Miss Booleana

7ème art: Filme nach dem Motiv „Into the Unknown“

Posted by in 1998, 2001, 2005, 2007, 2016, 2018, 7ème art, Abenteuer, Actionfilm, Arthouse & Indie, basiert auf wahren Begebenheiten, Bodyhorror, Fantasy, Film, Filmreihe, Historienfilm, Horror und Mystery, Neuseeland, Review, Roadmovie, Science-Fiction, Spielfilm, Tragikomödie, UK, USA

Da ich mich kürzlich gewissermaßen ins „bekannte Unbekannte“ wagte und eine große und lange geplant Reise in die weite Welt gemacht habe, erschien mir das Thema „Into the Unknown“ sehr passend. Die Reise ins Ungewisse kann erzählerisch vielseitig ausgelegt werden: als Abenteuer ebenso wie als ungewollte Veränderung im Leben. Sie kann positiv, überraschend, aber auch gefährlich oder lebensverändernd sein. Als ich auf Twitter nachgefragt habe, was ihr damit verbindet, um ein paar andere Impulse zu bekommen, waren die Antworten vielfältig! Danke dafür 🙂 etwa die Hälfte der Filme hier waren…read more

Regular Nonsense: Melissa McCarthy und das konsequenteste Lip-Sync-Battle aller Zeiten

Posted by in Regular Nonsense

Ich bin ein Melissa McCarthy Fan. Aber nicht unbedingt aller ihrer Filme oder Serien. Natürlich mochte ich sie als Sookie. Auch als Megan in Brautalarm – war sie nicht der heimliche Star des Films? Und als von Sorgen geplagte Mutter in ‚St Vincent‘. Ihr komödiantisches Talent wird derzeit leider konsequent an schlechte Komödien mit Kacka-Humor verschwendet. Aber das ändert nichts daran, dass sie’s drauf hat. Offensichtlich auch im Lip-Sync-Battle …