Miss Booleana

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „The Menu“

Posted by in 2022, Film, Milieustudie, Psychothriller, Review, Schwarze Komödie, Spielfilm, USA

Und der Preis für den Film, der im Kino übertrieben stark beworben wurde geht aaan … „The Menu“! Keine Ahnung wie oft uns im Filmvorprogramm der Trailer um die Ohren und Augen gehauen wurde. Es war oft. Und es hat funktioniert. Wir waren neugierig und sind letzten Endes in den Film gegangen. Die Besprechung ist spoilerfrei. Im Grunde hatte The Menu alle möglichen guten Zutaten. (Pun intended.) Mit Dominique Crenn hat es eine Sterneköchin als Beraterin und das Drehbuch galt lange Zeit als eines der spannendsten, von Hollywood bisher nicht…read more

7ème art: Weihnachtsfilme (VI) „Dark Christmas“

Posted by in 1960, 1984, 1993, 2019, 2020, 2021, 7ème art, Abenteuer, Actionfilm, Animationsfilm, Arthouse & Indie, Endzeitfilm, Film, Historic Fiction, Horror und Mystery, Irland, Kanada, Liebesfilm, Literaturverfilmung, Musical, Review, Schwarze Komödie, Schwarzweißfilm, Spielfilm, Splatterfilm, Tragikomödie, UK, USA

Nachdem ich mir letztes Jahr sieben Weihnachts-RomComs gegeben habe, ist mein Bedarf für RomComs selbst nach nun inzwischen einem Jahr immer noch gedeckt. Für mich wird es definitiv keine Lindsay Lohan Weihnachts-RomComs geben, wenn ich es irgendwie verhindern kann. ^^ Aber auf dem Programm stehen dieses Jahr natürlich trotzdem Weihnachtsfilme. Dieses Mal allerdings sieben, die einen düsteren und weniger zuckerigen Touch haben. Obwohl einige unbequeme bis unheimliche Themen dabei sind, gibt es aber trotzdem einige weihnachtstaugliche Happy-Ends. 😉 Gern geschehen. 🙂 Türchen 5 des „Booleantskalenders“.

Blogophilie November 2022

Posted by in Blogophilie, Internet

Im vierten Türchen des Booleantskalenders wartet heute der allmonatliche Ausschnitt aus der Bloglandschaft in Rückblick-Manier. Natürlich wie immer nur ein kleiner Ausschnitt. Aber mit viel Liebe ausgewählt. For non-german-readers: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share with others. So if you’re featured here, then it’s because you’ve done something great. Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen Gruseliger Horroctober Bevor es auf die Weihnachtszeit zugeht, haben viele im November noch den Oktober und Halloween resümiert. So auch Sabine mit…read more

ausgelesen: Hanya Yanagihara „Das Volk der Bäume“

Posted by in ausgelesen, Review

Das dritte Türchen des „Booleantskalenders“ ist nicht unbedingt sehr weihnachtlich oder heimelig, das gebe ich zu. Dass ich es trotzdem bespreche liegt vorrangig daran, dass ich es gerade erst gelesen habe, die Erinnerungen noch frisch und das Diskussionspotential hoch ist. Es ist mal Zeit für eine Trigger- bzw Content Warnung. TW/CW für Pädophilie, Mysogynie, Tiermord – hier zwar „mild“. Im Buch? Auch. In sparsamen Dosen, aber dafür in heftigen, kurzen Passagen. Ursprünglich nahm ich mir Hanya Yanagiharas Das Volk der Bäume vor, weil es von einem Wissenschaftler handelt, der die…read more

Literarische-Fundstücke: Klassiker der Weltliteratur. Nicht tot zu kriegen.

