Miss Booleana

2019 – 19 gute Gründe sich darauf zu freuen

Posted by in Film, Literatur, Serienlandschaft

Ein Jahr ist rum, kommt ein neues voller spannender Filme, Serien und Literatur, auf die man sich freuen kann. 🙂 Schon zum fünften Mal (hey, Jubiläum!) sammle ich hier zusammen, worauf ich mich im neuen Jahr freue. Wobei die Liste nie so richtig komplett ist, denn für viele Serien oder Filme (oder Anime oder Manga oder Bücher) gibt es einfach noch kein Datum oder es ist unklar, ob sie überhaupt „schon“ 2019 kommen und so ist es schwierig sie hier zu erwähnen. Aber einen Ausschnitt kann ich liefern. 🙂 Leider…read more

7ème art: Filme von Tim Burton

Posted by in 1989, 1990, 1994, 2003, 2005, 2012, 2016, 7ème art, Abenteuer, Animationsfilm, Arthouse & Indie, Australien, basiert auf wahren Begebenheiten, Belgien, Coming-of-Age, Film, Genreübergreifend, Horror und Mystery, Komödie, Literaturverfilmung, Märchen, Review, Schwarze Komödie, Schwarzweißfilm, Spielfilm, Stop-Motion, Superheldenfilm, Tragikomödie, UK, USA

Wenn man in den 90ern oder anfang der 2000er gefragt hat: Wer ist dein Lieblingsregiesseur? Hat man neben den üblichen Verdächtigen wie Steven Spielberg von sehr sehr vielen Menschen gehört: Tim Burton. Insbesondere meine Generation, damals Teenager, waren besessen von Tim Burton. Der Mann hat eine große Begeisterung für das Märchen voller zweifelhafter Antihelden, düster-morbide Stoffe und Außenseiter. Er widmet sich den gebeutelten und dem Grotesken und dafür wird er heiß geliebt, obwohl (und gerade weil) er in den Hollywoood-Glamour und -Rummel nicht so richtig reinpassen will. Sein Werdegang liest…read more

Neulich im Kino … Review zu „Die Insel der besonderen Kinder“ + Vergleich zum Buch

Posted by in 2016, Belgien, Fantasy, Film, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, UK, USA

Obwohl mir nicht gefällt in welche Richtung sich Tim Burtons Filmografie entwickelt, war ich doch ziemlich angetan als bekannt wurde, dass er bei der Verfilmung des Young-Adult Hits ‚Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children‘ Regie führen würde. Schließlich ist der Ton und die Atmosphäre des Buchs düster und erzählt die Geschichte eines Jungen, der sich für ziemlich gewöhnlich hält, dem etwas schlimmes passiert und der in der Geschichte seines Großvaters wühlt, ein Rätsel löst und etwas außergewöhnliches erlebt. Klingt irgendwie nach Tim Burton. Spoilerfrei. Film-Kritik Jacob (Asa Butterfield) traut seinen…read more

Wahnsinns-Trailer: „Miss Peregrines Home for Peculiar Children“ + Diskussion

Posted by in Film, Wahnsinns-Trailer

Erst im Februar habe ich das Young-Adult-Buch Miss Peregrines Home for Peculiar Children von Ransom Riggs ausgelesen (zur Review) und mich bis dahin nicht wirklich darum gekümmert, dass es bald verfilmt werden würde. Es stand schon länger auf meiner To-Read-Liste, dann lag es in einer der Buchhandlungen meines Vertrauens rum und dann habe ich es gekauft und irgendwann gelesen. Relativ ungeplant. Es ist nicht eins meiner Lieblingsbücher geworden, aber die Charaktere mochte ich sehr gerne. Kurzum: es geht um Kinder mit besonderen Begabungen, die sich vor der Welt verstecken, aber…read more

12

7ème art: Mia Wasikowska

Posted by in 7ème art, Film, Review

Die australische Schauspielerin Mia Wasikowska habe ich das erste Mal in Alice im Wunderland oder Restless wahrgenommen, ich weiß es nicht mehr genau. Sie ist nur ein Jahr jünger als ich, ihre zarte, ruhige Persönlichkeit und ihr elfenhaftes Auftreten bringt mich am ehesten zu der Aussage „so wie die, wäre ich gern“. Und das ist ein Satz, den man aus mir nur sehr schwer rauskriegen wird, weil ich normalerweise nicht das Bedürfnis habe wie irgendjemand anders zu sein. Man könnte sagen: es ist leicht einen ‚girl crush‘ bei ihr zu…read more

15

Fantastischer Film: Big Fish

Posted by in Fantastische Filme, Film

Inhalt Big Fish ist wie eine Geschichte in der Geschichte – zu Beginn begleiten wir William Bloom zu seinem im Sterben liegenden Vater Edward. Die Beziehung der Beiden ist offensichtlich gespannt. Der Grund dafür ist die größte Leidenschaft seines Vaters: er erzählt gerne Geschichten, v.A. seine eigene Lebensgeschichte. Normalerweise müsste man jetzt befürchten, dass es etwas dröge werden könnte sich diese anzuhören. Aber nicht so wie Edward Bloom sie erzählt. Die beinhaltet unter anderem, dass er als kleiner Junge wagemutig eine echte Hexe traf. Und weiterhin, dass er sich Jahre…read more

0