Miss Booleana

7ème art: Nicolas Winding Refn

Posted by in 1996, 1999, 2003, 2004, 2009, 2011, 2013, 7ème art, Abenteuer, Actionfilm, Arthouse & Indie, Dänemark, Drama, Exploitation, Film, Frankreich, Genreübergreifend, Horror und Mystery, Milieustudie, Review, Spielfilm, Thriller, UK, USA

Die Definition was genau Regiesseur Nicolas Winding Refn in der Filmbranche ist, steht noch aus. Enfant-Terrible? Schöpfer verschwurbelter, überspitzt blutiger Kunstfilme? Ryan-Gosling-Fan? Mads-Mikkelsen-Fan? Genie? Man weiß es nicht, da hat jeder eine andere Meinung. Er macht definitiv keine leicht zu verdauenden Filme. Jeder, den ich bisher gesehen habe hatte entweder eine kryptische oder schwer nachvollziehbare Handlung (Walhalla Rising, Bronson) oder einen deprimierenden Realismus (Pusher I – III, Bleeder). Alle Filme haben aber eins gemein: fantastische Kameraarbeit und Einstellungen, unkonventionelle Geschichten und Handlungsaufbau; minutiös geplante Szenen, Bilder und Kompositionen und früher…read more

Media Monday #163

Posted by in Film, Gedanken

Schade, schade, bei mir wirds montags in letzter Zeit immer eher spät. Hoffe mal, dass das nicht so bleibt – nichtsdestotrotz bin ich natürlich wieder dabei. Beim Media Monday. 1. Serien oder Filme, die Drogenhandel oder –konsum thematisieren gibt es zuhauf. Zu den besseren / drastischeren Produktionen zählen wohl Requiem for a dream, Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, Trainspotting oder auch die Pusher-Trilogie. Ich muss aber gestehen, dass ich um viele Filme mit dem Thema einen Bogen mache. Zum Einen weil man (von oben genannten Mal abgesehen) oft das Gefühl…read more

52