Miss Booleana

Rückblick: August 2017

Posted by in Rückblick

„Kulturschock“ und Erkältung Im letzten Monat habe ich berichtet, dass ich das Projekt gewechselt habe. Das war ein Kulturschock aber auf eine gute Art. Erst jetzt ist mir aufgefallen wie stressig es im alten Projekt war und wie lärmig im Großraumbüro. Willkommen zur Entschleunigung des Alltags. Plötzlich kann ich so wie geplant Feierabend machen und schaffe wieder mehr private Dinge, die sonst auf der Strecke geblieben sind. Sei es sowas banales wie sich abends nochmal hinsetzen und ein paar Seiten Buch lesen, oder ein paar Blogs. Extrem gut! Schade nur,…read more

Fantastischer Film: Network

Posted by in 1976, Drama, Fantastische Filme, Film, Genreübergreifend, Review, Spielfilm, USA

Howard Beale (Peter Finch) ist Nachrichtensprecher des Senders Union Broadcasting System (UBS) und erfährt, dass er entlassen werden soll. Die Bewertungen und Einschaltquoten sind schlecht, es soll umstrukturiert werden und er passt nicht mehr in das, was bei der Umstrukturierung rauskommen soll. Er setzt sich also vor die Kameras im Studio und kündigt wie geplant an, dass die nächste seine letzte Sendung sein wird. Was nicht geplant war: dass er ankündigt sich in seiner letzten Sendung das Leben zu nehmen. Plötzlich ist das Medien-Echo enorm und die Einschaltquoten sind sagenhaft….read more

Rückblick: März 2017

Posted by in Rückblick

Leipzig, Arbeit, große Pflanzen, tropfende Badewannen und die Oper Der Monat hat sich angefühlt wie zwei. Aber er kam mir auf gute Weise lang vor. Zwar gab es auch Dinge auf die ich hätte verzichten können — zum Beispiel, dass meine Badewanne nicht ganz dicht war und die Arbeit mir diesen Monat einiges abverlangt hat. Aber der Rest war gut. Ich hatte ein paar Tage Urlaub und viel Zeit zum lesen und entspannen. Außerdem war ich in der Oper zu Puccinis Tosca, was mir sehr gut gefallen hat. Das Bühnenbild…read more

Rückblick auf das Lesejahr 2016

Posted by in Literatur, Rückblick

So – da ist er, der letzte Rückblick. Und der widmet sich dem Lesen, dass ich dieses Jahr extrem genossen habe. Es gab auch kaum ein Buch, dass ich liegen gelassen habe, weil ich nicht mehr wollte. Meistens musste ich sie eher liegen lassen, weil das Leben plötzlich so schnell war und an mir vorbeigezogen wäre, wenn ich nicht aufgesprungen wäre. Auf dass 2017 mindestens so ein schönes Lesejahr wird! 🙂 Bei den Filmen ist es IMDB, bei den Serien meine Excel-Tabelle und bei Büchern hilft mir Goodreads auf die…read more

ausgelesen: Jon Ronson „The Psychopath Test“ (engl. Ausgabe)

Posted by in ausgelesen, Review

Jon Ronsons The Psychopath Test war ein Bestseller und wurde vor Jahren viel in der Presse besprochen. Das war auch der Zeitpunkt an dem das Buch meine Aufmerksamkeit auf sich zog. Dabei waren die Pressestimmen sehr unterschiedlich. Manche sprachen davon, dass das Buch einem hilft zu verstehen, ob man selber ein Psychopath ist. Das Buch-Cover hingegen verspricht „A Journey through the Madness Industry“. Die Wahrheit liegt eigentlich dazwischen. Jon Ronson ist ein sogenannter Gonzo-Journalist. Er pfeift auf Objektivität und schildert das erlebte aus seiner eigenen Perspektive mitsamt seiner Eindrücke und…read more

Serien-Reviews: „Mr Robot“ (Season 2), „Black Mirror“ (Season 3)

