Miss Booleana

Serien-Besprechung: „Supernatural“ Season 3 (Rewatch)

Posted by in Review, Serienlandschaft

Was „Supernatural“ durchweg sehr gut beherrscht sind Cliffhanger. Auch Staffel 2 endete mit nicht nur einem großen Knall, sondern mit einer ich möchte sagen hoffnungslosen Lage. Und dann kam auch noch Pech dazu. Soviel darf ich schon mal verraten: Staffel 3 hat einige meiner absoluten Lieblingsszenen der ganzen Serie, etabliert deutlich Gag-Episoden und ist vom Ton her erwartungsgemäß düster. Die Besprechung ist spoilerfrei für die dritte Staffel, nicht aber vorherige.

Serien-Besprechung: „Flowers“ Season 1

Posted by in Review, Serienlandschaft

Bisher lief die Serie „Flowers“ ausschließlich beim britischen Sender Channel 4 und kann hierzulande nicht gestreamt werden. Glücklicherweise erschien die Serie auf Disc, sodass ich auch in den Genuss der schwarzen Komödie kam, die sich nicht nur, aber zu einem großen Teil, mit psychischen Erkrankungen auseinandersetzt und wie die eigenwillige Familie „Flowers“ damit umgeht. Ich ging relativ unbedarft und mit wenig Vorwissen an die Serie. Was ich bekam war aber viel. Besprechung ist spoilerfrei.

Das gehörte Wort … Hörbuch-Besprechung zu „Meine Schwester, die Serienmörderin“ von Oyinkan Braithwaite

Posted by in Literatur, Review

Nachdem sich der Wirbel im Feuilleton und den Buchblogs gelegt hatte, griff auch ich zu Oyinkan Braithwaites Thriller „Meine Schwester, die Serienmörderin“ in Hörbuchform. Fast hätte die Unlust angesichts des Schwalls an Reviews und Besprechungen mich davon abgehalten zu dem Thriller zu greifen, aber letzten Endes siegte die Neugier auf einen Thriller einer nigerianisch-britischen Autorin, da ich mich doch inzwischen regelrecht schäme so wenig von afrikanischen Autor*innen gelesen zu haben oder Literatur, deren Schauplatz Afrika ist. Einen wirklichen Grund für die Wahl des Hörbuchs statt des Romans gab es nicht….read more

Filmbesprechung „his“ & „Under the Open Sky“ (Nippon Connection 2021)

Posted by in 2020, Drama, Film, Japan, Liebesfilm, Review, Spielfilm

Fokusthema der „Nippon Connection 2021“ (NC2021) war „Family Matters“ und widmete sich der Familie im japanischen Film. Und das auf vielfältige Art und Weise. „Klassische“, eingestaubte Rollenbilder werden hinterfragt und hinter die Kulisse der „Familienangelegenheiten“ geschaut. So auch in den zwei Filmen, die ich auf der NC2021 geschaut habe und heute spoilerfrei bespreche.

Serien-Talk: Alles, was an dem „Supernatural“-Finale nicht funktioniert …

Posted by in Gedanken, Review, Serienlandschaft

… und warum es das für ein paar Leute eben doch tut. (Oder so.) Klassisch Clickbait, ich weiß. In Ermangelung eines besseren Titels möchte ich an der Stelle massiv spoilerbehaftet diskutieren wie ich das Finale von „Supernatural“ wahrgenommen habe und analysieren, warum ich es als so negativ auffasse. Auch wenn die Welt sicherlich nicht noch einen weiteren Artikel darüber braucht. Youtube, Twitter, Instagram, die sozialen Netze sind ein Füllhorn von Meinungen. Warum braucht es noch meine? Für den Abschluss. Wenn ich schon eisern die Staffeln hier bespreche, dann möchte ich…read more

Serien-Besprechung: „Supernatural“ Season 15

Posted by in Review, Serienlandschaft

Ob die Leser des Blogs hier schon die Nase voll von den Supernatural-Beiträgen haben? So atmet auf: das ist die Besprechung der letzten Staffel. (Aber ups. Nicht der letzte Beitrag. 🙂 ) Seit November/Dezember letzten Jahres habe ich alle bisher ungesehenen „Supernatural“-Staffeln aufgeholt, angefangen mit der elften. Ja, ich hatte eine Pause. Ausschlaggebend für das Weiterschauen war nun eben, dass die Serie endete. Uff. Ein Ende nach 15 Jahren. Das ist eine lange Zeit. Ich muss gestehen, der Abschied fällt mir schwer trotz und vielleicht auch gerade wegen der langen…read more

Serien-Besprechung: „Supernatural“ Season 14

Posted by in Review, Serienlandschaft

Das Ende ist nah. Mein kleiner Marathon zum Aufholen bisher ungeschauter Supernatural-Staffeln hat mich inzwischen in Staffel 15 geführt, mit der die Serie endet. Staffel 14 ist für mich in vielerlei Belangen eine „vorbereitende“ Staffel, die zwar einige Überraschungen bereit hält und tolle Momente hat, aber leider auch viele ausgelutschte. Die Besprechung enthält keine signifikanten oder vermeidbare/gekennzeichnete Spoiler für die 14. Staffel, aber enthält konkrete Spoiler für die Staffeln davor.

Serien-Besprechung: „Supernatural“ Season 13

Posted by in Review, Serienlandschaft

Die zwölfte Staffel von „Supernatural“ endete mit einem Paukenschlag, der mich sehr getroffen hat und nach vielen vielen Staffeln das erste Mal mit gleich mehreren Aufhängern, die neugierig machen. Für mein Empfinden war das Ende von Season 12 das erste starke Staffelfinale seit … einer Weile. Das hatte ich so nicht kommen sehen als ich nach der zehnten Staffel eine fünf Jahre andauernde Auszeit von der Serie nahm. Das heißt nicht, dass ich plötzlich alles nur noch spitze finde wie man auch den Besprechungen seit meiner Rückkehr zu Serie entnehmen…read more

Serien-Besprechung: „Supernatural“ Season 12

Posted by in Review, Serienlandschaft

Ja, okay, ich schaue es immer noch weiter und habe mehr Spaß daran als erwartet. Vielleicht habe ich Supernatural damals zu früh abgebrochen. Aber zu meiner Verteidigung: ich finde immer noch, dass alles zwischen der sechsten und zehnten Staffel die bisher schwächsten waren. Hauptsächlich habe ich die damals wegen der Comedy-Momente, der Weiterentwicklung der drei Hauptcharaktere und wegen einzelner starker Episoden geschaut. Zwischen Staffeln 6 und 10 fand ich weder die big bads besonders spannend, noch die Mehrzahl der cases of the week. Das ist eben wenig, wenn es sich…read more

Fantastischer Film: Happiest Season

Posted by in 2020, Fantastische Filme, Feelgood-Movie, Film, Liebesfilm, Review, Spielfilm, USA

Abby (Kristen Stewart) und Harper (Mackenzie Davis) sind seit ca. einem Jahr ein Paar, aber das große Kennenlernen mit den Schwiegereltern fand bisher nicht statt. Gehyped und überwältigt von der beginnenden Weihnachtszeit lädt Harper Abby ein die Feiertage mit ihr bei ihren Eltern zu verbringen. Abby hat ihre Eltern leider bereits verloren und würde das Fest ansonsten alleine verbringen. Sie ist kein großer Weihnachtsfan, lässt sich aber von dem Gedanken hinreißen – mit Harper zusammen am Weihnachtsmorgen aufwachen, tausendmal besser als die andere Aussicht. Da war Harper aber wohl etwas…read more