Miss Booleana

Rückblick: Juni 2017

Posted by in Rückblick

Warm! Viel los! Eigentlich war ja erst letzte Woche Sommeranfang, aber rein temperaturen-technisch hat der Sommer einen Frühstart hingelegt. An so manchen Nachmittagen im Büro fühlte sich mein Hirn wie Matsch an. Ich bin kein Fan von Hitze und alles ab 26° ist für mich Hitze. Immerhin scheine ich es dieses Jahr etwas besser zu vertragen. Versteht mich nicht falsch … Sommer ist immer was zum sich drauf freuen. Lesen auf dem Balkon, Eis essen, schwimmen gehen und eine Stadt, die aufblüht. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es ist wahnsinnig…read more

Serien-Besprechung: ‚Les Revenants‘ Season 2, oder: wenn Lieblingsserien überraschend eine zweite Staffel bekommen

Posted by in Review, Serienlandschaft

Die französische Serie Les Revenants habe ich zur deutschen Erstausstrahlung 2014 im Free-TV gesehen und die Serie schlug bei mir ein. Von null auf 100 zu einer der Lieblingsserien. Das Konzept der Serie, die selber auf einem Film namens The Returned (2004) basiert, wurde in mehreren Serien aufgegriffen und schien ein populäres Thema zu werden (bspw. Glitch – auch so eine Serie, bei der Menschen einfach von den Toten auferstehen). Zu allem Überfluss erhielt Les Revenants ein US-Remake, das man bei Netflix sehen konnte, bevor Les Revenants dem Programm hinzugefügt…read more

Reise, Reise: Frankfurt am Main

Posted by in Reise

Jetzt wo der Juni schon fast wieder rum ist, wird es doch Zeit von den Abenteuern des Monats Mai zu erzählen solange die Erinnerung noch frisch ist. Die Nippon Connection rief und ich beschloss in den Blogger-Außeneinsatz zu gehen. Da der Mister und ich noch nie in Frankfurt waren, wollten wir zusammen dort hin und nebenbei noch ein bisschen Sightseeing machen. Planerisch gesehen kein leichte Aufgabe bei soviel Programm und so wenig übrigen Urlaubstagen. Und die Hitze war unser Feind. Nach Frankfurt auf vielen Wegen … das Wichtigste in kurz…read more

Fantastischer Film: Hot Fuzz

Posted by in 2007, Fantastische Filme, Film, Komödie, Review, Thriller, UK

Nicholas Angel (Simon Pegg) hat nicht nur einen bezaubernden Namen, sondern ist auch noch ein Vorzeige-Polizist. Mit der Anzahl seiner Abzeichen und Qualifikationen, sowie mit seiner Auflösungsquote stellt er seine Kollegen in den Schatten. Und weil die das nicht so toll finden, versetzen sie ihn kurzerhand in das beschauliche Örtchen Sandford, in dem die Zahl der Verbrechen frappierend gering ist. Dementsprechend sind die Beamten in Sandford eher ein verschlafener, gutgläubiger Haufen. Nick steht dabei Danny Butterman (Nick Frost), der Sohn des Inspektors, als Kollege zur Seite. Der steht zwar auf…read more

Vergleich zwischen Buch und Serie: Neil Gaimans ‚American Gods‘ vs. ‚American Gods‘ Season 1

Posted by in Serienlandschaft

Dass American Gods von Neil Gaiman eins meiner Lieblingsbücher ist, ist wahrscheinlich schon hinlänglich bekannt. Umso gespannter war ich, was Bryan Fuller aus der Serie machen würde. Aber schon als ich das erste Mal die Opening Credits sah, war ich überzeugt, dass das gut wird. Und die Casting-Meldungen haben mir allesamt ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Schön divers und kontrovers ist die Serie geworden. So mag ich Fantasy. Werfen wir aber mal einen Blick auf die Unterschiede zwischen Buch und Serie, da gibt’s einige spannende Änderungen. Der Artikel enthält leichte/wenige…read more

Serien-Besprechung: ‚American Gods‘ S1, oder: American Dream trifft Götterdämmerung

