Miss Booleana

NOIRvember 2017 – Zwischenfazit

Posted by in 1941, 1946, 2001, Arthouse & Indie, Film, Horror und Mystery, Krimi und Noir, Schwarzweißfilm, Serienlandschaft, Spielfilm, USA, Whodunit

Sich in einer Werkschau oder Challenge einem Thema ganz und gar zu widmen, liebe ich sehr. Deswegen gibt es hier ja auch regelmäßig eine Werkschau. Genauer gesagt jeden Monat. 🙂 Als ich letztes Jahr zu spät vom Noirvember hörte, dachte ich schon, dass ich mir den nächsten nicht entgehen lassen darf. Und dank der Twitter-Sphäre wurde ich daran erinnert. Die Filmauswahl stand schnell fest, das Fazit schreiben ging ähnlich leicht, nur mancher Film war nicht so locker und leicht anzuschauen … Die Spur des Falken Hier und da liest man,…read more

7ème art: Filme von Darren Aronofsky

Posted by in 1998, 2000, 2006, 2008, 2010, 2014, 2017, 7ème art, Arthouse & Indie, Drama, Fantasy, Film, Genreübergreifend, Historic Fiction, Historienfilm, Horror und Mystery, Literaturverfilmung, Psychothriller, Review, Schwarzweißfilm, Spielfilm, Thriller, USA

Als einer meiner erklärten Lieblingsregiesseure neulich mit „Mother!“ wieder einen viel-diskutierten Film in die weite Welt schickte, war klar, dass es Zeit wird ihm hier auch eine Werkschau zu widmen. Und gleichzeitig einige seiner älteren Werke zu schauen, denn die Neueren hatte ich bereits alle verschlungen. Allerdings sind es auch die, die ihn inzwischen ein bisschen zu einem enfant terrible der Popkultur machen. Nach „Noah“ war ich mir gar nicht sicher, ob sich sein Ruf erholt. Aber scheinbar doch. Ich erwarte zumindest die eine oder andere Oscar-Nominierung für „Mother!“. Heute…read more

Fantastischer Film: It Follows

Posted by in 2014, Arthouse & Indie, Coming-of-Age, Fantastische Filme, Film, Horror und Mystery, Review, Spielfilm, USA

Jay (Maika Monroe) hatte sich was anderes vorgestellt, als sie anfängt mit Hugh (Jake Weary) auszugehen. Nachdem sie das erste Mal miteinander geschlafen haben, betäubt er sie mit Chloroform, fesselt sie und erklärt ihr als sie aufwacht, dass er einen Fluch an sie weitergegeben hat. Ein Wesen folgt ihr nun, dass nur sie sehen kann und alle die vorher verflucht waren. Zwar bewegt sich das Wesen langsam, aber es ist nicht dumm, verdammt stark und es hat jedes Mal ein anderes Erscheinungsbild. Und sollte sie es erreichen, dann bringt es…read more

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „Radiance“

Posted by in 2017, Arthouse & Indie, Drama, Film, Japan, Review, Spielfilm

Durch den Weinstein-Skandal, der derzeit durch die Nachrichten geistert, haben wir ja wieder mal gelernt, dass es für Frauen in Hollywood ein heißes Pflaster ist. Dass es wenige Regiesseurinnen gibt, ist inzwischen aufgefallen und spätestens seit Patty Jenkins Wonder Woman, Ava DuVernay und Kolleginnen bemerkt einen Vorwärts-Ruck im Metier für weibliche Filmschaffende. Aber wie das eben so ist: das Geschäft war bisher nicht gut zu Frauen und die Filmografien noch so großartiger Regiesseurinnen bleiben kürzer als die der männlichen Kollegen. Umso glücklicher macht es mich immer wieder die von Naomi…read more

Horrorctober 2017 – Woche 1 („Aliens – die Rückkehr“, „Der Tod weint rote Tränen“, „Es“-2017)

Posted by in 1986, 2013, 2017, Arthouse & Indie, Belgien, Coming-of-Age, Film, Frankreich, Giallo, Horror und Mystery, Krimi und Noir, Luxemburg, Psychothriller, Science-Fiction, Serienlandschaft, Spielfilm, USA

Drei Filme habe ich in der ersten Woche geschafft, was für mich kein schlechter Schnitt ist. So komme ich durch Serien und diverse andere Ablenkung (real life! 😉 ) sonst eher so auf zwei Filme pro Woche. Irgendwie scheine ich aber etwas immuner geworden zu sein, denn keiner der heute vorgestellten hat mich so richtig zum gruseln gebracht oder mich vom einschlafen abgehalten. Was ich allerdings auch nicht schlimm finde 😉 Wer gerade nicht weiß worum es geht: ich nehme an der Horrorctober-Challenge von Cine-Couch teil, bei der es darum…read more

