Miss Booleana

Rückblick: März 2019

Posted by in Rückblick

Der Frühling wird gebeten zu erscheinen. Zu erscheinen. Ich wiederhole … Das heißt eigentlich ist das dem Frühling enorm gut gelungen! 😀 Das Buchmesse-Wochenende war wunderbar warm und dieses Wochenende auch so sehr, dass ich draußen war und mich mit sovielen anderen Dingen beschäftigt habe, dass ich fast vergessen habe diesen Rückblick zu schreiben. 🙂 Aber gefühlt bleibt der Frühling immer nicht so stetig. Mal gucken, ob der April das kittet. Wie mir heute zugetragen wurde, sind zumindest schon einige Webseiten im Erster-April-Modus. 😉 Aber zurück zum März. Der war…read more

Leipziger Buchmesse 2019 – der Samstag. Koffer schrotten, Blogger treffen, Prominenz begutachten, Bücher lieben

Posted by in Gedanken, Internet, Literatur, Manga

Nach dem bunten Freitag versuchten wir zwei Buchmesse-Besucherinnen den Abend bei einem Essen in der Leipziger Innenstadt ausklingen zu lassen und stärkten uns für den nächsten Tag. Die Vorboten des Morgens hätten mir aber eine Lehre sein sollen. Der Kaffee am Kaffeeautomaten im Hotel war aus. Und so ähnlich ging es dann auch weiter. 😉 Mit anderen Worten: es hat nicht alles geklappt an dem Tag. Disclaimer: Und falls ihr Marken, Namen von Verlagen etc. im Bild seht: nein, ich wurde nicht bezahlt. Sie waren halt da. Überall. Und falls…read more

Leipziger Buchmesse 2019 – der Freitag. Bela B., brandenburgische Dörfer, Manga und die Frage, wie wir in Zukunft Bücher lesen

Posted by in Gedanken, Internet, Literatur, Manga, Reise

März 2019 – auf ein neues! Dieses Mal lockte die Leipziger Buchmesse (LBM) mit blendendem Sonnenschein und wäscht die düsteren Erinnerungen an die LBM 2018 im Schnee-Chaos weg. Der Messe-Planer war randvoll mit Lesungen, Vorträgen, parallelen Veranstaltungen, Hoffnungen Blognachbarn und -freunde zu erwischen und die Vorfreude wurde nur maximal von randvollen Straßenbahnen getrübt. 😉 Neues Messejahr, neuer Messebericht. Spoiler: es war voll, bunt, großartig. Disclaimer: Und falls ihr Marken, Namen von Verlagen etc. im Bild seht: nein, ich wurde nicht bezahlt. Sie waren halt da. Überall. Und falls ihr, liebe…read more

Fantastischer Film: Ernest & Célestine

Posted by in 2012, Animationsfilm, Belgien, Fantastische Filme, Film, Frankreich, Komödie, Literaturverfilmung, Luxemburg, Review

Alle Welt weiß: Bären und Mäuse können nicht miteinander. Die kleinen Mäuse lernen bereits früh, dass sie die Lieblingsspeise der großen, bösen Bären sind. Die Maus Célestine (Paulina Rümmelein) hat Märchen wie diese und die Unterwelt der Mäuse satt. Sie leben versteckt in einer Stadt unter der Erdoberfläche und Waisen wie sie gehen als Beruf der Tätigkeit des Zähnesammelns nach, da Mäusezähnchen schnell ausfallen und man schließlich Ersatz braucht. Und wenn sie groß sind, dürfen sie vielleicht sogar Zahnärzte werden. Eigentlich würde Célestine aber lieber Malerin werden … . Auf…read more

Russischer Herbst: Fjodor Dostojewskij „Verbrechen und Strafe“ (Fazit #Dostopie)

Posted by in Gedanken, Literatur

Selten war wohl eine Überschrift so kryptisch wie die hier 😀 Im Zuge des Lese- und Schauprojektes „Russischer Herbst“ nahm ich mir im Herbst letzten Jahres vor mich mal fokussiert russischer Literatur zu widmen und dabei einige Erstkontakte zu knüpfen. U.a. mit Bulgakow und Dostojewskij. Bei letzterem hatte ich Lust etwas anders zu machen und mich eben nicht „Verbrechen und Strafe“ (in früheren Übersetzungen „Schuld und Sühne“) zu widmen, wofür Dostojewskij weltbekannt ist. Und so fiel die Wahl auf sein Buch Der Spieler. Schnell war klar, dass das u.a. dank…read more

