Miss Booleana

Neulich im Kino … Review zu „James Bond 007: Spectre“

Posted by in Film, Review

Puh. Ganz schwierig. Ich bin ein Fan des Daniel-Craig-James-Bond mit all seiner Zerknirschtheit und den andauernden Konflikten, die ihn verfolgen. Ja, ich mag den neuen Bond-Realismus. Und nachdem ich Casino Royale sehr mochte und Skyfall mindestens fünf mal gesehen habe, hatte ich sehr hohe Erwartungen an ‚Spectre‘. Zu hohe? Definitiv. Spoilerfrei. James Bond (Daniel Craig) ist im Begriff die für ihn verbliebenen Sympathien restlos aufs Spiel zu setzen. Sein jüngster Alleingang hätte fast zu einem Massaker auf dem Día de Muertos in Mexiko geführt. M (Ralph Fiennes) beurlaubt ihn und…read more

6

7ème art: Mads Mikkelsen

Posted by in 7ème art, Film, Review

Da ich jüngst von der Serie Hannibal sehr begeistert war und gleichzeitig mit dänischen Filmen angefixt wurde, habe ich in der letzten Zeit öfter Mads Mikkelsen über den Bildschirm flimmern gesehen. Also widme ich dem Charakter-Mimen dieses Mal die Strecke. 🙂 Dänische Delikatessen (2003) Bjarne (Nikolaj Lie Kaas) und Svend (Mads Mikkelsen) sind Metzger und haben ein gemeinsames Problem: den Chef. Kurzum stürzen sie sich in Unkosten und machen einen eigenen Laden auf. Besonders gut läuft es allerdings nicht. Der Ruf des ehemaligen Chefs ist zu gut und die menschlichen…read more

4

Fast vergessen: Oscars 2013 – Highlights und Insolvenzen

Posted by in Film, Review

Am 24. Februar wurden die 85. Academy Awards verliehen und Los Angeles war erneut der Ort zu dem die Filmwelt blickte. Zugegeben…es ist schon ein kleines bischen her. Ein kleines bischen, ähem. Einst sagte ich im monatlichen Rückblick für den Februar (?), dass ich dazu einen eigenen Artikel verfassen werde. Naja. Spät aber doch. 🙂 Ich blicke zurück auf Seth MacFarlanes Moderation, viel zu kurze Redezeit und die Insolvenz von Rhythm & Hues Studios (VFX) über die scheinbar keiner sprechen durfte.   Die Moderation Seth MacFarlane war das erste Mal…read more

1

7ème art: Oscar-Edition (2013)

Posted by in 7ème art, Film, Review

Heute am 24.02.13 werden wieder die goldenen Jungs verliehen – zu Feier widme ich mich in meinem ersten „7ème art“-Beitrag einigen nominierten Werken in Kurzreviews. Heute ausnahmsweise mal „außer der Reihe“ (die regulären Beiträgen erfolgen zwischen dem 1. und 5. jeden Monats). Les Misérables Tom Hooper (The Kings Speech) verfilmte das gleichnamige Musical, dessen Handlung aus der Feder Victor Hugos stammt. Im Zentrum der Geschichte steht Jean Valjean, der im Frankreich des 19. Jahrhunderts aus dem Zuchthaus entlassen wird. 19 Jahre hat er dort unter den strengen Augen des Aufsehers…read more

10