Miss Booleana

Netzgeflüster: Zwei Prinzipien der Softwareentwicklung, die auch im „echten Leben“ was können – KISS und YAGNI

Posted by in Informatik, Netzgeflüster

KISS und YAGNI sind mir zwar als Prinzipien der Softwaareentwicklung in Studium und Arbeit begegnet, kommen mir aber umso öfter im „echten Leben“ in den Sinn. Manchmal denke ich, wenn ich die auch abseits des Digitalen so oft beachten würde, wäre mein Leben etwas leichter 🙂 Von solchen Prinzipien gibt es eine Menge und sie sind ein bisschen wie Einhörner. Man weiß nicht so recht wo sie herkommen und es fällt nicht immer leicht an sie zu glauben. Aber die können was.

Netzgeflüster: Frauen der Informatik I – Ada Lovelace

Posted by in Informatik, Netzgeflüster

Ab heute startet die letzten Monat angekündigte Reihe zu Frauen, die im Bereich Informatik tätig sind und dort etwas bewegt haben. Heute starten wir mit einer der Frauen, die schon zum Paradebeispiel geworden ist und wenn es um die Rolle der Frau in dem Gebiet geht, fast immer als erstes genannt wird. Auch ich beginne heute mit der Britin Augusta Ada Byron King, Countess of Lovelace, auch genannt: Ada Lovelace. Ada ist die Tochter des britischen Dichters Lord Byron, hatte aber quasi kaum Kontakt zu ihrem Vater. Sie wurde maßgeblich…read more

6

Working with Unity 3D

Posted by in Informatik

My master studies began last october with several computer science lectures like artificial intelligence or virtual reality, furthermore I took part in a poject-centered seminar. The topic was closely related to the virtual reality lecture – we created a game that depends on the mining tradition of our city and we used the game engine Unity by Unity Technologies, which is often simply called Unity-3D. The main topic was to explore the function (and maybe discover the limitations) of Unity and try to focus on immersiveness and good performance. Personal…read more

2

Cebit 2012

Posted by in Informatik

Am 08.03. in der Früh‘, man sollte eher sagen des nachtens :), machten wir uns auf nach Hannover zur Cebit. Die riesige Fülle an Ausstellern und Themen läßt sich kaum zusammenfassen, deswegen konzentriere ich mich mal auf das was ich gesehen habe und was mich umgehauen hat. Und das war ziemlich viel – das war nämlich meine erste Cebit. Im Hinterkopf hatte ich eigentlich zwei große Themen: „Jobs“ und „Forschung“, nach denen habe ich Ausschau gehalten. Die Messe war eigentlich ganz gut ausgeschildert und übersichtlich gestaltet, so dass man sich…read more

0

Leben und prä-Buchmesse Vorbereitungen

Posted by in Gedanken, Manga

Die Woche war ziemlich fix rum – zuerst stand nur Lernen und Zeichnen auf dem Programm. In der vergangenen Woche habe ich hauptsächlich an Seminararbeiten gesessen, die sich mit Unity beschäftigen. Das ist eine (teils) freie Game-Engine + Entwicklungsumgebung, über die ich in den nächsten Tagen (Wochen?) auch nochmal was poste. Und natürlich habe ich gezeichnet. Irgendwie ist der Zeitplan etwas eng. Lernen tat wirklich Not – die nächsten 3 Wochen werden nicht lustig. Eine Prüfung reiht sich an die andere. Um das alles möglichst geschmeidig über die Bühne zu…read more

0

Java im Februar

Posted by in Gedanken, Informatik, Studium

Kein Monat kam mir so lang vor wie der Februar. Die Prüfungen, das altbekannte Übel, haben wieder angefangen und die Vorlesungen im Wintersemester sind zu Ende. Noch kann ich kein „wirkliches Fazit“ machen, was die ersten Monate als Masterstudent betrifft. Dabei werden mir mit Sicherheit die Prüfungen noch sehr helfen. Wobei mir eine Prüfung bzw. ein Modul schon mal sehr geholfen hat, ist Java. Diese Programmiersprache habe ich schon in der Schule lernen dürfen. Das war zum einen ein großer Segen zum anderen hat es mir einiges entnervtes Kompilieren an…read more

2