Miss Booleana

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „Ich bin dein Mensch“

Posted by in 2021, Deutschland, Drama, Film, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm

Endlich wieder Kino! Endlich wieder ein Grund das Template für meine „Neulich im Kino …“-Beiträge zu benutzen. Ich wusste schon gar nicht mehr wie der Header aussieht. Mein erster Besuch nach der langen pandemie-bedingten Durststrecke war aber eigentlich Nomadland, der sich aber gerade dann als „Fantastischer Film“ aufdrängte. Was aber immer noch auffällig ist: es ist gerade mal mein siebter Film aus dem Jahr 2021. Das passiert sonst nicht. Und der erste 2021er-Jahrgang, den ich überhaupt im Kino sehe. Die anderen waren alle auf Online-Filmfestivals von der heimischen Couch aus….read more

Filmbesprechung „Identifying Features“ & „Quo Vadis, Aida?“ (LICHTER 2021)

Posted by in 2020, Arthouse & Indie, basiert auf wahren Begebenheiten, Bosnien-Herzegowina, Deutschland, Drama, Film, Frankreich, Kriegsfilm, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Review, Rumänien, Spanien, Spielfilm

Normalerweise findet das Lichter Filmfest in Frankfurt statt. Pandemiebedingt dieses Jahr aber deutschlandweit, online und on-demand, weswegen ich dankbarerweise auch dabei sein konnte. Zwei Filme habe ich mir aufgehoben (das Beste zum Schluss?): die beiden, die mir sehr nahe gingen. Eine weitere Gemeinsamkeit der Filme ist, dass beide von Regisseurinnen gedreht wurden und verhältnismäßig starker Tobak sind. Die Besprechungen sind selbstverständlich spoilerfrei. Identifying Features Man soll andere Besprechungen nicht zitieren und vor Allem soll man sich eine eigene Meinung bilden. Aber die Beschreibung des Guardian passt einfach zu gut: social-realist…read more

Filmbesprechung „The Man Who Sold His Skin“ (LICHTER 2021)

Posted by in 2020, Arthouse & Indie, basiert auf wahren Begebenheiten, Belgien, Deutschland, Film, Frankreich, Genreübergreifend, Review, Schweden, Tunesien

Ende April bis Anfang Mai fand das Lichter Filmfest in bzw aus Frankfurt online und on-demand statt. So war es für mich das erste Mal bei LICHTER und das Programm hat mich echt beeindruckt. Besonders gespannt war ich neben Mogul Mowgli auf „The Man Who Sold His Skin“, der auch nur zwei Wochen zuvor für einen Oscar als bester internationaler Film nominiert war, der dann aber nach Dänemark ging. Die Besprechung sind spoilerfrei. Nachdem auf seinen Rücken ein Kunstwerk eines namhaften Künstlers tätowiert wurde, schauen alle hin. Wäre Sami (Yahya…read more

Fantastischer Film: Relic

Posted by in 2020, Australien, Bodyhorror, Drama, Fantastische Filme, Film, Horror und Mystery, Review, Spielfilm, USA

Kay (Emily Mortimer) und ihre Tochter Sam (Bella Heathcote) sind in Sorge, weil sich ihre Mutter bzw. Großmutter Edna (Robyn Nevin) nicht bei ihnen meldet. Das Haus finden sie verlassen vor. Es ist bekannt, dass Edna Anzeichen von Demenz zeigt, aber wie schlimm waren die zuletzt? Die Polizei fragt, wann sie sich zuletzt gesprochen hätten. Kay weiß selbst nicht, ob sie das als Vorwurf sehen soll. Zu lange nicht mehr? Edna taucht einfach plötzlich wieder auf. Ohne eine Erklärung wo sie war. Kay und Sam beschließen noch eine Weile zu…read more

7ème art: Filme von Kathryn Bigelow

Posted by in 1987, 1990, 1991, 1995, 2000, 2012, 2017, 7ème art, Actionfilm, basiert auf wahren Begebenheiten, Drama, Film, Frankreich, Gangsterfilm, Historic Fiction, Horror und Mystery, Kriegsfilm, Literaturverfilmung, Milieustudie, Psychothriller, Review, Roadmovie, Spielfilm, Thriller, USA, Western

