Miss Booleana

Rückblick auf das Serienjahr 2020

Posted by in Anime, Gedanken, Rückblick, Serienlandschaft

Der letzte aus einer langen Reihe an Rückblicken. ^^ Dieses mal geht es um Serien. Wie neulich im Serien-Talk schon mal angeschnitten hat die Pandemie ja auch das Serien-Jahr beeinflusst: Pausen, Absetzungen, Improvisieren, alles dabei. Wie sicherlich die meisten von euch hatte ich auch 2020 teils willkommen, teils ungewollt und unerwartet mehr Zeit zum Serien schauen. Der Beitrag verrät was die High- und Lowlights waren. 🙂 Was ich rein statistisch schon mal vorweg nehmen kann: ich habe 2020 insgesamt 56 Serienstaffeln geschaut. Angefangen habe ich eigentlich 63, aber davon 2…read more

Serien-Besprechung: „Into the Badlands“ Season 3

Posted by in Review, Serienlandschaft

Ach ja … „Into the Badlands“ (ItB) hat mich einst als wilde Mischung aus Martial Arts und Fantasy begeistert. Was die Handlung mit billigen Twists und sehr variablen Moralvorstellungen nicht so ganz halten konnte, machte der visuelle Stil wieder gut und das coole World-Building. Aber irgendwie drehte sich zu sehr im Kreis als dass ich motiviert war die dritte und letzte Staffel zu schauen. Nach Jahren habe ich das nun nachgeholt. Die Besprechung ist an sich spoilerfrei, aber enthält milde Spoiler für ItB Staffeln eins bis zwei.

Serienlandschaft: Kurz-Kritiken – „Sense8“ Season 1 & „Into the Badlands“ Season 2

Posted by in Review, Serienlandschaft

Frühjahrsputz war gestern. Zum Jahresende versuche ich noch ein bisschen aufzuräumen und haue einige Serien-Reviews draus, die ich zwar schon lange geschrieben habe, aber scheinbar brannte es mir nicht so unter den Nägeln diese auch in die Welt zu schicken. Heute gibt es daher zwei lange ruhende Reviews zu zwei Serienstaffeln aus den Genres Science-Fiction und Fantasy. Und nach so einigen Monaten Abstand kann ich meine Besprechung immer noch vertreten, weiß aber tatsächlich inzwischen, warum ich sie nicht gepostet habe … aber dazu später mehr. Reviews sind spoilerfrei für die…read more

Serienlandschaft: der November im Free-TV und auf den Streaming-Plattformen – viel Schauenswertes

Posted by in Serienlandschaft

Das Sommerloch ist vorbei, es lebe das Binge-Watching und Couchpotatoe-Dasein. Mal ehrlich: darauf, dass das Sommerloch verschwindet, habe ich gewartet. Der Oktober hat schon gut vorgelegt, aber im November wirds mal wieder ganz spannend. Die vollständige Liste gibts wie immer bei den Serienjunkies. To protect your personal data, your connection to YouTube has been blocked.Click on Load video to unblock YouTube.By loading the video you accept the privacy policy of YouTube.More information about YouTube’s privacy policy can be found here Google – Privacy & Terms. Do not block YouTube videos…read more

Rückblick: Februar 2016

Posted by in Rückblick

Februar: irgendwie anders. Aber besser? Nachdem es im letzten Rückblick eisige Bilder und traurige Worte gab, sieht es im Februar nicht mehr ganz so furchtbar aus. Wie man es nimmt jedenfalls. Leider ist bei weitem noch nicht alles ausgestanden, was im Januar meiner Familie und mir Angst gemacht hat. Unser Familienmitglied, dass mir Sorgen macht ist aus dem künstlichen Koma wieder aufgewacht. Letztes Mal hatte ich noch Bedenken zu schreiben worum es hier geht und wie die Lage ist. Aber dieses fremde Wort, künstliches Koma, war in den letzten Wochen…read more

Review: Into the Badlands (Season 1)

Posted by in Review, Serienlandschaft

Im letzten Beitrag zu Serienlandschaft habe ich ja gemerkt, dass es nicht so schön ist, wenn man zig Reviews sammelt und dann als ellenlanges Essay in die Welt schickt. Deswegen gibts ab jetzt immer mal wieder eine Review zwischendurch, wenn es zu einer Serie besonders viel zu sagen gibt. So beispielsweise zur derzeit auf Amazon Prime auch auf Deutsch verfügbaren 6-teiligen Martial-Arts-Fantasy-Serie ‚Into the Badlands‘. Die Serie basiert (sehr lose) auf der chinesischen Sage Die Reise nach Westen und ist ein Genremix aus Martial-Arts-Action und Fantasy. Tatsächlich kenne ich keine…read more

Rückblick: Januar 2016

Posted by in Rückblick

Der Januar hat zwei Gesichter Was gibts zum Januar zu sagen … das Jahr fing verhältnismäßig gut an. Ich hatte noch ein paar Tage Urlaub, konnte entspannen, viele Sachen von der To-Do-Liste räumen. Nachdem Weihnachten so warm war, dass mein Kaktus anfing zu blühen(!), brach plötzlich der Winter ein. Und der hatte es in sich. Mit lieben Freunden habe ich gleich zu Beginn des Jahres in Arthouse-Kinosälen mit Glühwein gesessen und ein bisschen gefroren. Außerdem habe ich schnelleres Internet bekommen. Roaaar. Streaming mit Tiger im Tank. Dann gings wieder auf…read more

10