Auf ein Wort: Der 1000. Artikel

Posted by in Gedanken

Wie ist die Zeit vergangen! Der Blog ist nun schon über 5 Jahre alt und hat einen Umzug überstanden und sogar ganz viele Leser mitgenommen. Das Bloggen ist zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden, den ich nicht missen möchte. Ich muss mich bei 261 Menschen bedanken, die diesem Blog folgen – und da sind noch nicht mal diejenigen einberechnet, die sich auf Facebook, Twitter, Feedly, Bloglovin und andere Plattformen verlassen. Der Austausch mit euch, auch das Lesen der Artikel von Bloggerkollegen ist für mich eine großartige Sache. Ich finde Gehör bei Themen rund um meine Liebe zu Literatur und Filmen und ihr gebt mir ständig Anlass zum nachdenken und um mal über den Tellerrand hinauszuschauen. Vielen Dank dafür! Der heutige Artikel ist einfach ein Blick zurück auf 1000 Artikel, fünfeinhalb Jahre bloggen und der Ort und Zeitpunkt um danke zu sagen.

Ein Rückblick

Über 10.000 Kommentare sind seit meinem Start mit dem ersten Blogartikel Hallo Welt! vergangen. Damals war mir noch nicht ganz klar in welche Richtung sich der Blog bewegen wird. Ich habe erstmal einfach so drauf los geschrieben und das eher etwas unregelmäßig. Leser kamen erst als ich mir überlegt hatte wie ich Regelmäßigkeit in meine Schreiberei bringe. Die Rubriken wurden geboren. Der Fantastische Film hat heute 60 Ausgaben und läuft damit so ziemlich genau fünf Jahre. Genauso wie meine Rückblicke. Auch Netzgeflüster, die IT-Kategorie, und ausgelesen (Literatur) feiert bald 50 Ausgaben. In der Werkschau-Rubrik 7éme art widme ich mich jeden Monat einem Thema. Dabei waren Themen wie Vampirfilme, Moral Disaster Movies, Body Horror, Episodenfilme, Filme aus dem Studio Ghibli, und noch so viele mehr … . Dem gegenüber stehen knapp über 460 Filme, die ich hier im Blog besprochen habe und 175 Serienstaffeln. Krass. Das ist eine ganze Menge. Genauso wie 1000 Artikel. Das alles bringt mich näher an meinen kleinen Traum von der persönlichen Film/Serien/Literatur-Review-„Datenbank“. Ob ich es wirklich mal schaffe hier alles zu sammeln, was ich mal gesehen habe? Wäre ziemlich cool.

Davon mal abgesehen sind übrigens die meist geklickten Artikel MyLittleJob – Erfahrungen nach zwei Wochen, MyLittleJob – Erfahrungen nach zwei Monaten – das Thema reißt seit Jahren nicht ab und wird inzwischen mehr ein Erfahrungsaustauch zwischen den Nutzern des Portals, da ich dort schon lange nichts mehr tue. Außerdem Serienlandschaft: Hannibal und die Sache mit dem Hirsch, Pretty Little Liars TAG, Serienlandschaft: Review „The Returned“ (US) und Vergleich zu „Les Revenants“ und „The OA“ – Deutungen, Diskussion und das Ende der ersten Staffel. Letzterer freut mich besonders, da er sehr ‚jung‘ ist im Vergleich zu den anderen Artikel. Trotz der wachsenden Klickzahlen diskutieren noch recht wenige mit mir 😉 Auch die Artikel über Vergleiche zwischen Bücher und Filmen kommen gut an, was mich sehr freut.

Was nicht so gut klappt

Im Laufe eines Blog-Lebens gibt es schon einige Seltsamheiten auf die man zurückblickt. Trolle, durch wordpress.com gesperrte Webseiten, etc etc. Oder einfach große, zeitintensive Nummern wie den Umzug zur selbstgehosteten Lösung unter Mitnahme der Follower. Grundsätzlich bereue ich den Umzug noch immer nicht, auch wenn man hin und wieder mal gegen Probleme läuft. Aber diese Probleme treten in ähnlicher Anzahl und Frequenz auf wie die Probleme die man bei wordpress.com hat, wenn es dort irgendwelche Änderungen gibt oder lieb gewonnene Funktionen verschwinden oder anders aussehen. Was ich aber schon ein bisschen bereue ist, dass ich nicht früher umgezogen bin. Viele lesen mich durch ihrem WordPress-Reader, was mir einige Umstände bereitet, denn so muss ich eine Weiterleitung eingeschalten lassen, was mich ein paar Euro pro Jahr kostet. Außerdem ist der wordpress-Reader eine relativ starre Variante eines Feedreaders im Gegensatz zu Feedly und Konsorten. Ich würde die Weiterleitung gern abstellen, aber ich vermute, dass viele nicht den Umweg gehen werden, meine jetzt normale URL (http://miss-booleana.de) ihrem WordPress-Reader hinzuzufügen (anstatt von missbooleana.wordpress.com). Aber das ist ja der Moment euch zu fragen, wieviele Umstände euch das bereiten würde? 😉

