Miss Booleana

Serienlandschaft: Medien, um die Pandemie-Panik zu füttern

Posted by in Serienlandschaft

Nun, wo der Coronavirus auch in Deutschland angekommen zu sein scheint, will sich vielleicht der eine oder andere unter euch darauf vorbereiten wie man sich in Zeiten von Desinfektionsmittelmangel und Quarantäne (nicht) verhält. Denn dankbarerweise haben uns zahlreiche Bücher, Serien und Filme darauf vorbereitet wie das ist, wenn die Krankheit ausbricht, die uns alle in nach Menschenblut gierende Zombies verwandelt. Oder habe ich da gerade was verwechselt? Hmmm … . Natürlich haben Pandemien anfangs und solange es noch witzig ist immer den Scherz auf ihrer Seite: Zombie-Apokalypse ik hör dir…read more

Wir lesen … „Rebecca“ von Daphne du Maurier #VisitingManderley – Fazit und Besprechung

Posted by in Literatur, Review

Unter dem Hashtag #VisitingManderley findet ihr noch immer die Eindrücke unserer Leserunde auf Twitter, auch wenn wir inzwischen alle das Buch ausgelesen haben. Wir, das sind Kathrin, Jana, Matthias und ich, die wir hauptsächlich im Februar Daphne du Mauriers „Rebecca“ gemeinsam lasen und uns via Twitter darüber austauschten. Für mich und ich meine sogar für alle von uns war es die erste Begegnung mit du Mauriers Literatur, wenn ich auch bereits einige Verfilmungen ihrer Stoffe kenne. So stammt von ihr ja beispielsweise auch die Vorlage zu Hitchcocks „Die Vögel“. Wie…read more

7ème art: Filme von Bong Joon-ho

Posted by in 2000, 2003, 2005, 2009, 2014, 2017, 2019, 7ème art, Arthouse & Indie, basiert auf wahren Begebenheiten, Drama, Film, Genreübergreifend, Krimi und Noir, Psychothriller, Review, Schwarze Komödie, Spielfilm, Südkorea, Thriller, Tragikomödie, USA

Werkschauen wollen geplant sein. Und so entstand nachdem ich letztes Jahr Parasite gesehen habe die Idee nun endlich Bong Joon-hos ganze Filmografie rauf und runter zu schauen. Einige Filme hatte ich bis dahin schon gesehen, ein paar der Allgemeinheit unbekanntere standen noch aus. Inzwischen hat Bong Joon-ho Geschichte geschrieben. Sein Werk Parasite gewann als erster südkoreanischer Film den Academy Award für den besten Film. Und nicht nur das: auch gleich noch in der Kategorie Internationaler Film. Ein Spagat, der noch nie gelungen ist. Bong Joon-ho selber räumte auch noch den…read more

Literarische-Fundstücke: Fünf Weisheiten aus Hanya Yanagiharas „Ein wenig Leben“

Posted by in Literatur

Hanya Yanagiharas „Ein wenig Leben“ ist wohl das, was man als polarisierend bezeichnen würde. Es scheint nur zwei Meinungen zu geben. Entweder man liebt es, lässt sich davontragen und vergießt viele Tränen; oder man hasst es und fühlt sich davon an der Nase herumgeführt. Ich habe ja die Theorie, dass Bücher ab einer bestimmten Seitenzahl die Intensität mit der sie wahrgenommen werden, multiplizieren. Man verbringt eben soviel Zeit damit! 🙂 Mit diesen 960 Seiten … . Daher fahre ich mal den Ansatz vor meiner Besprechung des Buches fünf Passagen für…read more

Rückblick: Februar 2020

Posted by in Rückblick

Februarstürme Der Februar war für mich ein bisschen wie das Wetter. Es gab ein paar Stürme auszustehen und dazwischen war es ruhig. Die Stürme waren emotionaler Natur und ähnlich gewaltig wie die da draußen. Die, die mich nachts wach gehalten haben. Die, die hauptsächlich am Wochenende alles durcheinander brachten und auf dem Balkon mit meinen Pflanzkübeln (mitsamt der Pflanzen) Bowling spielten. Alle die ich kenne sind glücklicherweise glimpflich aus der Nummer mit den Orkanböen rausgekommen. Ansonsten habe ich im Februar die Oper Turandot in Magdeburg gesehen – und die war…read more

