Miss Booleana

Rückblick: Juli 2020

Posted by in Rückblick

Sommer, Abschied ohne Abschied, Workload Da paar Wortguppen beschreiben den Juli ziemlich gut! Einerseits war es ein wunderbarer Sommermonat, vor Allem weil nicht zu heiß. 🙂 Noch ist die Natur hier nicht unter der Hitze verbrannt wie man es aus den vergangenen beiden Jahren kennt. Ich blicke auf einen Juli zurück, wo ich jeden Tag entweder in der Natur spazieren war oder die Sonne auf dem Balkon genossen habe. So langsam haben wir uns getraut und mal bei all den Lockerungen in der Coronakrise wieder etwas mehr unternommen. Immer alles…read more

Blog-Jahresrückblick 2019

Posted by in Gedanken, Internet, Inventur

Da sind wir nun wieder. Und wir sind im Grunde Zeitreisende. Schließlich sind wir an einer ganz ähnlichen Stelle wie auch schon vor einem Jahr. 🙂 Dieses Mal möchte ich aber natürlich auf das noch geradeso aktuelle Jahr 2019 blicken, das für mich vergangen ist wie im Nu, für den Blog aber offenbar ein sehr langes und bewegendes Jahr war. Januar Womit beginnt man das Jahr besser als mit einer Filmchallenge? 😉 Im Januar 2019 nahm ich das zweite Mal am Japanuary teil. Die Filmauswahl hat dieses Mal wieder viel…read more

Netzgeflüster: Scrum – zwei Ansätze für eine Retrospektive und wann sie Sinn machen (Sailboat, DAKI)

Posted by in Informatik, Netzgeflüster

Arbeitet man im Team zusammen, bietet es sich an nach einem Arbeitsabschnitt (wie einem Sprint, wenn man nach der SCRUM-Methodik arbeitet) eine Retrospektive zu machen, kurz Retro. Das sind Rückblicke, zu denen man idealerweise das ganze Team versammelt und jeden aufzählen lässt, was seiner/ihrer Meinung nach gut lief und was verbessert werden kann. Das sorgt erstens dafür, dass das Team Gehör findet und zweitens kann man Probleme identifizieren und idealerweise werden diese dann nicht wiederholt. Als Scrum Master brauchte ich neulich mal zwei „analoge“ Retros, d.h. welche bei denen das…read more

Netzgeflüster: Scrum von Anfang an

Posted by in Informatik, Netzgeflüster

In „Netzgeflüster“ geht es heute um ein sehr spezifisches Thema, das v.A. für Softwareentwickler interessant ist oder all jene, die in Projekten beschäftigt sind und entsprechend agile Methoden benutzen. Für alle anderen ist vielleicht der Ausschnitt aus dem Alltag eines Softwareentwicklers interessant. Denn es geht heute um eine Vorgehensweise der Softwareentwicklung und speziell wie man bei dieser Methodik beginnt. Es geht um das Vorgehensmodell SCRUM, einer Form der agilen Softwareentwicklung, die darauf abzielt, dass Meetingaufwände reduziert werden, das Team selbst organisiert arbeitet, die Flexibilität und Transparenz erhöht wird und dass…read more

Netzgeflüster: Erfahrungsbericht Scrum-Zertifizierung „Professional Scrum Developer I (PSD)“

Posted by in Informatik, Netzgeflüster

Immer ein bisschen Fortschritt. Ein bisschen ist okay, nur stehen bleiben ist schlecht. Ich finde, dass das ein guter Vorsatz ist in allen Belangen. Was die berufliche Weiterentwicklung betrifft oder das Lernen generell. Nachdem ich 2016 die Oracle-Zertifizierung als Java-Entwickler für Java 8 abgelegt habe, habe ich dieses Jahr die Fühler mehr nach einem anderen Thema ausgestreckt: mich mit Scrum auseinanderzusetzen und wie man es „richtig“ macht. Naja und was „richtig“ überhaupt bedeutet. Was ist Scrum? Warum Scrum? Warum Scrum-Zertifizierung? Scrum ist ein Vorgehensmodell für Projekt- und Prozessmanagement und erfreut…read more