Im Laufe der Zeit ist das Interesse an meinem Blog aber doch gesunken, wenn ich mir so die Klickzahlen ansehe. Nicht viel und kein Grund zum rumheulen, aber doch eben merklich. Und es landen auch nicht mehr soviele Kommentare unter meinen Artikeln wie früher, zumindest bilde ich mir das ein. Auch ein paar lieb gewonnene Blog-Veteranen der ersten Stunden (zumindest meiner ersten Stunden als Bloggerin 😉 ) haben ihre Blogs ganz eingestampft oder sind eher inaktiv oder kommentieren zumindest nicht mehr bei mir. Falls sie mitlesen, dann bekomme ich das ohne Likes und Kommentare wohl nicht mit. Ein bisschen traurig macht es mich schon manchmal. Aber zu einem Großteil liegt es wahrscheinlich daran, dass es da draußen auch ein Leben gibt und das ist nur natürlich und richtig, dass das die erste Geige spielt. Und so ist das eben auch bei mir. Möglicherweise verprelle ich mit meinen späten Antworten auf Kommentare einige Leser? Ich weiß es nicht. Aber ich bin für konstruktive Kritik offen. Gibt es etwas, dass ich eurer Meinung nach am Blog ändern sollte?

Was zwar schon besser klappt ist mein Kommentierverhalten. D.h. ich komme besser hinterher mit dem kommentieren der Artikel als noch vor einigen Monaten, wo ich manchmal Kommentare erst nach 3 Monate beantwortet habe. Mein Problem ist immer, dass ich den Blog mit Leben füllen und reden will und zuerst die Artikel schreibe, danach aber immer wenig Zeit finde auch die Kommentare zu beantworten. Und das, obwohl ich über alle sehr glücklich bin und sie auch alle lese. Aber ich habe mich gebessert und will das noch steigern. Klein anfangen und tief stapeln und so 🙂 Was mir manchmal zu Denken gibt ist aber doch wieviel Zeit in den Blog fließt. Zeit, in der ich auch anderen, alten und geliebten Hobbys nachgehen könnte wie dem Zeichnen, was oft zu kurz kommt. Aber wenn ich nicht blogge, bin ich tatsächlich auch unglücklich darüber. Und so mache ich eben das, was mir unter den Nägeln brennt.

Was ziemlich gut klappt

Denn, das was ziemlich gut klappt ist das Schreiben. Das wird jetzt keine Selbstbeweihräucherung. 😉 Was ich meine ist, dass ich jede Woche am liebsten 10 Artikel in die Welt schicken würde, weil es soviel Themen gibt, die ich mit euch teilen und diskutieren möchte. Ich habe jeden Monat eine lange Liste von potentiellen Artikeln, die ich nicht geschafft habe und das obwohl jede Woche drei oder sogar vier online gehen, was ich schon ziemlich kontinuierlich finde. Es gibt hier keine Krisen, es gibt kein Stop … ich könnte schreiben und schreiben und schreiben. Und das ist vielleicht das, was alles überstrahlt, das manchmal Probleme macht. Und als ob das nicht schon genug wäre, sind da die Menschen, die ich durch den Blog kennengelernt habe, von denen ich einige meine Freunde nennen darf – die liebe Sani und Kathrin beispielsweise 😉 Und das ist – um es mal kurz zu machen – die Hauptsache und der beste Grund für das alles hier. Das verrückte im Leben sind doch die Kausalketten. Wäre ich nicht dahin gezogen, wäre dieses und jenes nicht passiert. Hätte ich einen anderen Job angestrebt, wäre ich nie meinem Freund begegnet. Wäre ich nicht zum Zeitpunkt x am Ort y gewesen , … usw. Hätte ich keinen Blog gestartet, hätte ich viele von euch nicht kennengelernt, hätte viele interessante Gespräche nicht geführt und meine Welt wäre ein Stück kleiner geblieben als sie ist. Gut also, dass der Blog da ist.

