Miss Booleana

Horrorctober 2017 – The House of #Horrorctober

Posted by in Film, Serienlandschaft

Es ist nicht zwingend Halloween was immer im Oktober den #Horrorctober und das Schauen von Horror-, Mystery- oder Slasher-Filmen einleitet. Ich weiß, dass Halloween vielen verhasst ist 😉 Mir zwar nicht, aber es ist auch einfach der Beginn der dunklen Jahreszeit und weckt andere Assoziationen und Stimmungen. Ich für meinen Teil werde dieses Jahr das dritte Mal am #Horroctober teilnehmen und ähnlich wie letztes Jahr noch mit Serien und vielleicht sogar mit Büchern eins drauf legen, hehehe. 🙂 Horrorct… was? Die von der CineCouch ins Leben gerufene Aktion hat nicht…read more

Neulich im Kino … Filmanalyse und Kritik zu „Mother!“

Posted by in 2017, Arthouse & Indie, Film, Review, Spielfilm, USA

Es ist selten passiert, dass ich aus dem Kino komme und sofort über einen Film schreiben möchte. Normalerweise lasse ich das Gesehene gerne noch ein, zwei Tage auf mich wirken. Aber die Gedanken zu ‚Mother!‘ wollten raus. Nicht zuletzt weil der ganze Film eine einzige Metapher ist, noch dazu eine die kontrovers und vielfarbig gedeutet werden kann. Da ich meine Deutungsmöglichkeit diskutieren möchte, geht das leider nicht gänzlich spoilerfrei. Ich verzichte allerdings auf eine Nacherzählung, der Spoiler besteht in meiner Interpretation. Viele Überraschungen. Zuerst wusste ich gar nicht, dass er…read more

Fantastischer Film: Rock N Rolla

Posted by in 2008, Fantastische Filme, Film, Heist/Caper Movie, Review, Spielfilm, Thriller, UK

Nach 6 Jahren, einem weiteren Film mit Jason Statham (Revolver) und nach der Scheidung von Madonna kehrte Guy Ritchie mit wehenden Fahnen zu kommerziell erfolgreichen Filmen zurück. Rock N Rolla erzählt erneut eine Geschichte von Kleinkriminellen, die mehr oder weniger erfolgreich versuchen bei den big playern mitzuspielen. Diesmal sind es One Two (Gerard Butler), Mumbles (Idris Elba) und Bob (Tom Hardy), die auf dem Immobilienmarkt mitmischen wollten, aber gnadenlos am alles beherrschenden und im Geheimen lenkenden Mogul Lenny Cole (Tom Wilkinson) scheitern. Plötzlich schulden sie ihm horrende Summen, anstatt mit…read more

15 Gedanken … September 2017

Posted by in Gedanken

Letzten Monat waren es 13 Gedanken – dieses Mal erhöhe ich um 2. Und scheinbar kam die neue Kategorie gut an und führte zu einem schönen Austausch und hat mir Freude gemacht. Guter Grund das Ganze fortzusetzen. 🙂 Was hat mir also im September selbst an verregneten Tagen sonnige Gedanken gemacht? Meine Literaturlisten Ihr kennt das ja, dass wenn man eine Affinität zu Büchern und zum kreativ werden hat, dass man plötzlich bei jeder Gelegenheit diese „leeren“ Hefte und Bücher kaufen muss. Die könnte man als Tagebuch, Skizzenheft, wasauchimmer benutzen….read more

Wir lesen … „Stories of Your Life“ #StoriesOfChiang – Meinung dritter Teil und Gesamtfazit

Posted by in Literatur, Review

Kurz vor meinem Urlaub kam ich in den Genuss das großartige Buch zu Ende zu lesen. Es ist jetzt zwei Wochen her. Ich hätte das Gesamtfazit und den Rückblick auf den dritten Teil des Buches sicherlich kurz vor dem Urlaub mit der heißen Nadel stricken können, aber ich wollte nicht. Was Ted Chiang hier bietet, muss man auf sich wirken lassen. Unter den Büchern ist es der teure Wein. Aber der, der trotzdem schmeckt. Nach meinem letzten Fazit bleiben mir drei Kurzgeschichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die ich…read more

