Miss Booleana

Serienlandschaft: Kurzreviews – u.a. HIMYM Season 9, Masters of Sex Season 1, Fleming. The Man Who Would Be Bond, …

Posted by in Review, Serienlandschaft

Woops – meine letzten Kurzreviews habe ich Mitte Juli in die Bloggerlandschaft geschickt. In der Zwischenzeit war hier irgendwie das Sommerloch angekommen, während ich mich aktuell vor guten Serien kaum retten kann. Aber nichtsdestotrotz … werfen mir mal einen Blick auf die Serien, die ich vorrangig im Juli bis Anfang September zu Ende geschaut habe. Wie immer gilt: ich halte die Besprechung spoilerfrei für die Staffel, die ich bespreche. Aber: enthält Spoiler für vorangegangene Staffeln! Und ansonsten … können wir mal bitte darüber sprechen, dass TWIN PEAKS fortgesetzt wird. *ausflipp*…read more

21

Serienlandschaft: Ende des TV-Sommerlochs und Serien-Diskussion

Posted by in Serienlandschaft

Im September wird es serientechnisch wieder etwas spannender im deutschen Free-TV. Hattet ihr auch das Gefühl, dass wir ein waschechtes Serien-Sommerloch hatten? Zwar bin ich urlaubsbedingt spät dran mit der Serien-Ankündigung, aber die (beste) vollständige Liste gibts sowieso hier. Außerdem gibt es da noch einige Neuigkeiten, zu denen mich brennend eure Meinung interessiert. U.A. ob man ein alternatives HIMYM-Ende braucht? September-Serien im Free-TV Da weiß ich ja gar nicht wo ich anfangen soll! Seit der letzten Woche läuft Person of Interest Staffel 3 wieder auf RTL. Die Ausstrahlung wurde ja…read more

17

Rückblick: August 2014

Posted by in Rückblick

Urlaubsreif Diesen Monat ging mein Ersatz in meinem ersten IT-Projekt zu Ende. Das war eine extrem spannende, aber auch extrem anstrengende Zeit, die mir viel abverlangt hat. Um ehrlich zu sein, hatte ich es mir nicht so hart vorgestellt. Ich habe kein Problem damit 8h am Tag zu arbeiten – das habe ich schon früher gemacht. Aber Dienstreisen sind noch ein anderes Kaliber. Fachlich hatte ich zwar das Gefühl gut klarzukommen, aber beispielsweise der Stress war ein kleiner Kulturschock für mich. Dadurch bleibt sehr viel liegen und ich hatte oft…read more

21

[Blogparade] Serien-Highlights

Posted by in Serienlandschaft

Als ich nach ein paar Tagen Abwesenheit den Feedreader bemühte, traute ich meinen Augen nicht, als mir urplötzlich alle ihre 15 Serien-Highlights verrieten. Da schwingen viele Erinnerungen an grandiose Serien und Formate wie X-Factor mit und das hat mir echt Spaß gemacht. Die Aktion stammt von Wortman und ich konnte es mir nicht nehmen lassen auch mitzumachen 😀 Game Of Thrones Cowboy Bebop Homeland Sherlock Orphan Black Lost Neon Genesis Evangelion Hannibal Downton Abbey Friends How I Met Your Mother Twin Peaks American Horror Story Dexter Sex and the City…read more

38

„Miss Booleanas TV-Planer“ … mit Sailor Moon …

Posted by in Serienlandschaft

Ja, jetzt nachdem dieser ganze Dschungel-Krempel vorbei ist (wer von euch guckt das und kann mir die Faszination erklären?), dreht das Free-TV ganz schön auf. Als ich neulich mal einen Blick in den Serienjunkies-Serienplaner warf, blieb mir fast die Puste weg bei all den netten Serien die ihren Weg ins deutsche Free-TV finden. Manche davon sogar erstaunlich früh. Das lindert meinen Schmerz, dass ich die ersten zwei Folgen von ‚The Blacklist‘ verpasst habe. Meine Aufzählung ist natürlich unvollständig … es sind lediglich die Sachen auf die ich mich freue oder…read more

16

ausgelesen: Gabriel García Márquez „Die Liebe in den Zeiten der Cholera“

Posted by in ausgelesen, Literatur, Review

Inhalt Schausplatz des Romans ist eine kolumbianische Hafenstadt Ende des 19. Jahrhunderts bis Anfang des 20. – eine Zeit in der die Cholera das Land mal mehr mal weniger im Griff hat und viele Opfer fordert. Die Erzählung beginnt mit der Schilderung des Tagesablaufs von Dr. Juvenal Urbino, einer sehr angesehen Person des öffentlichen Lebens und gibt auch Einblick in seine Ehe mit der resoluten Fermina Daza und die Launen und Alltagskonflikte, die beide durchstehen. Als der Doktor durch eine Verkettung unglücklicher Ereignisse stirbt, findet sich schon bald ein Mann…read more

11

a tribute to … the funny guy

Posted by in Gedanken, Internet, Serienlandschaft

… oder funny gal, je nachdem. Christopher Eccleston hat mal gesagt, dass nichts so schwer ist wie die Menschen zum Lachen zu bringen. Und tatsächlich sind es sehr oft nicht die großen Charakterdarsteller, die uns einen Angriffspunkt zur Identifikation bieten oder die Stimmung aufhellen. Mit dem funny guy, dem der die Witze macht und nur allzu schmerzlich menschlich reagiert, können wir uns am besten identifizieren. Sie sind es, die bei uns positive Assoziationen wecken: wir verbinden mit ihnen lachen. Es gab schon viele davon in der Geschichte der Filme und…read more

0