Natürlich gibt es auch im Leben eines Blogs so kleine Meilensteine. 2012 habe ich über meinen ersten „Fantastischen Film“ geschrieben – das war damals Die Haut in der ich wohne. Am 24.02.2013 habe ich beispielsweise meine erste Werkschau (7éme art) geschrieben. Das Thema damals: Oscar-nominierte Filme. 2015 war ich als Miss Booleana sogar im Radio (und sehr nervös). Das war auch das Jahr in dem ich Sani besucht und Görlitz als Filmstadt kennengelernt habe – in einer exklusiven Führung 😉 Auch Blogparaden sind immer wieder eine schöne Gelegenheit Neues kennenzulernen und man genau draufzuschauen, was man im Laufe der Zeit schon alles gesehen und erlebt hat. Eigene Blogparaden sind immer eine große Nummer und ich bin immer sehr gespannt, was alles zusammengetragen wird. Fast schon monumental in seinem Umfang war wohl meine Blogparade Blogparade: My 100 greatest films of the 21st century … so far bei der einfach mal 1141 Filme von euch und mir zusammengetragen wurden. Außerdem immer wieder eine wunderbare Aktion: das gemeinsame Lesen mit Kathrin. 2016 erschien auch einer meiner Lieblingsartikel zum Thema IT: Haben Algorithmen wirklich Vorurteile? Im Juni 2016 durfte ich für das Makellosmag schreiben und auch immer mal wieder für das No Robots Magazin. Ich könnte noch eine Weile so weitermachen … in fünfeinhalb Jahren kommen einige schöne Erinnerungen zusammen.

Das Best-Of Suchmaschinen-Anfragen

… gebt’s doch zu, ihr habt das alles nur gelesen, weil ihr gehofft habt, dass sowas kommt, oder? 😉 Da ich weiß, dass ihr euch immer sehr über sowas freut, habe ich mal die besten Suchmaschinen-Anfragen des letzten Jahres ausgepackt und kommentiert. Und ja. Seufz. Mir ist bewusst, dass ich mit diesem Artikel noch mehr von der Sorte provoziere. Da seht ihr mal, was ich alles für euch tue, liebe Leser 😉

the returned auflösung ich spoilere nicht! Aus Prinzip 😉
hannibal hirsch ja, ich habe schon mitbekommen, dass euch das sehr beschäftigt …
was bedeutet der hirsch bei hannibal … just saying
cat’s eye hausmädchen ich weiß ja nicht worauf du hinauswillst … aber das Trio leitet ein Café und sind keine Hausmädchen
was ist ein manga ausgezeichnete Frage! Es gibt auch eine Antwort
movie parfümerie frau telefon das brauch noch etwas mehr Plot, glaube ich
raul esparza freundin Frag doch mal Raul Esparza
miss booleana Das bin ich! 😀
mads mikkelsen liebesszenen Wir wollen alle Liebesszenen mit Mads Mikkelsen, nicht vordrängeln
penny dreadful season 3 finale horrible Also … so würde ich das jetzt nicht sagen.
neon genesis evangelion realistic nein, nicht so sehr (hoffe ich)
werde mit masterarbeit nicht fertig das ist schlimm
erotischste filmszenen aller zeiten aha 🙂 die Filme habe ich noch nicht gesehen, glaube ich
filme mit viel sex … hm. Da deutet sich ein Trend an.
anime um dem traum kampfen Oh da gibts einige. Mila Superstar, Hikari, … mein Gott sogar Pokémon!
viel in into the badlands oh ja, da ist wirklich viel. Viel kämpfen. Viel Mohn. V.A. viel Daniel Wu, was gut ist 🙂
hefter über usa schulaufgabe ich weiß nicht .. da bist du bei der Singenden Lehrerin vielleicht besser aufgehoben!? Ich bin mehr so der UK Fan
sinnlose masterarbeit nana…. so schlimm? Aber ich erinnere mich solche Gedanken auch gehabt zu haben …
welches volumen shampoo von balea ist das bessere einfach alles gleichzeitig draufkippen, wirkt bestimmt (auf die eine oder andere Art)
gefühl die arbeit meines betreuers zu schreiben und nicht meine eigene ha, das Gefühl kenne ich
hat netflix auch neuere filme ohne zuzahlung ja
der unterschied zwischen sailor moon und sailor moon chrystal crystal ist billiger produziert und irgendwie unpersönlicher …
wo kann man daredevil im free tv sehen ? nirgends … Netflix heißt das Zauberwort
amazon prime warum kostet revenge plötzlich geld weil das eine gute money machine ist, Serien nur zeitweise verfügbar zu machen
starke weibliche charaktere in der literatur ranking Mensch! Prima Idee für einen Artikel, danke!
schlechtes gefühl masterarbeit oha … vielleicht mal mit jemandem darüber reden
karoline herfurth american gods nein … nein nein, das ist Emily Browning
diplomarbeit macht mich fertig oha – da auf jeden Fall mit jemandem drüber reden
warum ist hannibal lecter so eine obsession für den zuschauer weil Serienkiller idR nicht geniale und kultivierte Personen sind (so sagt man)
der club der toten dichter hat eine generation von lehrern verdorben was!? warum!? wie kommt man denn zu so einer Aussage!!??
wart ihr schon mal in norwegen ja …
verbindung sherlock docror who ja, die suchen auch ganz viele Fans da draußen und finde keine sinnvolle, witzig ist der Gedanke trotzdem
üble gedanken wegen masterarbeit schon mit jemandem darüber geredet?
behutsam bruce willis filme deutsch komplett … gibt es denn behutsame Bruce Willis Filme?? Ich empfehle Stirb Langsam.

