ausgelesen: Alexander Kords „Emma“

Posted by in ausgelesen, Literatur, Review

Inhalt Wo ist Emma? Als der anfangs noch namenlose Protagonist früh geweckt wird, ist seine Frau wie vom Erdboden verschluckt. Keine Nachricht in der Wohnung, keine Spur von seiner Frau. Er ist alleine mit seiner kleinen Tochter Lina und bekommt langsam Panik. Geht von Haus zu Haus, stellt Fragen und die Zeit vergeht aber Emma bleibt verschwunden. Ist etwas passiert? Er kennt seine Frau gut genug, um zu wissen, dass das untypisch ist. Sie kann ihn unmöglich verlassen haben, oder? Sie sind doch glücklich, haben vor einer Weile ihre Tochter…read more