Miss Booleana

Fantastischer Film: Der schwarze Diamant

Posted by in 2019, Arthouse & Indie, Drama, Fantastische Filme, Film, Heist/Caper Movie, Milieustudie, Review, Spielfilm, Thriller, USA

Nimm einen Film der Coen Brothers, leg noch reichlich Bling-Bling und Straßenweisheit drauf, mehr Gefluche und spiel das ganze in 17-facher Geschwindigkeit ab – das ist Uncut Gems. Quasi „An Unserious Man“. Es mag nicht charmant sein das Werk der einen mit dem der anderen zu vergleichen, aber es drängte sich in seiner zermürbenden Weltsicht und dem absurden Glücksritter-Verhalten des Protagonisten auf. Adam Sandler mimt hier Howard „Howie“ Ratner, der ein Juweliergeschäft in New York betreibt. Zu seinen Kunden zählen Größen der Sport- und Rapszene. Howie selber ist spielsüchtig und…read more

7ème art: Filme mit Marlene Dietrich

Posted by in 1930, 1932, 1942, 1948, 1950, 1957, 1961, 7ème art, basiert auf wahren Begebenheiten, Deutschland, Drama, Film, Komödie, Liebesfilm, Literaturverfilmung, Review, Schwarzweißfilm, Spielfilm, UK, USA, Western

Es gibt bei mir irgendwo so einen rumfliegenden, digitalen Notizzettel, auf dem alle (mir bewussten) filmischen Wissenslücken stehen, die ich gern mal schließen würde. Meistens gehen diese Vorhaben irgendwann in „7ème art“-Artikel auf. Darunter stand längere Zeit Filme mit Marlene Dietrich zu schauen, denn da habe ich eine wirklich üble Wissenslücke. In all den Jahren und über tausend gesehenen Filmen war kein einziger mit der Dietrich! Das kann nicht so bleiben. Daher gibt es heute: sieben Filme mit Marlene Dietrich. Der blaue Engel Der Gymnasiallehrer Professor Immanuel Rath (Emil Jannings)…read more

Horrorctober 2022 – Woche 5 („Hatching“, „Katzenmenschen“, „The Call“ & „Malignant“) & Fazit

Posted by in 1942, 2020, 2021, 2022, Drama, Film, Finnland, Horror und Mystery, Literaturverfilmung, Schwarzweißfilm, Serienlandschaft, Spielfilm, Südkorea, Thriller, USA, Whodunit

Das war’s! 🙂 Ich habe geschafft alle Filme zu schauen, die ich mir vorgenommen habe. Fatalerweise war ich so neugierig, dass ich mir für Halloween selber keinen übrig gelassen habe. Aber da draußen gibt es ja noch eine Menge mehr schaurige Filme, Serien und Bücher, die ich gern lesen oder sehen würde. Zumindest kann ich so recht pünktlich berichten, welche Filme vielleicht für euren Halloweenabend taugen oder welche man lieber meiden sollte… . Besprechungen sind spoilerfrei. Hatching Das junge Mädchen Tinja (Siiri Solalinna) lebt in einer dauernden Social-Media-wirksamen Kampagne ihrer…read more

Horrorctober 2022 – Woche 1-2 („His House“, „After Midnight“, „Fresh“)

Posted by in 2019, 2020, 2022, Drama, Film, Horror und Mystery, Liebesfilm, Review, Serienlandschaft, Spielfilm, UK, USA

Kein schlechter Start! In der ersten Woche des Horrorctobers habe ich vier Filme gesehen. Das muss nicht für euer Sehverhalten fortschrittlich sein, aber für meines schon. 😉 Neben oben genannten Filmen habe ich auch Obayashis „Hausu“ gesehen. Aber über den muss ich mir noch eine Meinung bilden und bespreche den beim nächsten Mal. Ansonsten beschleicht mich der Verdacht, dass unter meinen ersten vier Filmen vielleicht schon die besten meines diesjährigen Horrorctobers sind. Besprechungen sind spoilerfrei. His House Endlich gute Nachrichten für die Familie Majur. Dem kürzlich aus dem Südsudan geflohenen…read more

Film-Talk: Venedig im Film ( „Wenn die Gondeln Trauer tragen“, „Spider-Man: Far From Home“, „Brot und Tulpen“)

Posted by in 1973, 2000, 2019, Actionfilm, Drama, Film, Filmreihe, Gedanken, Horror und Mystery, Italien, Literaturverfilmung, Schweiz, Spielfilm, Superheldenfilm, Tragikomödie, UK, USA

Ich hatte Urlaub! Und ich war in Venedig! Es war blendendes Wetter und die Stadt ist großartig. Aber bitte kein Neid, denn in der Woche davor hatte ich auch eine Wurzelbehandlung und etwas Angst, dass die sich im Urlaub meldet. Na? Jetzt will keiner mit mir tauschen, oder? 😉 Aber zurück zu den schönen Dingen. Mal die Lagunenstadt zu besuchen stand auf meiner Bucket-List. Und es war wunderbar. Wir glitten auf Gondeln durch den Canal Grande, tranken Spritz und mein Kopf ist voll mit Kunst, Eindrücken und Bildern. Venedig hallt…read more