… ich weiß ja nicht wie es euch geht. Aber ich stelle mir gerade vor wie jemand bei einer Suchmaschine ausformulierte Fragen eingibt als ob er persönlich mit jemandem spricht wie zum Beispiel „wart ihr schon mal in norwegen“ oder „kannst du Burger in Magdeburg empfehlen“ und habe hier gerade vor dem PC eine Menge Spaß. 🙂 Hrhrhr. Manchmal weiß ich nicht, was mich mehr erstaunt: was manche Leute in eine Suchmaschine eingeben oder dass die Anfragen sie tatsächlich zu mir geleitet haben.

… und ein Dankeschön!

Ha! Wer es geschafft hat bis hierhin zu lesen, den erwartet unter Umständen eine Überraschung. 🙂 Ich möchte mich bei den Lesern des Blogs bedanken, die hier mit mir diskutieren und mir mitunter schon Jahre treue Begleiter in den Tiefen des www sind. Mein Dank gilt dabei allen – aber ich möchte auch an die Leser etwas verlosen. Es ist nur eine kleine Aufmerksamkeit. Ich verlose die ersten zwei Ausgaben des Manga Inu Yasha, eines ziemlich bekannten Manga-Klassikers von Rumiko Takahashi mit dem Thema Mystery und Abenteuer. Außerdem den Manwha Mary Godwin von Jin S. Yoo & Soul A. Park komplett, d.h. in zwei Bänden abgeschlossen. Er handelt von Mary Godwin, die seltsame Dinge erlebt, während sie ihr Buch Frankenstein schreiben will – es ist quasi historic fiction. Außerdem den ersten Band des Manga Gipfel der Götter von Jiro Taniguchi und Baku Yumemakura, in dem es um Männer geht, die vom Bergsteigen besessen sind und einen evtl folgenschweren Fund machen. Allerdings weise ich euch darauf hin, dass Gipfel der Götter und Inu Yasha fortlaufende Serien sind, d.h. ich schenke in dem Fall ’nur‘ den Anfang einer Buchreihe. Außerdem handelt es sich bei Inu Yasha und Mary Godwin um gebrauchte (aber sehr gut erhaltene) Exemplare aus meiner Sammlung. Nur Gipfel der Götter Band 1 ist neu, weil ich meine Ausgabe nicht hergeben will. 😉 Meine Geschenke sind also klein und bescheiden. Aber das Dankeschön ist trotzdem groß und kommt von Herzen. 🙂 Wer also Lust auf eins der drei Päckchen hat, sollte mir bis einschließlich 21. April einen Kommentar schreiben und als Stichwort entweder INU, MARY oder GIPFEL reinschreiben. Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen ein unverfänglicher erster Einblick in Manga oder einfach mal was Neues 😉 In dem Sinne: danke, dass ihr solange dabei seid – ohne euch wäre das hier nix. Wowza. Tausend Artikel.