ausgelesen: Stephen King „Joyland“

Posted by in ausgelesen, Literatur, Review

Inhalt Devin Jones heuert beim Vergnügungspark Joyland an, einem Ort an dem Spaß verkauft wird. Er will den Sommer über dort arbeiten und seine größte Sorge ist wie oft er denn seine viele Kilometer entfernt jobbende Freundin sehen wird. Er ahnt nicht, dass er in diesem Sommer stattdessen seinen ersten großen Liebeskummer haben wird. Devin fällt in ein so tiefes Loch, dass er sogar über Selbstmord nachdenkt. Seine Freunde und Kollegen fangen ihn einigermaßen gut auf, die harte Arbeit als Aushilfskraft in Joyland tut den nötigen Rest um ihn abzulenken….read more