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „Der Gesang der Flusskrebse“

Posted by in 2022, Drama, Film, Literaturverfilmung, Milieustudie, Review, Spielfilm, USA

Spät, aber doch!? Ja eigentlich wollte ich mir „Der Gesang der Flusskrebse“ für das Heimkino aufheben. Aber dann fragte eine Freundin, die das Buch sehr mochte und der Rest ist Geschichte. Ich hingegen kannte weder das Buch, eher die Skandale rings um Autorin der Literaturvorlage Delia Owens. Dabei lese ich gar keine Klatschzeitungen. Tja. Die Besprechung ist spoilerfrei. Im Marschland North Carolinas der 60er Jahre wird einer der populären Söhne der Kleinstadt, Chase Andrews (Harris Dickinson), tot aufgefunden. Quarterback war er, beliebt und vermisst. Der jungen Frau Kya alias Catherine…read more

Fantastischer Film: Rote Laterne

Posted by in 1991, China, Drama, Fantastische Filme, Film, Historienfilm, Hongkong, Literaturverfilmung, Milieustudie, Review, Spielfilm, Taiwan

Rote Laterne ist einer der bekanntesten Filme unter Regisseur Zhang Yimous Frühwerken und Adaption von Su Tongs Eine Schar von Frauen und Nebenfrauen. Der Titel der Literaturvorlage gibt auch den entscheidenden Hinweis, worum es hier geht. Im China irgendwann zwischen Ende der Qing-Dynastie und Ausrufen der Republik China (zwischen 1910er und 1920er Jahren) muss die Studentin Songlian (Gong Li) aus Finanzsorgen ihr Studium abbrechen und für ihren Lebensunterhalt und den ihrer Familie heiraten. Sie tut das widerwillig, aber schicksalsergeben aus Mangel an Alternativen. So wird sie eine Nebenfrau, genauer gesagt…read more

7ème art: Filme meiner Kindheit

Posted by in 1981, 1982, 1989, 1993, 1994, 1997, 1998, 7ème art, Abenteuer, Actionfilm, Animationsfilm, BRD (ehemalige), Coming-of-Age, Drama, Fantasy, Feelgood-Movie, Film, Filmreihe, Historic Fiction, Japan, Komödie, Liebesfilm, Literaturverfilmung, Märchen, Review, Schwarzweißfilm, Spielfilm, Ungarn, USA

September ist immer der Monat, in dem ich mir ein persönliches Thema raussuche. Und der Titel verrät eigentlich schon alles, was ihr wissen müsst. Naja, zumindest fast alles. Nicht alle der Filme sind Lieblingsfilme, die gab es nämlich schon hier. Gemeinsame Nenner der heutigen sieben Filme ist viel mehr, dass sie mir in meiner Kindheit gut gefallen haben oder meine Familie und ich die überbordend oft geschaut haben. Manche der Filme mag ich heute noch, andere … naja. 🙂 Heute könnt ihr euch schon mal auf einige Animations- und Familien-Spielfilme…read more

Fantastischer Film: Evangelion: 3.0+1.0 Thrice Upon a Time

Posted by in 2021, Animationsfilm, Anime, Coming-of-Age, Drama, Fantastische Filme, Film, Filmreihe, Japan, Review, Science-Fiction, Spielfilm

So ungefähr heute vor einem Jahr landete der vierte und letzte Rebuild-Film nach 9-jähriger Wartezeit auf einer außerhalb Japans erreichbaren Streamingplattform. Manche waren böse angesichts der langen Wartezeit. Aber war es auch noch jemand, als er dann endlich da war? Das Warten hat sich gelohnt, spätestens wenn man sieht wie ein Mecha einen Engel mit dem Eifelturm verprügelt. Aber nein. Evangelion ist mehr als Gekloppe. Der letzte Film ist soviel besser als alles, was wir uns für das Ende der Rebuild Movies gewünscht haben. Zur Erinnerung: die Rebuild-Movies sind Remakes…read more

7ème art: Filme von David Lynch

Posted by in 1977, 1984, 1986, 1990, 1997, 1999, 2006, 7ème art, Abenteuer, Arthouse & Indie, basiert auf wahren Begebenheiten, Drama, Film, Frankreich, Genreübergreifend, Horror und Mystery, Krimi und Noir, Literaturverfilmung, Polen, Psychothriller, Review, Roadmovie, Schwarzweißfilm, Spielfilm, USA, Whodunit

David Lynch und ich – eine Beziehung voller Missverständnisse. 🙂 Vor noch 10-15 Jahren sah ich die Filme mit jugendlichem Übereifer, fand sie irgendwie genial, konfus und manchmal regelrecht abstoßend. Heute weiß ich, dass ich einfach viele von ihnen nicht verstanden habe. Andere Filme wie auch die Serie „Twin Peaks“ waren aber eine Initialzündung. Es ist leicht abzulehnen, was man nicht versteht. Immerhin war ich so schlau, das zu wissen. Denn nicht von der Hand zu weisen ist David Lynchs eindeutige Handschrift und Einfluss auf Genre-Filme. „Lynchian“ ist ein Attribut,…read more