Miss Booleana

Rückblick auf das Lesejahr 2017

Posted by in Literatur, Rückblick

Rückblicke sind was schönes. Wie sonst führt man sich vor Augen, was das Jahr einem an großartigen Geschichten gegeben hat, was man dazugelernt hat und wie die Reise durch das vergangene Jahr war. 2017 hatte für mich einige gute Bücher und Erlebnisse parat. Aber natürlich auch einige Enten. Womit ich nicht gerechnet hätte ist, dass das Lesejahr SO produktiv werden würde. Die Grafik zeigt nur die Romane, die ich 2017 gelesen habe. Es ist etwas mehr als im Vorjahr geworden – eine schöne Entwicklung. 🙂 Einige von euch folgen mir…read more

Rückblick auf das Lesejahr 2016

Posted by in Literatur, Rückblick

So – da ist er, der letzte Rückblick. Und der widmet sich dem Lesen, dass ich dieses Jahr extrem genossen habe. Es gab auch kaum ein Buch, dass ich liegen gelassen habe, weil ich nicht mehr wollte. Meistens musste ich sie eher liegen lassen, weil das Leben plötzlich so schnell war und an mir vorbeigezogen wäre, wenn ich nicht aufgesprungen wäre. Auf dass 2017 mindestens so ein schönes Lesejahr wird! 🙂 Bei den Filmen ist es IMDB, bei den Serien meine Excel-Tabelle und bei Büchern hilft mir Goodreads auf die…read more

Serien-Review: „11.22.63“ & Vergleich zur Literaturvorlage (Stephen Kings „Der Anschlag“)

Posted by in Literatur, Review, Serienlandschaft

Ich kann mir nicht helfen. Zwar ist ‚11.22.63‘ (sprich ‚Eleven Twentytwo Sixtythree‘) der Originaltitel des Stephen King Romans, aber er sieht in geschriebener Form so kryptisch aus, dass ich immer den deutschen Titel des Romans schreiben möchte. Denn in Deutschland erschien er unter „Der Anschlag“. Das Buch hat mich so etwa jetzt um die Zeit vor einem Jahr schwer beschäftigt. Wortwörtlich schwer, denn es ist ein 1000-Seiten-Wälzer. Das Buch war grandios, auch wenn ich kein Fan des langatmigen, amerika-feiernden Mittelteils war. Nichtsdestotrotz ein tolles Werk. Als es hieß, dass es…read more

Rückblick auf das Lesejahr 2015

Posted by in Literatur, Rückblick

Na? Habt ihr noch Lust auf Rückblicke? Oder langt’s? 🙂 Einer geht noch, oder? Wenn ich auf Film- und Serien-Höhepunkte des vergangenen Jahres zurückblicke, dürfen Bücher nicht fehlen. Meine Top-5 Bücher, gelesen im Jahr 2015 American Gods, Neil Gaiman To Kill A Mockingbird, Harper Lee Der Anschlag, Stephen King Manga: 60 Jahre japanische Comics (Review kommt im Laufe des Monats) The Art of Satoshi Kon, Artbook

18

ausgelesen: Stephen Kings „Der Anschlag“

Posted by in ausgelesen, Review

Inhalt Als Al seinen Kumpel Jake Epping anruft, klingt er schon irgendwie seltsam. Als Jake dann an Als Diner ankommt, erkennt er ihn auch kaum wieder. Er sieht aus, als wäre er in den letzten paar Stunden um 10 Jahre gealtert und pfeift wortwörtlich aus dem letzten Loch. Al bittet Jake, sich zu setzen und erzählt ihm alles. Oder zumindest erst einmal vieles. Dass in seiner Vorratskammer eine Treppe ist, die in das Jahr 1958 führt zum Beispiel. Und weil Jake das nicht glaubt, wird er vor vollendete Tatsachen gestellt….read more

