wie der JLPT, der Japanese Language Proficiency Test funktioniert. Ich habe selber schon Mal einen abgelegt und finde der Artikel bringt das wissenswerteste auf den Punkt. Was mich aber tatsächlich immer etwas missmutig stimmt ist, dass es keine fest vorgegebenen Kanjilisten gibt, sondern eher lose Richtlinien. Das Lernen hört nie auf …

Infor­ma­tik und alles rund ums Inter­net und die Bloggerei

EIN BEITRAG AUSSER DER REIHE: PROFESSIONELLE BILDER FÜR DEN EIGENEN BLOG Wenn Mara so darüber schreibt, dass sie professionele Bilder für professionelle Zwecke anfertigen ließ, denke ich mir so … könnte ich auch mal gebrauchen.

Self-Hosting: Lohnt ein Umzug auf WordPress.org? Der Blog 1 Thing To Do erörtert wie sinnvoll der Umzug ist, wann man das in Erwägung ziehen sollte, führt an das Thema heran und nennt einige Stellen wo man Hilfe finden kann.

Kunst, Design, Life­style, Musik

Manga Mondays ~ Yoshiyuki Sadamoto Diesen Monat hat das von mir sehr geschätzte Online-Magazin Illustrator’s lounge dem Zeichner und Character Designer von u.a. Neon Gegesis Evangelion ein Portrait gewidmet.

„MANUS X MACHINA“ REVEALS THE COMPLEX CONSTRUCTION OF FASHION’S MOST ELABORATE GOWNS Auf fashionista.com gibt es eine Auswahl von faszinierenden Kleidern, die in ihrer Einzigartigkeit und ihrem Design ganz nah an Kunst rankommen.

The Detail in These Paintings by Leng Jun is Astounding (19 Photos) Fotorealismus in Grafiken zu erzeugen fand ich schon immer wahnsinnig faszinierend. Für mich als Hobby-Zeichnerin war das immer das höchste Ziel – entgegen der Meinung meiner Kunstlehrerin XD Twisted Sifter hat mit uns die Werke von Leng Jun (冷军) geteilt – das lässt Neid aufkommen. Und Bewunderung.

A Mesmerizing Hyperlapse Tour Through the Tokyo Metropolis Nochmal Twisted Sifter: diesmal mit einem atemberaubenden Video.

Klick auf den Button, um Inhalte aus Vimeo zu laden.
Lade Inhalte

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby8xNjM2NjI4NTciIHdpZHRoPSI5NjAiIGhlaWdodD0iNTQwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2Via2l0YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIG1vemFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Und zu guter letzt noch ein via Facebook gefundener Kurzfilm, der mich sehr gerührt hat. The Life of Death

Klick auf den Button, um Inhalte aus Vimeo zu laden.
Lade Inhalte

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby8xNTQ3Mzk3MTAiIHdpZHRoPSI5NjAiIGhlaWdodD0iNTQwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2Via2l0YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIG1vemFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

The most adorable short film – The Present Ohne China Bambi wäre wohl dieser rührende Kurzfilm an mir vorbeigegangen:

Klick auf den Button, um Inhalte aus YouTube zu laden.
Lade Inhalte

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHR5cGU9J3RleHQvaHRtbCcgd2lkdGg9Jzk2MCcgaGVpZ2h0PSc1NzAnIHNyYz0naHR0cDovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9XanFpVTVGZ3NZYz92ZXJzaW9uPTMmJyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49J3RydWUnIHN0eWxlPSdib3JkZXI6MDsnPjwvaWZyYW1lPg==

Ganz schön viel diesmal. Was habt ihr im Mai gelesen, dass bleibenden Eindruck bei euch hinterlassen hat? Was sind so die gängigen Vorurteile über die Region oder Stadt in der ihr lebt/gelebt habt?