Miss Booleana

Serien-Besprechung: Stranger Things S4

Posted by in Review, Serienlandschaft

So many feels. Obwohl ich auch irgendwann zwischen Staffeln zwei und drei mein „Stranger Things“-Tief empfand, hatte ich richtig Bock auf die vierte Staffel. Leider scheint es auch Gruppenzwang zu sein, dass man gerade bei den flächendeckend gehypten Serien mitziehen und die Serie sofort schauen muss. Und wenn nicht, dann ist man gut beraten die sozialen Netze für eine Weile zu meiden. Daher versuche ich mit positivem Beispiel voranzugehen und die vierte Staffel weitestgehend spoilerfrei zu besprechen. Habt ihr aber die dritte Staffel noch nicht gesehen, dann: betreten auf eigene…read more

Rückblick: Juni 2022

Posted by in Rückblick

Minos und Meilensteine Wuuusch, was war, das? Der Juni. War schnell vorbei. Vor dem Urlaub lockte das On-Demand-Programm der Nippon Connection. Viel habe ich nicht geschafft, weil das Leben sehr, ähm, fordernd war. Aber immerhin habe ich fünf Filme geschafft. Scheinbar ist es ein unumstößliches Naturgesetz, dass trotz Vorbereitungen die Woche vor dem Urlaub in Stress ausartet. Und so ging es dann besonders urlaubsreif auf nach Kreta. Das schlechte Gewissen schlägt angesichts der Umwelt und verbrannten Energie schon zu. Aber die Tage am Strand waren Balsam für die Seele. Wir…read more

Serienlandschaft: Herbst- und Halloween-Tipps

Posted by in Serienlandschaft

Da wollte ich schon eine weitere Runde „Serien-Besprechungen in fünf Sätzen“ planen, dann dachte ich mir: Waaaaarte – es ist Oktober! Da muss schon irgendwas in Richtung Herbst, Halloween und Schauer her. V.A. weil ich den Monat Herbst so feiere. Falls ihr also noch ein paar Tipps braucht, habe ich da vielleicht was für euch. Sogar sortiert, je nachdem ob ihr eher Hygge oder Horror wollt. 🙂 😈

Serienlandschaft: Besprechungen in fünf Sätzen („Doctor Who“ Season 11, „Love, Death & Robots“ Season 1, „Game of Thrones“ Season 8 unvm)

Posted by in Review, Serienlandschaft

Ich jammere ja ständig darüber, dass sich hier unendlich viele Serienbesprechungen stapeln, die geschrieben werden wollen. Wann habe ich soviele Serien geschaut? Eben über das Jahr verteilt. Und um den SUB (hier: „Stapel ungeschriebener Besprechungen“ 😉 ) abzubauen, wage ich dieses Mal etwas, das mir von Natur aus schwer fällt. Mich kurz fassen. Jede Besprechung muss in fünf Sätzen geschrieben sein. Endlose Aneinanderreihungen von Nebensätzen und zu lange Aufzählungen sind nicht erlaubt. Challenge accepted. Übrigens spoilerfrei für die Staffel, die ich reviewe. Nicht spoilerfrei für vorangegangene Staffeln. In fünf Sätzen…read more

Serien-Besprechung: ‚Lore‘ und ‚Stranger Things‘ Season 2

Posted by in Review, Serienlandschaft

Den Oktober haben wir inzwischen hinter uns gelassen und damit der eine oder andere auch die Grusel- und Mystery-Filme und -Serien. Wer am Horrorctober teilgenommen hat, ist jetzt wahrscheinlich etwas übersättigt was die Genres betrifft. 😉 Horrorfilme brauche ich auch erstmal keine mehr, aber im Zuge des Horrorctober hatte ich mir vorgenommen auch mehrere Mystery-Serien zu schauen und das habe ich auch jetzt noch gerne getan. Zur Zeit kann man sich vor guten Serien-Veröffentlichungen auf den gängigen Streamingportalen kaum retten und da es draußen zunehmend kälter wird (‚Winter is coming‘-Witze…read more

Serien-Review: „Stranger Things“ Season 1 & „American Horror Story“ Season 5 (Hotel)

Posted by in Review, Serienlandschaft

So wie es aussieht, werde ich dieses Jahr nicht mehr fertig die bisher geschauten Serien zu reviewen. Aber von zweien muss ich unbedingt noch berichten. Der gemeinsame Nenner der Beiden ist, dass sie sich dem Mystery- bzw. Horror-Genre zuordnen lassen. Und sie sind beide auf Netflix verfügbar. Reviews sind spoilerfrei. „Stranger Things“ Season 1 Es gibt kaum etwas, dass man über Stranger Things schreiben kann, dass nicht bereits irgendwo von irgendwem niedergeschrieben oder gesagt wurde. Matt und Ross Duffer konzipierten eine Serie, die in den 90er Jahren spielt und das…read more

Rückblick: September 2016

Posted by in Rückblick

Pechvogel Eigentlich ist der September mein Lieblingsmonat. Das Wetter ist meist noch schön und geht in die Richtung Altweibersommer, aber es sieht schon herbstlich aus. Die Jahreszeit lädt langsam mehr zum Lesen ein. Außerdem habe ich im September Geburtstag und dann meistens auch Urlaub. Viele gute Gründe für den September. Aber dieses Mal ging alles schief, was schief gehen konnte und zwar alles gleichzeitig. Schon vor meinem Urlaub saß ich auf Arbeit und habe gemerkt, dass ich wahnsinnig schlapp bin und mich fühle als hätte mich ein Lkw überrollt. Dann…read more