Posted by in Literarische Fundstücke, Literatur

Im „Booleantskalender“ widme ich mich heute einem Thema, an dem sich sicherlich schon die einen oder anderen von uns die Zähne ausgebissen haben. Und wer weiß – vielleicht liegt ja an Weihnachten unter dem Baum für euch einer dieser angeblichen Literaturklassiker. Um die soll es heute gehen, genauer die Begriffe Weltliteratur, Literaturklassiker und die sogenannten „Bücher, die man gelesen haben sollte“. Ich wette alle Literaturfans, Bücherwürmer und Buchblogger sind früher oder später bereits an den Klippen solcher Klassiker zerschellt. Müssten die nicht eigentlich gefallen oder sich gewichtig anfühlen? Warum war’s…read more

Serien-Besprechung: „Supernatural“ Season 9 (Rewatch)

Posted by in Review, Serienlandschaft

Es ist Dezember! Und ich versuche mich dieses Jahr wieder an einem Blog-Adventskalender, nennen wir ihn „Booleantskalender“. ^^ Im ersten Türchen versuche ich nun endlich mal den Sack zuzuziehen und verbliebene Besprechungen zu veröffentlichen. Offensichtlich hat meine Ausdauer nachgelassen. Während wir uns gerade durch Staffel 13 schauen, habe ich hier zuletzt im April über Supernatural Season 8 geschrieben. Ups. Dabei fehlen mir nur noch die Besprechungen zu Seasons 9 und 10 und dann bin ich hier durch und habe alle im Blog besprochen. Warum geht’s so langsam? Weil wie soweit…read more

Rückblick: November 2022

Posted by in Rückblick

Weihnachten vorfühlen Ach, was soll ich sagen. Ich fühle mich schon sehr weihnachtlich. ^^ Darüber kann auch nicht das graue Wetter hinwegtäuschen. Bei all den anstehenden Dingen ist aber auch eine Restangst da sich noch auf Weihnachtsfeiern oder zwischen dem Husten am Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt anzustecken und zum Fest flachzuliegen. Aber zurück zum November. Der war relativ Berlin-reich. Ich war das erste Mal seit der Pandemie bei einem größeren Konzert – Bon Iver in der Mercedes Benz Arena. Das erste Mal für mich in der Location – sehr beeindruckend….read more

Serien-Besprechung: „The Bear“ Season 1

Posted by in Review, Serienlandschaft

Meine Zeit mit „The Bear“ war kurz und intensiv. Intensiv, weil die Serie nur 8 Folgen hat, von denen die meisten in ihrer Spieldauer gerade mal zwischen 20 und 30 Minuten rangieren. Bis auf das fulminante Finale. Intensiv, weil die Serie intensiv ist. „The Bear“ handelt von Verlust, mentaler Gesundheit, Familie, Kochen, dem Führen eines Geschäfts und unserer Haltung zu unseren Jobs. Sehr wahrscheinlich eine der besten Serien, die ich dieses Jahr bisher gesehen habe. Die Besprechung ist spoilerfrei. TW/CW: Suizid, Schimpfwörter. „Thank you, Chef! Yes, Chef!“ In der Eröffnungssequenz…read more

Fantastischer Film: Der schwarze Diamant

Posted by in 2019, Arthouse & Indie, Drama, Fantastische Filme, Film, Heist/Caper Movie, Milieustudie, Review, Spielfilm, Thriller, USA

Nimm einen Film der Coen Brothers, leg noch reichlich Bling-Bling und Straßenweisheit drauf, mehr Gefluche und spiel das ganze in 17-facher Geschwindigkeit ab – das ist Uncut Gems. Quasi „An Unserious Man“. Es mag nicht charmant sein das Werk der einen mit dem der anderen zu vergleichen, aber es drängte sich in seiner zermürbenden Weltsicht und dem absurden Glücksritter-Verhalten des Protagonisten auf. Adam Sandler mimt hier Howard „Howie“ Ratner, der ein Juweliergeschäft in New York betreibt. Zu seinen Kunden zählen Größen der Sport- und Rapszene. Howie selber ist spielsüchtig und…read more