7ème art: Apokalypse – Endzeit-Filme

Posted by in 1964, 1997, 2002, 2009, 2010, 2011, 2013, 7ème art, Animationsfilm, Anime, Arthouse & Indie, Dänemark, Deutschland, Drama, Endzeitfilm, Fantasy, Film, Frankreich, Horror und Mystery, Japan, Komödie, Kriegsfilm, Psychothriller, Review, Roadmovie, Schwarze Komödie, Schwarzweißfilm, Schweden, Science-Fiction, Spielfilm, Thriller, UK, USA

In dem Monat in dem Halloween ansteht, widme ich meine Werkschau gern Themen des Genres Horror oder Mystery sowie in den vergangenen Jahren den Vampiren oder auch dem Body Horror Subgenre. Besonders die Body-Horror-Werkschau hat bei mir Eindruck hinterlassen, manche Bilder wollen einfach nicht aus meiner Erinnerung verschwinden. Aber es gibt auch andere, irdischere Themen, die mitunter nicht minder Schrecken verbreiten. Wie beispielsweise die Moral Disaster Movies beweisen. Oder auch das Thema der diesjährigen Werkschau im Halloween-Monat Oktober. Es geht um nichts geringeres als das Ende. Alle heute vorgestellten Filme…read more

Neulich im Kino … Filmanalyse und Kritik zu „Mother!“

Posted by in 2017, Arthouse & Indie, Film, Review, Spielfilm, USA

Es ist selten passiert, dass ich aus dem Kino komme und sofort über einen Film schreiben möchte. Normalerweise lasse ich das Gesehene gerne noch ein, zwei Tage auf mich wirken. Aber die Gedanken zu ‚Mother!‘ wollten raus. Nicht zuletzt weil der ganze Film eine einzige Metapher ist, noch dazu eine die kontrovers und vielfarbig gedeutet werden kann. Da ich meine Deutungsmöglichkeit diskutieren möchte, geht das leider nicht gänzlich spoilerfrei. Ich verzichte allerdings auf eine Nacherzählung, der Spoiler besteht in meiner Interpretation. Viele Überraschungen. Zuerst wusste ich gar nicht, dass er…read more

Serienlandschaft: „Twin Peaks“ Rewatch, „Fire Walk With Me“ Review und Fragen für Staffel 3

Posted by in 1992, Arthouse & Indie, Film, Frankreich, Review, Serienlandschaft, Spielfilm, Thriller, USA

Achtung. Das wird ein langer Artikel. Als angekündigt wurde, dass Twin Peaks nach sovielen Jahren fortgesetzt wird, war die Neugier groß. Schließlich endet die Serie sehr heftig und mit krassen Implikationen. Und hat die Fans mit dem was sie da gesehen haben allein und mit vielen Fragen zurückgelassen. Über 20 Jahre. Bei mir lag es ca 8 Jahre zurück, dass ich Twin Peaks geschaut habe und ich war gleichzeitig begeistert und vor den Kopf gestoßen von der Serie. Vor Allem war sie aber extrem interessant. Als mein Freund und ich…read more

7ème art: Animationsfilme für Erwachsene

Posted by in 1954, 1973, 1982, 1986, 2006, 2007, 2008, 7ème art, Animationsfilm, Arthouse & Indie, basiert auf wahren Begebenheiten, Deutschland, Dokumentation, Drama, Expressionistischer Film, Fantasy, Film, Frankreich, Genreübergreifend, Horror und Mystery, Israel, Japan, Kriegsfilm, Literaturverfilmung, Review, Schwarzweißfilm, Spielfilm, Thriller, Tragikomödie, UK

Oh man. Ich tue mich mit Schubladendenken schwer. „Animationsfilme für ein erwachsenes Publikum“ oder „für Erwachsene“ klingt zwangsläufig immer nach Erotikfilm, Porno oder Hentai. Gemeint sind aber Filme, die animiert sind und die komplexe und komplizierte Themen behandeln, die für Kinder noch zu hart, schwermütig und aufgrund mangelnder Lebenserfahrung nicht zu begreifen sind. Dabei verschwimmen die Grenzen aber natürlich extrem. Das ist das, was ich mit Schubladendenken meine und was ich insbesondere auf Animationsfilme bezogen gar nicht mag. Es gibt soviele wunderbare Animationsfilme, die ich noch als Erwachsene gern schaue…read more

Fantastischer Film: The One I Love

Posted by in 2014, Arthouse & Indie, Fantastische Filme, Film, Genreübergreifend, Komödie, Liebesfilm, Review, Science-Fiction, Spielfilm, Thriller, USA

Es gibt einen Grund, warum der Trailer zu The One I Love nicht so richtig verrät, was passiert als Ethan (Mark Duplass) und Sophie (Elisabeth Moss) auf Anraten ihres Therapeuten einen Kurzurlaub auf einem netten Anwesen machen. Sie scheinen sich etwas auseinander gelebt zu haben, die Paartherapie hat es bisher nicht gekittet, aber der Therapeut schwört, dass alle Paare wie frisch verliebt aus diesem Urlaub zurückgekommen wären. Also machen das Ethan und Sophie. Sie fahren zu dem Anwesen. Ihre kleinen Konflikte brodeln unter der Oberfläche, aber es ist auch deutlich…read more