Miss Booleana

Media Monday #160

Posted by in Film, Gedanken, Manga

Letzte Woche war der Tag nach dem Finale – heute ist der Tag nach der Hitze. Also ich kann das ja gar nicht ab … 25° sind bei mir die Obergrenze. Alles was darüber liegt, ist böse. Der Media Monday wird selbstverständlich wetterunabhängig in Angriff genommen. 1. Einmal einen Tag auf Recht und Ordnung pfeifen: Mit dem Bösewicht Hannibal Lecter würde ich gerne einmal die Plätze tauschen, denn die unhöflichen und rücksichtslosen müssen bei Lecter dran glauben. Und das mit Stil. Aber … über die Sache mit den Mahlzeiten müssen…read more

17

Media Monday #159

Posted by in Film, Gedanken

Der Tag danach. Der Tag nach der WM. LOLOLOLOLOLOL. Muss ich noch mehr sagen? 😀 XD 🙂 😉 Media Monday! 1. Die Familie Grantham in der Serie Downton Abbey ist wirklich mit einem buchstäblichen goldenen Löffel zur Welt gekommen und obwohl es für mich das langweiligste auf der Welt ist, wenn sich jemand für seinen Erfolg nicht anstrengen muss, verfolge ich ihr Freud und Leid mit Spannung. 2. Wenn man einen Film poetisch nennen könnte, dann sicherlich The Tree of Life , denn wer den Kreislauf des Lebens in solche…read more

7

ausgelesen: „20th Century Boys“ von Naoki Urasawa

Posted by in ausgelesen, Film, Review

Ich liebe Manga – und besonders anspruchsvolle japanische Comics mit Humor aber realitatsnahem Stil und mehr als nur einem Twist. Oder in anderen Worten: Manga von Naoki Urasawa. Kein anderer schafft es eine so dichte, rührende und mitreißende Handlung zu kreieren. Das nächste große Plus ist der Zeichenstil, der durchaus Comicneulinge begeistern kann, die sich mit großen-Manga-Kindchenschema-Augen nicht anfreunden können. Handlung   Kenji führt einen コンビニ („Konbini„, 24-Stunden-Laden, vergleichbar mit einem Supermarkt) und kümmert sich nebenbei um Kana, seine Nichte. Kenjis Schwester hat die Familie verlassen und ihre Tochter ohne…read more

6

Rückblick: Mai 2013

Posted by in Rückblick

Ein sehr langer Monat Das heißt, dass im Mai eine ganze Menge passiert ist. Der Frühling war kurz da, um dann wieder zu gehen. War nicht die einzige Berg- und Talfahrt. Das Mentoringprogramm ist beendet und mein Stundenplan ist mitlerweile fest (auch schon so zeitig ;)). Rückblickend habe ich eigentlich richtig viel für die Masterarbeit gemacht – aber es fühlt sich irgendwie nicht danach an. Immerhin kann ich dank der Masterarbeit den Punkt Matlabkenntnisse aneignen von meiner imaginären To-Do-Liste streichen. Außerdem habe ich alle möglichen Veranstaltungen geschmissen zu denen ich…read more

0

Rückblick: April 2013

Posted by in Rückblick

April April – der macht was er will. Das kann man wohl sagen. Das Semester beginnt, Ostern und der 1. April kreuzen sich, viel Papierkram, einige Veränderungen und … endlich Frühling! Oh Uni-Alltag – du hast mich wieder. Oder doch nicht? Der Start in den April kam zumindest mir sehr komisch vor. Der Ostermontag war auch gleichzeitig der 1. April. Scheinbar gab es deswegen auch insgesamt weniger Aprilscherze. Selbst im Web waren es so wenige gute Scherze, dass ich bisher noch nicht mal Lust hatte darüber zu berichten. Obwohl der…read more

2

When did Guillermo del Toro fell in love with anime?

Posted by in Anime, Film

  Guillermo del Toro was involved in some movies I really love such as Hellboy, Pans Labyrinth, Biutiful, Puss in Boots and The Hobbit: An Unexpected Journey. Some movies didn’t worked for me like Hellboy II and some left me breathless like Splice. Well…even years after watching Splice I’m not sure what I think about the movie. Nevertheless he’s a genius! But the latest news about Pacific Rim and the Live-Action Adaption of Monster made me wonder. Does he like anime? Is it just me or is Pacific Rim very…read more

4

Rückblick: Januar 2013

Posted by in Rückblick

In dem Post Blogveränderungen vom 21. Februar 2013 habe ich einige neue Kategorien angekündigt, denen ich mich in Zukunft widmen möchte. Dazu gehören monatliche Rückblicke, wobei der Januar bislang aussteht…na dann. Wie war denn der Januar 2013? Zurück zur Universität Also viel Lust hatte ich nicht. Mein 3. Semester im Masterstudiengang besteht aus 2 Wirtschaftsmodulen, einem Modul über Kommunikationstheorien (Gesellschaftswissenschaft! Nicht Informatik) und zwei mathematischen Modulen. Und die waren das spannenste an dem ganzen Stundenplan. Halt! Die zwei Lehrveranstaltungen in denen ich als Übungsleiter arbeite waren auch spannend. Also hatte…read more

0