Miss Booleana

ausgelesen: Niklas Natt och Dag „1793“

Posted by in ausgelesen, Review

Nachdem ich vor einer Weile ja eher eine Krimi-Pleite erlebte, musste da etwas anderes her. In einem meiner Lieblings-Literatur-Podcasts, Die Literaturagenten von radioEins, wurden soviel Vorschusslorbeeren an die Krimireihe des Schweden Niklas Natt och Dag verteilt, das ich das schwer ignorieren konnte. Vor Allem als er dort in einem Interview zu Wort kam und all die sehr farbig ausgeschmückten Fakten um seine Person etwas gerade rückte. Sein Name bedeutet nämlich Nacht und Tag und er ist Nachfahre schwedischen Adels, der bis auf das 15. Jahrhunderte zurückverfolgt werden kann. Tatsächlich gab…read more

Regular Nonsense: „How Nordic Are You?“

Posted by in Regular Nonsense

Da Nordic Noir bzw Scandi Noir ja gerade eins der beiden Subsubgenres ist, derer ich mich im #Noirvember widme, erschien mir dieses kleine Video sehr passend, um mal in Erfahrung zu bringen wie „nordic“ ich im Geiste bin. Offenbar nicht allzu sehr 😉 Anlass war offenbar die Veröffentlichung von Jonas Åkerlunds „Polar“ auf Netflix mit Mads Mikkelsen in der Hauptrolle. Während ich mit „Polar“ sehr wenig anfangen konnte, finde ich das Video doch recht witzig. Es geht u.a. um Schnaps, schlechtes Wetter und Saunieren. To protect your personal data, your…read more

Noirvember 2019 – Recap und Besprechungen („Der Tote aus Nordermoor“, „Einer nach dem anderen“, „Under the Silver Lake“ & „Headhunters“)

Posted by in 2006, 2011, 2014, 2018, Actionfilm, Dänemark, Deutschland, Film, Island, Krimi und Noir, Norwegen, Review, Schwarze Komödie, Schweden, Spielfilm, Thriller, USA

Halbzeit! Es ist nicht nur so in etwa die Hälfte des Monats schon wieder rum, ich habe es auch geschafft die Hälfte meiner Noirvember-Filme zu schauen. 😀 Wenn auch nicht in der angedachten Reihenfolge. Zuerst wollte ich mir nämlich die Scandi-Noir-Filme anschauen. Dieses Jahr stehen bei mir nämlich keine der Klassiker aus der Film-Noir-Ära auf dem Plan, sondern einzig und alleine vier Nordic bzw Scandi Noir Filme und vier Neo Noir Thriller. Leider ist aber der schwedische „Der Hypnotiseur“ noch nicht bei mir angekommen, weswegen das hier etwas gemischt ist….read more

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „Midsommar“

Posted by in 2019, Drama, Film, Psychothriller, Review, Schweden, Spielfilm, Splatterfilm, USA

Ari Aster ist seit seinem Erfolg mit „Hereditary“ der neue Star am Gruselfilm-Himmel. Zumindest ist sein Ruf ihm soweit vorausgeeilt, dass ich ihn kenne, obwohl ich „Hereditary“ noch nicht gesehen habe. Auch „Midsommer“ war schon vor offiziellem Kinostart in aller Munde. Jetzt, wo ich ihn gesehen habe, kann ich verstehen warum: er polarisiert. Extra-Gimmick: es gab einen Stromausfall im Kino. Besprechung ist spoilerfrei. Die Beziehung zwischen den Doktoranden Dani (Florence Pugh) und Christian (Jack Reynor) bröckelt. Christian redet mit seinen Freunden schon über Trennung und Dani spürt auch schon, dass…read more