Miss Booleana

Serienlandschaft: „Haikyu!!“ und was Sport-Anime so großartig macht

Posted by in Anime, Review, Serienlandschaft

Als ProSieben MAXX mir den großen Gefallen tat den Volleyball-Anime-Hit „Haikyu!!“ als deutsche TV-Erstausstrahlung ins Programm zu nehmen, war ich sofort dabei. Zwar musste ich den Anime aus Terminkonflikt (Ach, dieses real life!) aufnehmen und später anschauen und habe die Serie auch gerade erst zu Ende gesehen, aber sie war wie ihr Ruf großartig und weckt Erinnerungen an die Sport-Anime meiner Kindheit und Jugend, die auch nicht ganz unbeteiligt an meinem Dasein als Anime-Fan sind. Aber Sport-Anime ist nicht gleich Sport-Anime. Was ist die Erfolgsformel? Und warum ist „Haikyu!!“ so…read more

Rückblick: Dezember 2018

Posted by in Rückblick

Nach Weihnachten ist vor Silvester ist vor Neujahr Der ganze Monat war Weihnachten. 🙂 Weihnachtsfeiern, Geschenke jagen, Plätzchen backen. Ich weiß Weihnachten ist nicht bei allen gleich beliebt, aber ich gehe ziemlich drauf ab. Es ist gefühlt die einzige Zeit des Jahres wo sich quasi alle in eine ähnliche Stimmung begeben. Die Straßen sind geschmückt, es stehen Lichter in den Fenstern, mit ein bisschen Glück werden die Menschen ruhiger – das mag ich so an der Zeit. Obwohl die Weihnachtsfeiern für meinem Geschmack schon fast etwas über Hand nahmen. XD…read more

Serienlandschaft: Besprechungen zu „Halt and Catch Fire“ S3 & „The Americans“ S4

Posted by in Review, Serienlandschaft

Wenn ich so überblicke, was ich dieses Jahr für Serien geschaut habe und welche mich besonders begeistert haben, sehe ich da eine Tendenz zur Vergangenheit. Neulich erst war es Babylon Berlin und weiter zurückgeblickt, haben mich „The Americans“ wieder sehr begeistert und „Halt and Catch Fire“. Der gemeinsame Nenner der Serien ist, dass sie vor vielen Jahrzehnten spielen. Insbesondere die heute vorgestellten haben die USA als Schauplatz und sind am ehesten dem Drama-Genre zuzuschreiben, wobei bei „The Americans“ die Grenzen verschwimmen – schließlich ist es eine Spionage-Serie. Was ist dran,…read more

Rückblick: November 2018

Posted by in Rückblick

Alles grau im November? Mir klingen noch meine Worte des letzten Rückblicks in den Ohren von wegen „hoffentlich wird der November ruhiger“. Ich weiß nicht, was das mit dem Jahresende ist. Scheinbar muss man noch alles versuchen in den Kalender zu quetschen wie man an der einen oder anderen Einladung zu Weihnachtsfeiern merkt. Ist das nicht schon sozialer Druck? Kann man sich nicht auch im Januar treffen und quatschen? Geht zum Jahresende möglicherweise die Welt unter? So negativ soll das jetzt gar nicht klingen. Die nahende Weihnachtszeit lädt ja zur…read more

Serienlandschaft: Moral in Serienjunkie-Land, oder: was ich gern sehen würde, aber nicht kann

Posted by in Review, Serienlandschaft

Jeden Monat wälze ich meine bevorzugten (Online) Magazine und sehe nach, was da an neuen Serien startet, was an DVDs erscheint und was im deutschen Free-TV und den gängigen Streaming-Portalen veröffentlicht wird. Das ganze kippe ich dann meistens in meine bevorzugte Notizen-App. Jaja, ich bin organisiert. Und traurig. Denn da gibt es einen Stapel, der immer größer wird und sich scheinbar nie abbaut oder nur sehr selten. Da gibt es nämlich Serien, die ich einfach nirgends schauen kann. Und das ärgert mich. Aber was sind schon die Alternativen für die…read more

Horrorctober 2018 – Woche 5 („1922“, „Das Ding aus einer anderen Welt“, „Videodrome“, „Der Babadook“) & Fazit

Posted by in 1982, 1983, 2014, 2017, Australien, Bodyhorror, Film, Horror und Mystery, Kanada, Literaturverfilmung, Serienlandschaft, Spielfilm, USA

