Miss Booleana

Anime-Besprechung: „Die Macht des Zaubersteins“ („Nadia: The Secret of Blue Water“)

Posted by in Anime, Review, Serienlandschaft

1996 flimmerte „Die Macht des Zaubersteins“ erstmals über deutsche Mattscheiben. Damals war ich ein Schulkind, aber heute noch erinnere ich mich gerne an diese Animenachmittage auf RTL II und speziell an diese Serie. Nur nicht unter dem Namen „Die Macht des Zaubersteins“ – wie das eben manchmal so ist mit diesem Gedächtnis. Das nahm ich neulich mal zum Anlass für einen Rewatch und war erstaunt welche Konzepte die Serie vorschlägt, wie sie in vielen Dingen ihrer Zeit voraus war und was ich mir da als Kind oder Teenager reingezogen habe….read more

Das gehörte Wort … „Homo faber“ von Max Frisch – Hörbuch-Besprechung

Posted by in Literatur, Review

Um Hörbücher und mich war es in letzter Zeit etwas ruhig. Das heißt nicht, dass ich keine gehört habe. Ich habe nur mit einer Reihe angefangen (Harry Potter, gelesen von Rufus Beck). Als ich aus der Mal ausbrechen und andere Eindrücke gewinnen wollte, kam mir die Besprechung des Hörbuchs „Homo faber“ aus dem Hörverlag auf meinem Lieblings-Literaturpodcast (Die Literaturagenten) sehr recht. Und das war wegen seiner sehnsüchtigen, melancholischen, nachdenklichen Stimmung ein Volltreffer. Walter Faber ist Ingenieur und arbeitet für die UNESCO. Er beaufsichtigt oder plant beispielsweise Montagen im Zuge von…read more

Rückblick: November 2015

Posted by in Rückblick

Wieder Anfänger Dem November habe ich mit etwas Nervosität entgegen gesehen, weil: neues Projekt auf Arbeit. Jeder der im Projektgeschäft ist, weiß: Projekte sind auch mal zu Ende. Und dann fangen neue an. Wenn man 20 Jahre im Berufsleben ist, mag das weniger schockierend sein. Aber ich war über ein Jahr in meinem letzten Projekt und es macht fast etwas wehmütig das ungewohnte Umfeld und die bekannten Gesichter zu verlassen. Klar, man trifft sich noch in den Fluren der Firma auf einen Schnack. Aber bis vor einer Woche konnte ich…read more

7

Media Monday #151

Posted by in Film, Gedanken

Klinge ich jetzt alt, wenn ich sage „Wie die Zeit vergeht“? Mich befällt die Wehmut, weil meine letzte Woche an meinem Studienstandort angebrochen ist. Der Umzug geht bald richtig los, die Papierberge und Formalitäten werden weniger, die Umzugskisten mehr. Kaum zu glauben, dass das Studium vorbei ist. Der aktuelle Media Monday trägt uns heute mit dem Thema Urlaub auch ein bisschen weg in die Ferne. 1. Was ist euer liebster Urlaubsfilm (und ich meine damit Filme, die Urlaube wie auch immer thematisieren oder an Urlaubsorten spielen oder oder oder)? Das…read more

11

Neulich im Kino … Reviews zu „Mr. Morgans Last Love“, „Prakti.com“, „The Worlds End“ und „Sein letztes Rennen“

Posted by in Film, Review

Im Sommer versucht man das Publikum ja gerne mit Blockbustern in die Kinosäle zu locken. Im Herbst und Winter kann man so schlecht grillen und baden gehen, da ist das Kino die beliebtere Option und dementsprechend läuft da eine ganz anders ausgestaltete Bandbreite an Filmen. Endlich! Bei der ganzen Auswahl haben mich insbesondere folgende Filme angezogen. Mr. Morgans Last Love Der Amerikaner Matthew Morgan (Michael Caine) lebt alleine in Paris. Seine Frau wollte einst unbedingt in diese Stadt – und da er sie liebt, ging er mit ihr. Die Stadt…read more

10

7ème art: Sommer-Filme

Posted by in 7ème art, Film, Review

Aufgrund der Hitze sind die meisten Leute momentan relativ genervt – auch ich funktioniere bereits ab 25° nicht mehr so besonders gut. ^^“ Dabei haben wir so lange auf den Sommer gewartet! Doch wir haben die Gewissheit: bald neigt sich der Sommer dem Ende entgegen. Bevor es soweit ist, lasse ich es mir nicht nehmen die Jahreszeit nochmal mit ein paar Filmen zu feiern. Diese spielen u.a. im Sommer oder malen Bilder vom Urlaub und rufen nur allzu gut bekanntes Sommergefühl hervor. Das Zirpen der Heuschrecken, die fiebrige schwüle Luft…read more

8
0

Inventur 2012 – ein später Jahresrückblick

Posted by in Gedanken, Inventur

Meine letzte Abrechnung (2011) hat sich ja sehr stark mit der Bachelorarbeit beschäftigt – einen Meilenstein dieser Größe habe ich in 2012 nicht abhaken können. Aber es ist trotzdem viel passiert … fangen wir mal mit den negativen Dingen an Ursprünglich gab es zu dem Thema Studienfinanzierung mal einen eigenen Artikel. Der war sehr bissig und letztendlich habe ich mich entschlossen den nicht zu veröffentlichen. Auch wenn sich meine Einstellung nicht geändert hat. Ich weiß nicht woran es liegt. Ist es weil sich die Bestimmungen geändert haben? Oder weil ich…read more

Liebesbrief an Paris

Posted by in Gedanken, Reise

Eher kurzfristig hat sich ergeben, dass ich im August für ein paar Tage nach Paris fahre – ich nutzte die Chance und ließ mir nochmal einen Prüfungstermin geben. Sozusagen damit sich die Reise lohnt und ich nicht einen Schock erlebe, wenn ich wieder komme. Und mir „die Reise verdiene“. Erleichtert und erschöpft saß ich im Flieger. Relativ unvorbereitet und noch müde von den Prüfungsanstrengungen. Gerade mal meine Französisch-Aufzeichnungen aus dem Sprachkurs habe ich durchgeblättert und Metro-Stationen rausgesucht, die mich zu Sehenswürdigkeiten führen. Ich wusste vorher, dass die Stadt toll sein…read more

0