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „Bombshell – Das Ende des Schweigens“

Posted by in 2019, basiert auf wahren Begebenheiten, Drama, Film, Review, Spielfilm, USA

Eigentlich hätte ich den gern vor der Ausstrahlung der Oscars gesehen, aber es sollte nicht sein. Der deutsche Kinostart lag nach der Verleihung der Academy Awards. Der Film selber hat mich allerdings auch ohne Oscar-Ehren ins Kino gelockt wegen der wahren Begebenheiten auf denen er beruht. Die Besprechung ist spoilerfrei. Megyn Kelly (Charlize Theron) legt sich mit dem Trump an. Während der Fernsehdebatte der Republikaner vor der Präsidentschaftswahl der USA 2016 sprach sie ihn auf seine mysogynen Tweets und Äußerungen der Vergangenheit an. Sehr zum Missfallen des späteren Präsidenten der…read more

Fantastischer Film: Mother!

Posted by in 2017, Fantastische Filme, Film, Review, Spielfilm, Thriller, USA

Aronofskys kontroverser Film war einer, den ich mit Verblüffen geschaut habe, anfangs nicht so richtig gut fand und dann irgendwie genial. Dass er bei den Academy Awards 2018 übergangen wurde, erschien mir schwer glaubhaft. So ist das Drehbuch und auch die Machart eine einzige, krasse Metapher. Jennifer Lawrence ist hier als namenloser Hauptcharakter in der Do-it-Yourself Hölle. Ihr Mann (Javier Bardem), ein bekannter Dichter, ist in einer Schaffenskrise. Sie versucht ihm ein schönes Heim herzurichten und sein einst abgebranntes Haus zu restaurieren in der Hoffnung, dass ihm das Umfeld und…read more

Literarische-Fundstücke: Goodreads oder Lovelybooks? (Meine 5 Gründe für …)

Posted by in Literatur

Habe ich jetzt den Clickbait-Klassenkampf gewonnen? Vielleicht. Aber ungewollt. Über den Titel musste ich dieses Mal sehr lange nachdenken. Eigentlich möchte ich erzählen, wofür ich Goodreads nutze, um von euch da draußen zu erfahren, was ich dort eventuell auch anders oder effektiver machen kann. Außerdem existiert da draußen noch eine andere Literatur-Community, von der ich fast soviele begeisterte Nutzer kenne wie ich auf Goodreads Kontakte habe: Lovelybooks. D.h. mit der Frage meines „Goodreads-Nutzungsverhaltens“ geht auch ein Shoutout nach da draußen: kann Lovelybooks das auch? Was kann Lovelybooks ggf. besser? Hierzu…read more

ausgelesen: Kazuo Ishiguro „An Artist of the Floating World“

Posted by in ausgelesen, Review

Wenn es darum geht ein Buch zusammenzufassen oder zu erzählen wie einem ein Buch gefallen hat, gibt es ja immer mal diesen nervösen Aufschrei einiger Leser: „Da ist irgendwie gar nichts passiert“. Kennt ihr das? Und folgt meist einem „Das Buch hat mir nicht gefallen, weil …“. Wir haben das beispielsweise im Buchclub ab und zu. Oder mir begegnet das im Gespräch mit Arbeitskollegen. Über die Aussage wundere ich mich jedes Mal sehr, da es quasi kaum ein Buch gibt, von dem ich behaupten würde, dass dort rein gar nichts…read more

Wir lesen … „Rebecca“ von Daphne du Maurier #VisitingManderley – Zwischenfazit

Posted by in Literatur

Als im letzten Sommer in Magdeburg für das nächste Domplatz Open Air das Musical „Rebecca“ angekündigt wurde, entstand im Gespräch mit Kathrin die Idee doch mal Daphne du Mauriers „Rebecca“ zu lesen. Die literarische Vorlage, aus der auch der gleichnamige Film von Hitchcock adaptiert wurde. So hoben wir uns den Stoff bis dieses Jahr auf und starteten in gewohnter Weise ein gemeinsames Lesen, dem ihr bei Twitter unter dem Hashtag #VisitingManderley beiwohnen könnt. Zu uns stieß Jana, überholt uns in einem bewundernswerten Tempo 😉 und gerade erst vor ein paar…read more