Miss Booleana

7ème art: Park Chan-Wook

Posted by in 7ème art, Film, Review

Ich mag die Story unheimlich gerne, dass Park Chan-Wook sich in unterschiedlichen Gebieten versuchte, aber erst als er Hitchcocks Vertigo sah, beschloss Regiesseur zu werden. „If I don’t at least try to become a movie director, I will seriously regret it when I’m lying in my deathbed!“ Finde ich sehr sympathisch – und mag seine Film sehr gerne. Nicht nur, dass die ein meist blutiger Genremix sind, nein er hat grundsätzlich ein spannendes Setting, polarisierende Hauptcharaktere und zeigt uns eine groteske Karikatur der Gesellschaft – die man meistens alles andere…read more

16

Blogparade: „Einmal und nie wieder“ 10 großartige Filme, die ich trotzdem kein zweites Mal sehen will

Posted by in Film

Die Singende Lehrerin hat uns nach 10 Filmen gefragt, die großartig sind, die wir aber nicht nochmal sehen wollen. Weil: kein Bock. Weil: ging einem zu nahe. Weil: zu gruselig? Die Gründe haben tausend Farben. Obwohl man bei mir wohl eine Tendenz erkennt. 😉 12 Years A Slave Das Martyrium von Solomon Northup war einfach zuviel. Zuviel für einen Menschen, zuviel für alle diese Menschen, die in Sklaverei litten. Und zuviel für mich. Zwar habe ich den Film zu Ende geschaut und auch keinen Nervenzusammenbruch bekommen, aber ja, ich habe…read more

22

Rückblick: Juni 2013

Posted by in Rückblick

Ein Monat wie mittelguter Kaffee Der Juni ist schwer in Worte zu fassen. Es kam mir so vor, als ob alles Gute was passiert ist auch einen Haken gehabt hätte. Wäre ich ein Pessimist hätte ich es andersrum formuliert. Im Juni habe ich mit dem praktischen Teil meiner Masterarbeit angefangen bzw. mit der Programmierung. Dabei habe ich erstmal ein Experiment aus einem Paper gemacht und hatte ganz gut zutun. Paper die ich noch vor einem Monat furchtbar schwierig fand, erscheinen mir jetzt mitlerweile wie das kleinere Problem, jetzt wo es…read more

5