Gestern war es dann soweit und auf meiner heimischen Mattscheibe flimmerte der letzte der Horrorfilme, die ich mir für die #Horrortober-Filmchallenge vorgenommen habe. Im Gegensatz zu der Vorwoche, war die Auswahl in diesem Fall alles andere als eine Enttäuschung. 🙂 Das Beste kommt zum Schluss. Und heute mit Fazit. Zur Erinnerung: der #Horrorctober ist eine Filmchallenge , in deren Zuge sich die Teilnehmer im Oktober dreizehn gruselige Filme reinziehen. Und darüber schreiben. 🙂 „Das Ding aus einer anderen Welt (1982) – trailer Deutsch | German HD“, via MyEdit (Youtube) To…read more

Rückblick: Oktober 2018

Posted by in Rückblick

Happy Reformationstag! Nachdem sehr bewegten September, dachte ich, dass der Oktober besser wird. Ich bin mir nicht sicher. Aber der Monat war aufregend, sagen wir mal so. Ständig war was los und ich mehr unterwegs als mir lieb war. Wie bin ich auch nur auf die grandiose Idee gekommen alle möglichen Zahnarzt- und andere Arztbesuche unbedingt in den Oktober legen zu müssen. Damit ich Weihnachten fertig bin und hoffentlich hoffentlich hoffentlich nichts bis dahin ist? Ja super Idee. Ich war quasi nur dabei Termine wahrzunehmen. Auch was die Arbeit betrifft….read more

Horrorctober 2018 – Woche 4 („Shrew’s Nest“, „Wish Upon“, „Verónica“)

Posted by in 2014, 2017, Arthouse & Indie, basiert auf wahren Begebenheiten, Coming-of-Age, Drama, Film, Horror und Mystery, Serienlandschaft, Spanien, Spielfilm, USA

Nachdem ich letzte Woche ja gut mit diversen gruseligen Serien von meiner Filmliste abgelenkt wurde („Haunting of Hill House“, yeah), habe ich in der vergangenen Woche etwas mehr rangeklotzt. Leider hat mich das nur so mittelmäßig glücklich gemacht, denn ich habe mir die Filme mit einem übermäßig guten Ruf für den Halloween-Abend und die letzte, halbe Oktober-Woche aufgehoben und jetzt alles geschaut, was mich noch von diesen Filmen trennte. Und das waren wohl nicht die besten Filme. Zur Erklärung für alle, die nicht wissen, was das hier ist: der #Horrorctober…read more

Horrorctober 2018 – Woche 3 („The Void“, „Train to Busan“, „Spuk in Hill House“)

Posted by in 2016, Arthouse & Indie, Bodyhorror, Film, Horror und Mystery, Kanada, Serienlandschaft, Spielfilm, Südkorea, UK, USA

Mit sechs geschauten Filmen ist bei mir in Woche drei des „Horrorctober“ so ungefähr Halbzeit. Zur Erinnerung: beim Horrorctober geht es darum im Halloween-Monat Oktober dreizehn Horrorfilme (oder alles was annähernd dazu gehört) zu schauen. Was geschaut wird, legt man vorher fest. Sechs Filme und der Oktober ist mehr als halb rum – puh, ich könnte schneller sein. Während mich letzte Woche das „real life“ abgelenkt hat, war es dieses Mal eher eine Serie, die mich von meiner Filmliste abgehalten hat. The Void Als Deputy Daniel Carter (Aaron Poole) auf…read more

Horrorctober 2018 – Woche 2 („Creep“, „American Horror Story: Roanoke“)

Posted by in 2014, Arthouse & Indie, Film, Found Footage, Horror und Mystery, Serienlandschaft, Spielfilm, USA

Es gibt sie immer. Diese Woche, wo man zu nichts kommt. Und das war wohl diese? Heute muss ich also nur mit einem Film meiner angekündigten Liste ins Rennen gehen. Dafür war der zumindest gut. 🙂 Creep Anzeige: Typ sucht professionellen Kameramann, der ihn einen Tag lang begleitet. So oder so ähnlich klang vielleicht die Anzeige, die Aaron (gespielt von Regisseur Patrick Brice) sah und sich daraufhin meldete. Als er bei seinem Auftraggeber Josef (Mark Duplass) ankommt, hält er die Axt im Vorgarten noch für das beunruhigendste. Josef erklärt ihm,…read more