Miss Booleana

Rückblick auf das Filmjahr 2017

Posted by in Film, Gedanken

Mit der Retrospektive zum Thema Filme wäre dann der Rückblick-Marathon auch geschafft. 🙂 Das waren viele Zahlen, Statistiken und v.A. viele getippte Wörter. Aber es ist auch schön sich vor Augen zu führen was für filmische Reisen das Jahr bereithielt. Das Filmjahr 2017 2016 hatte ich den Eindruck, dass es eine unangenehme Kluft zwischen Indie/Arthouse und Popcornkino/Blockbustern gab. Dazwischen war nicht viel. 2017 hat sich das wieder etwas mehr relativiert und die Kinovielfalt kam mir größer und diverser vor. Einen Grund dafür sehe ich in den großen Debatten, die geführt…read more

Rückblick auf das Filmjahr 2016

Posted by in Film, Gedanken

Das ist er – der lang versprochene Rückblick. Wieder in der Manier der letzten Jahre. 🙂 Bin ich ein Freak, wenn ich sage, dass ich es liebe Statistiken zu machen und diese Listen zu erstellen? XD Das Filmjahr 2016 Puuuh … wie war 2016? Ich habe den Eindruck, dass ein recht dünnes Kinojahr war. Es gab wenige Mitteltöne. Auf mich wirkt es so, als ob es entweder große Popcornkino-Blockbuster gab und Indie-Filme, aber nicht viel dazwischen. Eigentlich keine schöne Entwicklung. Als ich meine Statistik durchgegangen bin, um zu sehen, welche…read more

Rückblick auf das Filmjahr 2015

Posted by in Film, Gedanken

Wenn man es ganz genau nimmt, habe ich gar nicht soviel 2015-spezifisches, auf das ich zurückblicken kann. Soviele Filme sind es gar nicht, die 2015 erschienen und die ich in diesem Jahr gesehen habe. Insgesamt waren es dann doch 144 Filme (Stand 28.12., ohne Mehrfachsichtungen, mit Mehrfachsichtungen müssten es mind. 160 sein). Das kommt mir ziemlich viel vor. Es wäre irgendwie logischer gewesen, dass es 2014 mehr Filme gewesen wären. Schließlich war ich da neu in der Stadt und öfter in meinen vier Wänden, weil ich nicht viele Leute kannte….read more

16

ausgelesen: „The Art of Satoshi Kon“

Posted by in Anime, ausgelesen, Manga, Review

The Art of Satoshi Kon, erschienen bei Dark Horse Comics, ist ein 144-Seiten starkes Artbook, das Illustrationen des Manga- und Animekünstlers zeigt. Den meisten ist Kon wahrscheinlich in seiner Position als Regiesseur von herausragenden Animefilmen wie Perfect Blue, Millennium Actress oder Paprika bekannt. Allerdings hat er auch die etwas david-lynchesque Serie Paranoia Agent und einige Manga geschaffen. So oder so war er ein begnadeter Künstler, der u.a. in die Filmgeschichte eingeht, weil er wie kein anderer das Machbare auslotet und in seinen Animationsfilmen Technik beherrscht und anwendet, die physisch im…read more

3