Posted by in Informatik, Internet, Review, Serienlandschaft

Offensichtlich versuche ich weiter den angehäuften Stapel geschauter Serien abzuarbeiten und hier zu besprechen. Ich habe mir wieder zwei rausgepickt, die eine Gemeinsamkeit haben. Bei den hier vorgestellten geht es um IT. Während Black Mirror dystopische, manchmal aber auch aktuell vorstellbare Szenarien schildert, widmet sich Mr Robot dem IT-Horror, der quasi heute schon losgetreten werden könnte. Reviews sind spoilerfrei, wer aber Mr Robot Season 1 noch nicht kennt, sollte nicht die Review zur zweiten Staffel lesen. „Mr. Robot Season 2 Trailer (HD)“, via Television Promos (Youtube-Channel) ‚Mr Robot‘ Season 2…read more

Vergleich zwischen Buch und Film: Orwells „1984“ vs. „Nineteen Eighty-Four“ (1956) vs. „1984“ (1984)

Posted by in 1956, 1984, Drama, Film, Literatur, Literaturverfilmung, Review, USA

Habe ich jetzt einen Preis für die verwirrendste Überschrift in einem Blogartikel gewonnen? 🙂 Nach dem gemeinsamen Lesen von Orwells 1984 war ich ziemlich neugierig auf die Filme, nicht zuletzt weil mich das Buch schwer beeindruckt hat. Ich würde mich sogar dazu hinreißen lassen zu sagen, dass es mich erschüttert hat. Was Verfilmungen von 1984 betrifft, hat man offensichtlich die Auswahl – es gibt scheinbar fünf. Zumindest zwei davon habe ich mir angesehen, vermutlich die bekanntesten Verfilmungen und die weichen doch ziemlich voneinander ab, auch wenn sie beide relativ buchgetreu…read more

Rückblick auf das Lesejahr 2015

Posted by in Literatur, Rückblick

Na? Habt ihr noch Lust auf Rückblicke? Oder langt’s? 🙂 Einer geht noch, oder? Wenn ich auf Film- und Serien-Höhepunkte des vergangenen Jahres zurückblicke, dürfen Bücher nicht fehlen. Meine Top-5 Bücher, gelesen im Jahr 2015 American Gods, Neil Gaiman To Kill A Mockingbird, Harper Lee Der Anschlag, Stephen King Manga: 60 Jahre japanische Comics (Review kommt im Laufe des Monats) The Art of Satoshi Kon, Artbook

18

Netzgeflüster: Youtube-Sehgewohnheiten und Favoriten

Posted by in Informatik, Netzgeflüster

Nach den etwas aufwendigeren und anstrengenden Netzgeflüster-Ausgaben der letzten Monate (KI und so), gönne ich mir mal eine Pause und widme mich Unterhaltung. Nämlich Youtube. Es gab da mal Zeiten, da habe ich ohne Quatsch jeden Tag ca. eine Stunde Youtube-Videos meiner Lieblingsyoutuber angeschaut und das Medium selber etwas gehypt. Inzwischen hat sich das deutlich abgekühlt und ich stehe dem online gelebten Selbstfindungstripp und product placement Beauty-Gurus sehr viel kritischer gegenüber. Mein Geschmack ist von Kinokritiker und Beautykanälen deutlich zu den differenzierten Unterhaltungskanälen gewechselt. Da fühle ich mich wohl und…read more

11

Media Monday #200

Posted by in Film, Gedanken

Hipp hipp Hurra! 200 Ausgaben Media Monday – herzlichen Glückwunsch an den Initiator! 😀 1. Ungeachtet ihrer/seiner anderen Rollen wird Haley Joel Osment für mich immer „ich sehe tote Menschen“ sein, denn … ich habe ihn auch tatsächlich nur noch in einem anderen Film gesehen (A.I.). Tada. 2. Von Sofia Coppola hat man leider schon längere Zeit nichts mehr gehört und das, obwohl sie tolle Filme gemacht hat – bitte mehr. 3. Es herrscht ja ein regelrechtes Überangebot an Filmen und Serien, weshalb ich mich bisher nie dazu durchringen konnte…read more

22