Miss Booleana

Neulich im Kino … Review zu „Sieben Minuten nach Mitternacht“

Posted by in 2016, Drama, Film, Literaturverfilmung, Review, Spanien, Spielfilm, UK, USA

Patrick Ness‘ Jugendbuch ist total an mir vorbei gegangen. Erst als bereits der Trailer zum Film draußen war, wurde ich darauf aufmerksam, habe es aber nicht mehr geschafft es zu lesen. Dass ich nicht darauf aufmerksam wurde, ist seltsam, denn normalerweise klappt das meistens dank der Blogosphäre. 😉 Dass ich es trotzdem irgendwann der Sammlung hinzufügen werde, steht aber schon fest, denn die Illustrationen sehen wunderbar aus. Und wird der Film dem gerecht? Kritik ist spoilerfrei. Regiesseur Juan Antonio Bayona dürfte den meisten durch seine Filme Das Waisenhaus und The…read more

Fantastischer Film: Like Father, Like Son

Posted by in Arthouse & Indie, Drama, Fantastische Filme, Film, Japan, Review, Spielfilm

Ryota Nonomiya (Masaharu Fukuyama) und seine Frau Midori (Machiko Ono) bekommen einen Anruf, mit dem sie als letztes gerechnet hätten. Bei einem standardmäßigen Bluttest zur Einschulung ist aufgefallen, dass ihr Sohn Keita (Keita Ninomiya) nicht ihr biologischer Sohn ist. Bald schon wird festgestellt, dass ihr leiblicher Sohn nach der Geburt mit Keita vertauscht wurde. Keita ist das leibliche Kind von Yukari (Yōko Maki) und Yudai Saiki (Lily Franky), während ihr Ryusei (Shōgen Hwang) also eigentlich der leibliche Sohn der Nonomiyas ist. Beide Familien könnten kaum unterschiedlicher sein. Die Nonomiyas haben…read more

Das gehörte Wort … zwei großartige Podcasts: „The Orbiting Human Circus“ und „Within the Wires“

Posted by in Review

Hmmm. Ich tendiere in letzter Zeit dazu irrsinnig lange Überschriften zu bilden, damit jeder eine sehr genau Vorstellung davon bekommt, wovon der Artikel handelt. Ist das gut oder schlecht? Aber zum Thema. Es dürfte dezent aufgefallen sein, dass ich in letzter Zeit viel Podcasts höre. V.A. um zu kompensieren, dass meine Lieblingspodcasts entweder nicht fortgesetzt werden (The Black Tapes, Serial) oder es einfach viel zu lange dauert bis neue Folgen kommen (Welcome to Night Vale, ‚Lore‘). Zwei Wochen können wirklich lang sein. Inzwischen sind mir dabei einige Podcasts über den…read more

ausgelesen: George Orwell „Animal Farm“ (engl. Ausgabe)

Posted by in ausgelesen, Review

George Orwells Animal Farm, auf Deutsch veröffentlicht als Farm der Tiere, ist eine Fabel, die behäbig beginnt, aber schnell blutig und kompromisslos wird. Die Geschichte handelt von den Tieren auf dem Bauernhof von Mr. Jones. Sie leben vor sich hin, beschweren sich kaum, da sie nie etwas anderes als das Leben auf der Farm kennengelernt haben. Der Eber Old Major ruft sie eines Tages zusammen und erklärt ihnen, dass er davon träumt, dass sie in Frieden leben können, nicht mehr vom Bauern unterdrückt und gegängelt werden und alle genügend Futter…read more

Serien-Review: ‚Tote Mädchen lügen nicht‘ S1 (aka ’13 Reasons Why‘)

Posted by in Review, Serienlandschaft

Wie schreibt man über das Thema ‚Suizid‘? Wie macht man eine Serie darüber? Eine Serie, über ein Mädchen im Teenageralter, das Selbstmord begeht? Um ehrlich zu sein, war die Frage wie so ein sensibles Thema gelingt (und ob es überhaupt gelingt) für mich der Hauptgrund, warum ich die Netflix-Eigenproduktion ’13 Reasons Why‘ sehen wollte. Würde die Serie das Thema banalisieren oder liefert sie eine glaubhafte und demzufolge schlimme Geschichte – ist das dann überhaupt eine gute Idee? Es gingen mir viele Gedanken durch den Kopf und das hörte auch nach…read more

Das gehörte Wort … „Die Vegetarierin“ von Han Kang (Review)