Posted by in Review, Serienlandschaft

Wenn Lieblingsbücher verfilmt werden, ist das immer so eine Sache. Die Einen sind schon vorher sehr reserviert und haben Bauchschmerzen bei dem Gedanken. Ich? Ich freue mich drauf. Was gibt es spannenderes als zu sehen was ein anderer daraus macht? Nörgeln kann ich hinterher. Als es hieß, dass ‚American Gods‘ als Serie umgesetzt wird, musste ich außerdem auch wenig Bauchschmerzen haben, denn Bryan Fuller würde die Serie stemmen. Der hat zuvor schon ‚Hannibal‘ neu aufgelegt und (leider nur sehr kurzweilig) zu einer meiner Lieblingsserien gemacht. Dementsprechend hatte ich vollstes Vertrauen,…read more

ausgelesen: Thomas Mann „Der Zauberberg“, oder: Wie ich von einem Buch Antworten verlangte.

Posted by in ausgelesen, Review

„Zeitroman“. „Zeitroman“, so nennt Thomas Mann seinen Zauberberg, eins seiner Lebenswerke. Ich habe noch nie zuvor etwas von Thomas Mann gelesen. Drei Monate und ein paar Tage – solange habe ich gebraucht, um die 1000 Seiten und damit den Zauberberg zu erklimmen. Thomas Manns Mammutwerk ist ein in der Zeit vor dem ersten Weltkrieg angesiedelter Roman, dessen Held Hans Castorp seinen Cousin Joachim im Sanatorium Berghof in der Schweiz besucht. Sein Aufenthalt ist für drei Wochen angesetzt, aber bald schon merkt er, dass die Gebirgsluft ein Leiden freisetzt, das in…read more

Anime- und Manga-News: u.a. Miyazaki macht eben doch einen neuen Film, Wolfs Rain endlich wieder in Deutschland, der Ghibli-Themenpark unvm

Posted by in Anime

Wenn mich die Welt enttäuscht, lese ich in letzter Zeit einfach Manga-Anime-Neuigkeiten. Und die machen mich zunehmend glücklich. Und das erklärt vielleicht auch ein wenig, warum die Flucht in Anime-Welten so wunderbar ist. Aber zum Thema … . Worauf wir alle gewartet haben: 2020 eröffnet der Ghibli-Themenpark Träume werden vielleicht doch wahr. Toshio Suzuki und der Gouverneur der Präfektur Aichi (Hideaki Ômura) haben die frohe Botschaft verkündet. 2020 soll in Aichi ein Themenpark eröffnen, der sich thematisch v.A. an Mein Nachbar Totoro orientiert und sehr naturlastig sein soll. Ich kann…read more

Netzgeflüster: Podcast-Besprechungen – u.a. ‚Alice Isn’t Dead‘ S1, ‚S-Town‘, ‚The Black Tapes‘ S1 & S2, ‚Tanis‘ S1 & S2

Posted by in Netzgeflüster

Es ist ja hinlänglich bekannt, dass ich süchtig nach Podcasts und zuweilen auch Hörbüchern bin, obwohl ich lange und hartnäckig behauptet habe, dass ich nicht weiß, was ich mit dem gesprochenen Medium anfangen soll. Von kleineren Ausflügen ins Medium mal abgesehen (Serial Season 1). Inzwischen ist das etwas anders … insbesondere in den letzten paar Monaten habe ich einige Podcasts und Hörbücher vom Fleck weg zu Ende gehört. Besonders angefixt bin ich von zusammenhängenden Geschichten oder größeren Universen wie in Welcome to Night Vale. Und von der Sorte habe ich…read more

Serien-Besprechung: „Designated Survivor“ Season 1

Posted by in Review, Serienlandschaft

So langsam sollte ich mal zu meinem Usus zurückkehren Serien auch dann in etwa dann zu besprechen, wenn ich sie gesehen bzw. zu Ende gesehen habe. Dann gehe ich heute mal mit gutem Beispiel und voller Tatendrang voran … Review ist spoilerfrei. „Designated Survivor“ Season 1 Die Polit-Drama-Serie Designated Survivor aus dem Hause ABC hat sich mit seinen guten Quoten eine sogenannte back to nine order verdient und wurde noch während ihrer Laufzeit in der ersten Staffel von 13 auf 21 Episoden verlängert. Und ich behaupte mal frei raus, dass…read more