Russischer Herbst: Vladimir Sorokin „Der Schneesturm“

Posted by in Literatur, Review

Der Russische Herbst feiert heute seine zehnte Ausgabe. 🙂 Und Herbst ist natürlich schon lange nicht mehr … ursprünglich war die Auseinandersetzung mit russischer und ukrainischer Literatur, Filmen und Kultur darauf ausgelegt den Herbst und Winter nicht zu überschreiten. In der Zwischenzeit haben sich aber einige Bücher dazugeschmuggelt, die nicht in der angekündigten Leseliste standen, aber so gut zum „Russischen Herbst“ passten. So auch Sorokins „Schneestrum“, eine Empfehlung, die ich gern angenommen und und gelesen habe, als es Anfang des Jahres tatsächlich mal schneite und bitter kalt war. Und ähnlich…read more

ausgelesen: Michael Ende „Die unendliche Geschichte“

Posted by in ausgelesen, Review

„Einige glauben nur dann glücklich sein zu können, wenn sie woanders wären, als sie sind, und reisen ihr Leben lang durch die Welt. Und ein paar finden keine Ruhe, ehe sie nicht mächtig geworden sind. Kurzum, es gibt soviele verschiedene Leidenschaften, wie es verschiedene Menschen gibt. Für Bastian Balthasar Bux waren es die Bücher. […] Wer niemals offen oder im geheimen bitterliche Tränen vergossen hat, weil eine wunderbare Geschichte zu Ende ging und man Abschied nehmen mußte von den Gestalten, mit denen man gemeinsam soviele Abenteuer erlebt hatte, die man…read more

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „Alita: Battle Angel“

Posted by in 2019, Actionfilm, Film, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, USA

Es ist immer wieder aufregend, wenn mal etwas adaptiert wird, womit man aufgewachsen ist. Ich bin mit vielen Manga aufgewachsen. Auch ein wenig mit „Battle Angel Alita“. Leider habe ich die initiale Reihe nie zu Ende gelesen. Die Folge-Reihen wie „Last Order“ dementsprechend auch nicht. Aber seitdem ich den Manga kenne, kenne ich auch die Gerüchte um die geplante Verfilmung Camerons. Es gibt ja einige westliche Verfilmungen aus Anime- oder Manga-Vorlagen, die diese verkennen (Dragonball) und ihres tieferen Sinns berauben (Ghost in the Shell (2017)). Sollte „Alita“ nun das Eis…read more

Serien-Besprechung: „Counterpart“ Season 1

Posted by in Review, Serienlandschaft

Letzten Endes haben sie mich kleingekriegt. Vor einer Weile habe ich ja gemeckert, dass man immer noch nicht alles sehen kann, was man gern möchte und dass manche Serien scheinbar unerreichbar bleiben. Früher war man das ja gewohnt. Dann kam die Ära Streaming. Und ich meckerte, dass man bei einigen eben nur noch mehr draufzahlen kann. Jetzt wo kürzlich nach Disney, auch noch Warner ankündigte einen eigenen Streaming-Service aufzubauen, haben auch noch mehr Leute da draußen gemerkt, dass der Streaming-Trend auch einige unangenehme Seiteneffekte hat. In meinem Fall bin ich…read more

Netzgeflüster: Hörbuch-Besprechung „The Phoenix Project“ von Gene Kim, Kevin Behr und George Spafford

Posted by in Informatik, Literatur, Netzgeflüster

Man kann sagen, dass „The Phoenix Project“ sein Ruf vorauseilte. In den vergangenen Jahren wurde es mir mehrmals als ein Mix aus Sachbuch und Fiktion empfohlen, der typische Fallstricke eines IT-Unternehmens und von Prozessen im IT-Betrieb entlarvt. Dabei waren die Meinungen gemischt. Während die Entwickler darüber schmunzeln und das Buch witzig finden, habe ich es durchaus auch von Kollegen auf dem Management-Karrierepfad empfohlen bekommen, weil man da „mal sieht, was noch so an IT dranhängt“. Ich war gespannt und habe es mir als Hörbuch mit ca. 14h Laufzeit im englischen…read more