Miss Booleana

Rückblick auf das Filmjahr 2017

Posted by in Film, Gedanken

Mit der Retrospektive zum Thema Filme wäre dann der Rückblick-Marathon auch geschafft. 🙂 Das waren viele Zahlen, Statistiken und v.A. viele getippte Wörter. Aber es ist auch schön sich vor Augen zu führen was für filmische Reisen das Jahr bereithielt. Das Filmjahr 2017 2016 hatte ich den Eindruck, dass es eine unangenehme Kluft zwischen Indie/Arthouse und Popcornkino/Blockbustern gab. Dazwischen war nicht viel. 2017 hat sich das wieder etwas mehr relativiert und die Kinovielfalt kam mir größer und diverser vor. Einen Grund dafür sehe ich in den großen Debatten, die geführt…read more

Blogophilie August 2017

Posted by in Blogophilie, Internet

Lags an meiner Grippe oder verging der Monat besonders schnell? Zumindest eine positive Sache hatte das krank-sein ja … ich hatte viel Zeit zum lesen und um großartige Blogartikel zu entdecken. For non-german-readers: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share with others. So if you’re featured here, then it’s because you’ve done something great.  Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen ZUR HUMANISTISCHEN WIRKUNG VON „DUNKIRK“ Im Filmkuratorium-Blog wird Fokus auf Christopher Nolans Film Dunkirk und insbesondere die humanistische…read more

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „Dunkirk“

Posted by in 2017, basiert auf wahren Begebenheiten, Film, Frankreich, Kriegsfilm, Niederlande, Review, Spielfilm, UK, USA

Christopher Nolan war einige Zeit ein Held der Cineasten. Er hat moderne Filme mit ordentlichem Handwerkszeug gemacht, die gerne etwas Köpfchen erfordern. Beispielsweise die nicht-lineare Erzählweise von Memento. Oder die visuellen Effekte von Inception. Aber im Laufe der Zeit wurde er auch ein bisschen das Hass-Objekt der Cineasten, da sich manche seiner Stilmittel häuften und stark kopiert wurden bis sie in der Filmszene krass überstrapaziert wurden. Beispielsweise das charakteristische Dröhnen, dass seither jeden dritten Trailer bevölkert oder der Hang zu Twists und Cliffhangern. Aber er kann ja irgendwie nichts dafür,…read more

2017 – 17 gute Gründe sich darauf zu freuen

Posted by in Film, Serienlandschaft

Bereits in den letzten zwei Jahren, habe ich die damals 15 bzw. 16 guten Gründe genannt – Filme und Serien, auf die ich mich in dem Jahr sehr freue. Und das war wie gewohnt sehr durchwachsen. Da habe ich v.A. die großen Blockbuster genannt, von denen ich mir einiges versprochen habe. Und ich denke immer noch, dass 2016 nicht das beste Filmjahr war und die Lücke zwischen Indie und Blockbustern unangenehm groß. Im 2016er Artikel habe ich u.a., ob etwas den Platz der kürzlich abgesetzten Lieblingsserien von mir (Hannibal, Downton…read more