23

ausgelesen: Scott Hutchins „Eine vorläufige Theorie der Liebe“

Posted by in ausgelesen, Review

Inhalt Neills Geschichte ist eine Geschichte über Künstliche Intelligenz, Sekten, Sex und Liebe. Neill ist Mitte Dreißig, geschieden und irgendwie orientierungslos. Alle um ihn herum sind irgendwas: Hipster, verheiratet, erfolgreich oder kriminell. Und er? Er kommt klar, aber nach mehr als ‚klar kommen‘ klingt sein Leben nicht. Seine Bekanntschaften sind eher zu Befriedigung seiner Bedürfnisse da. In seinen Job ist er eher zufällig und schicksalhaft geschlittert. Zur Programmierung einer Künstlichen Intelligenz (KI), die den Turing-Test im Rahmen eines Wettbewerbs besteht, wurden Tagebücher gebraucht. Tagebücher, die ein Mensch möglichst viele Jahre…read more

9

ausgelesen: Mark Z. Danielewski „House of Leaves“

Posted by in ausgelesen, Review

Inhalt In House of Leaves erleben wir wie Johnny Truant an eine lose Blattsammlung eines blinden, alten Mannes namens Zampanò gelangt. Besessen von dem Stoff, den er dort liest, sortiert er es und stellt daraus ein Buch zusammen. Zampanòs Werk ist „House of Leaves“ und berichtet von Will Navidson, der mit seiner Familie in ein Haus zieht, das bald ein seltsames Eigenleben entwickelt. Plötzlich entsteht ein Raum dort, wo vorher keiner war und das Haus ist innen größer, als die Abmessungen von außen zulassen. Als Will sich Unterstützung holt, um zu ergründen…read more

7

ausgelesen: S.J. Watson „Ich. Darf. Nicht. Schlafen.“

Posted by in ausgelesen, Review

Ich muss gestehen … ich habe diesen Monat nichts zum reviewen. Denn: ich habe mein aktuelles Buch noch nicht ausgelesen. Aber! Da diesen Monat die Verfilmung des Buchs „Ich. Darf. Nicht. Schlafen.“ von S.J. Watson mit Nicole Kidman, Colin Firth und Mark Strong in den Hauptrollen in die Kinos gekommen ist, dachte ich mir: guter Anlass mal ein Buch zu reviewen, dass ich vor längerer Zeit (2 Jahre?) gelesen habe. Aber keine Bange, ich sage zwar immer mein Gedächtnis ist löchrig, aber an Bücher und Filme kann ich mich immer…read more

8

ausgelesen: Gabriel García Márquez‘ „Hundert Jahre Einsamkeit“

Posted by in ausgelesen, Review

Nachdem ich letztes Jahr total begeistert von Die Liebe in den Zeiten der Cholera war (vom Buch, vom Film nicht so sehr …) und es als ‚das Buch meines Sommers‘ bezeichnete, empfahl mir die liebe Andrea nun DAS Buch von Márquez. „Hundert Jahre Einsamkeit“. Und das war wohl das Buch meines Spätsommers – Traditionen soll man pflegen. Und ja, ich bin absolut überzeugt davon, dass das Wetter nur so lange so relativ schön war, weil ich noch immer dieses Buch gelesen habe. Und jetzt … bin ich überzeugt davon, dass…read more

11

ausgelesen: François Lelord „Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück“

Posted by in ausgelesen, Literatur, Review

Verlost ein Buch und Hörbuch im Blog, dass sie gelesen hat und schickt einen Monat später erst die Review ins WWW? Gewagt gewagt, Miss Booleana. Aber ich würde euch doch nie ein Buch verlosen, dass ich schlecht finde, oder? … Oder? Inhalt Der Psychiater Hector stelt bedrückt fest, dass er seine Patienten nicht wirklich glücklich machen kann. Ein Gedanke wurde geboren: es muss sich doch irgendwie rauskriegen lassen, was die Menschen glücklich macht! Hector begibt sich auf Reisen, um verschiedenste Menschen zu fragen, was sie als Glück empfinden. Eine Feldstudie…read more

7

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest Informationen zu den Konsequenzen deiner Wahl unter Hilfe.

Wähle eine Option um weiterzumachen

Deine Einstellung wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um weiterzumachen musst du eine Auswahl bezüglich des Umgangs mit Cookies treffen. Unten findest du eine Erklärung über die Optionen und ihre Bedeutung für dich.

  • Akzeptiere alle Cookies:
    Alle Cookies wie beispielsweise tracking und analytics Cookies.
  • Akzeptiere nur First-Party-Cookies:
    Nur Cookies dieser Webseite.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen.

Du kannst jederzeit deine Cookie-Einstellungen hier ändern: About. About

Zurück