ausgelesen: Jonas Karlsson „Das Zimmer“

Posted by in ausgelesen, Review

Ich gestehe: ich wähle meine Bücher manchmal nach meiner eigenen Lebenssituation. Wenn ich verliebt bin, lese ich gern etwas in dem es um Beziehungen geht. Wenn ich eine sehr stressige Phase habe, darf es gern was entschleunigendes sein. Und in diesem Fall hatte ich eine kleine berufliche Veränderung. Das Titelbild mit dem Knebel anstatt des Schlips im Business-Dress sprach mich besonders an, denn in meinem alten Projekt auf Arbeit nahm der Stress ein ungesundes Level an. Als ich anfing Das Zimmer zu lesen, war ich bereits in einem neuen Projekt….read more

Auf ein Wort: Diese Sache mit den Bildrechten

Posted by in Allgemein, Gedanken, Internet

Dem aufmerksamen Leser des Blogs dürfte aufgefallen sein, dass man hier kaum noch populäre Bilder von irgendwelchen Filmen findet, keine Screens aus irgendwelchen Serien oder sonstiges Bildmaterial, das offensichtlich nicht auf meinem Mist gewachsen ist, aber vor Jahren mal den einen oder anderen Blogartikel eventuell illustriert hat. Und wenn es doch irgendein Bildmaterial gibt, dann ist es gemeinfrei, wurde mir zur Verfügung gestellt und es stehen da Quellenangaben. Wie kommt das? Weil sie mich drangekriegt haben. „Mich. Ausgerechnet mich.“ Als ich angefangen habe zu bloggen war ich irgendwie etwas schlauer…read more

Serien-Review: ‚Person of Interest‘ Staffel 5

Posted by in Review, Serienlandschaft

Es ist ein Jammer, wenn Lieblingsserien gehen. Fünf Jahre, eigentlich noch länger, hat die Serie mich begleitet und ist meiner Meinung nach eine sehr unterschätzte Serie. Schließlich hat ‚Person of Interest‘ mehr oder weniger ein Szenario geschaffen, dass schon fast dystopisch ist und zumindest vom Teil von der Realität eingeholt wurde. In ‚Person of Interest‘ wurde ein Softwareentwickler beauftragt ein intelligentes System zu entwickeln, das durch die weltweite Überwachung des nicht nur öffentlichen Raums (!) Gefahren früh erkennen kann. Hauptaugenmerk lag dabei auf terroristischen Verbrechen oder Gefahren für den Staat….read more

Netzgeflüster: Einer zog aus über Frauen und IT zu schreiben …

Posted by in Informatik, Netzgeflüster

Im August kam mal wieder jemand um die Ecke und schrieb über Frauen in der IT-Branche. Der Knackpunkt und Grund für das starke Echo und die Aufschreie in der Berichterstattung ist, dass es sich dabei um einen männlichen Google-Mitarbeiter handelt, der ein von den Medien „Manifest“ genanntes Paper verfasst hat, in dem er beschreibt, dass Frauen in der IT-Branche so unter-repräsentiert sind aufgrund ihrer biologischen Eigenschaften. Das klingt nach einem gewaltigen Aufreger und einer sehr steinzeitlichen Auffassung der Welt und was sie im Innersten zusammenhält. Auch ich als Frau, die…read more

Das gehörte Wort … „Das Ding auf der Schwelle & Die Ratten im Gemäuer“ von H.P. Lovecraft – Hörbuch-Besprechung

Posted by in Literatur, Review

Seit einiger Zeit mache ich ca. ein Mal im Monat einen Ausflug in die von H.P. Lovecraft erdachten Welten voller Horror, grausamer Götter und Wahnsinn. Und das alles per Hörbuch. Genauer gesagt die Hörbuch-Reihe „H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens“ die mit wechselnden Sprechern verschiedene Geschichten Lovecrafts vertont und mich bisher ganz gut abgeholt hat. Inzwischen kann ich sogar sagen mir gefallen die Geschichten mehr und mehr. Ich habe etwas durcheinander gehört, bin aber inzwischen bei der dritten Ausgabe, die zwei Geschichten beinhaltet. Und eine davon bringt mich überraschend schnell wieder…read more