Posted by in Literatur, Review

Als ich neulich bei Nomnivor gelesen habe, dass man bei Spotify auch Hörbücher hören kann, war ich schwer begeistert. Dass es dort die ??? gibt, wusste ich ja, aber nicht, dass dort auch Romane wie ‚Die Vegetarierin‘ zu finden sind. Und das auch noch ungekürzt. Da ich schon etwas länger darüber nachdenke das Buch zu lesen und es nur wegen des immensen SUBs bisher nicht gekauft habe, kam mir das also sehr gelegen und ich habe wahrscheinlich bisher kein anderes Hörbuch so schnell weggehört. Yeong-hye hat einen brutalen Albtraum und…read more

Neulich im Kino … Review zu „Get Out“

Posted by in 2017, Film, Horror und Mystery, Review, Spielfilm, USA

Vor einer Weile habe ich schon Mal über ‚Get Out‘ geschrieben, dass einen ziemlichen Hype ausgelöst hat. Jordan Peele, eigentlich Schauspieler und Comedian, hat hier Regie bei einem Film geführt, der als erster Debütfilm eines afroamerikanischen Regiesseurs über 100 Mio Dollar in den USA einspielte und damit eine starke Botschaft setzt. Auf amerikanischen Film-Webseiten wurde zahlreich über den Film diskutiert und um die Oscar-Zeit herum sogar die These aufgestellt, dass er ein besserer Film über Rassendiskriminierung ist als das x-te historische Südstaatendrama, weil er in der heutigen Zeit spielt und…read more

7ème art: Filme von Tim Burton

Posted by in 1989, 1990, 1994, 2003, 2005, 2012, 2016, 7ème art, Abenteuer, Animationsfilm, Arthouse & Indie, Australien, basiert auf wahren Begebenheiten, Belgien, Coming-of-Age, Film, Genreübergreifend, Horror und Mystery, Komödie, Literaturverfilmung, Märchen, Review, Schwarze Komödie, Schwarzweißfilm, Spielfilm, Stop-Motion, Superheldenfilm, Tragikomödie, UK, USA

Wenn man in den 90ern oder anfang der 2000er gefragt hat: Wer ist dein Lieblingsregiesseur? Hat man neben den üblichen Verdächtigen wie Steven Spielberg von sehr sehr vielen Menschen gehört: Tim Burton. Insbesondere meine Generation, damals Teenager, waren besessen von Tim Burton. Der Mann hat eine große Begeisterung für das Märchen voller zweifelhafter Antihelden, düster-morbide Stoffe und Außenseiter. Er widmet sich den gebeutelten und dem Grotesken und dafür wird er heiß geliebt, obwohl (und gerade weil) er in den Hollywoood-Glamour und -Rummel nicht so richtig reinpassen will. Sein Werdegang liest…read more

Serien-Review: ‚Sherlock‘ S4 & ‚Mad Men‘ S1

Posted by in Review, Serienlandschaft

Wie lange wollte ich schon ‚Mad Men‘ sehen? Ewig. Die Review bin ich euch schuldig geblieben, aber soviel nehme ich vorweg: es ist eine Lieblingsserie geworden. Jetzt, wo ich angefangen habe die zweite Staffel zu schauen, wird es mal Zeit über die erste zu schreiben/zu reden. Aber was ist mit Lieblingsserien der Vergangenheit? Auch Sherlocks vierte Staffel habe ich inzwischen schon gesehen. Nach der dritten, die mich irgendwie verloren hat, war ich zwar gespannt, aber läuft Sherlock zu alter Hochform auf? Reviews sind spoilerfrei, aber nicht für vorangegangene Staffeln der…read more

Neulich im Kino … Review zu „Die rote Schildkröte“

Posted by in 2016, Abenteuer, Animationsfilm, Arthouse & Indie, Belgien, Film, Frankreich, Genreübergreifend, Japan, Review

Unter den Ghibli-Fans hat die Meldung für Furore gesorgt, dass der Film ‚Die rote Schildkröte‘ von Ghibli ko-produziert werden würde. Schließlich hieß es, dass vom Studio in nächster Zeit keine Filme zu erwarten seien. Alle spekulierten, dass es vielleicht doch weitergeht mit dem legendären Studio. Als der Trailer zum Film dann draußen war, stand eigentlich schon fest, dass es nicht im typischen Ghibli-Stil ist. Macht aber nichts. Vielversprechend anders sah es allemal aus. Umso mehr habe ich mich gefreut, als er dann über einen Monat nach dem eigentlich angedachten deutschen…read more