Anlässlich des Frauentages nächste Woche nahm ich mir vor mal wieder die Filmografie einer Frau zu betrachten, gerne einer Regisseurin. Und wer jetzt schon tief einatmet: ja natürlich! Es braucht dazu keinesfalls den Frauentag als Anlass. Aber schaden kann es ja auch nicht. 😉 Als ich mal in meiner Bubble rumfragte, fielen meinen filmbewanderten Freunden (und mir) einige Regisseurinnen ein. Here’s the catch: die meisten haben keine sieben Filme in ihrer Filmografie (und die setze ich hier als Regel voraus, oh my!) Offenbar gibt es sie immer noch – die…read more

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „Systemsprenger“

Posted by in 2019, Deutschland, Drama, Film, Milieustudie, Review, Spielfilm

Ich weiß gar nicht mehr wann genau ich das erste Mal von „Systemsprenger“ gehört habe. War es das Berlinale-Echo des Films? Egal wie oder wo, schon bei der ersten Erwähnung wurde es zum möglichen Kandidaten für den Oscar als „Best Foreign Language Picture“ gekürt. Soll man nun dankbar sein für die Vorschusslorbeeren, weil er dann möglicherweise ein paar mehr Zuschauer dazu verleitet mal wieder für einen deutschen Film ins Kino zu gehen? Wenn das der Effekt ist und der Film gefällt, dann ist das gut so. Ich gehöre zu den…read more

Fantastischer Film: Das Piano

Posted by in 1993, Arthouse & Indie, Australien, Drama, Fantastische Filme, Film, Frankreich, Neuseeland, Review, Spielfilm

Irgendwann im neunzehnten Jahrhundert wird die schottische Witwe Ada McGrath (Holly Hunter) von ihrem Vater mit dem Briten Alistair Stewart (Sam Neill) verheiratet. Stewart stört sich angeblich nicht daran, dass Ada nicht spricht. Es ist nicht so, dass sie physisch nicht dazu in der Lage wäre. Sie hat einfach irgendwann aufgehört. Aus ihrer vorherigen Ehe hat Ada eine Tochter, Flora (Anna Paquin), die mit ihr in Gebärdensprache spricht. Aber für Ada ist ihr Kommunikationsmittel das Piano. Es ist ihre Stimme, ihre Geschichte, ihr Seelentröster, es macht sie glücklich und lebendig….read more

7ème art: Filme von Naomi Kawase

Posted by in 1992, 2003, 2007, 2014, 2015, 2017, 2018, 7ème art, Arthouse & Indie, basiert auf wahren Begebenheiten, Dokumentation, Drama, Film, Genreübergreifend, Japan, Kurzfilm, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, Tragikomödie

Darauf dass Filmregie ein Gebiet ist, auf dem Frauen unterrepräsentiert wirken, ist die Allgemeinheit inzwischen aufmerksam geworden. Zumindest, die Allgemeinheit der Filmfans, die gern über den Tellerrand schaut. Regisseurinnen nehmen inzwischen mehr Platz ein, managen größere Produktionen. Aber werden Regisseurinnen auch auf eine Stufe mit Alfonso Cuarón, James Cameron, Francis Ford Coppola und Konsorten gestellt? Ich denke das steht noch aus. Deswegen richte ich meinen Blick regelmäßig auf eine Regisseurin. Erstaunlicherweise ist das sehr schwierig. Für meine Werkschauen-Kolumne hier habe ich mal festgelegt, dass ich stets sieben Filme bespreche. Manche…read more

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „Lady Bird“

Posted by in 2017, Arthouse & Indie, Coming-of-Age, Coming-of-Age, Film, Review, Tragikomödie, USA

Wenigstens einen habe ich noch erwischt! 🙂 Aufgrund der turbulenten Zeit sind mir viele Filme durch die Lappen gegangen, die ich eigentlich sehr sehr gern sehen wollte. Leider! „I, Tonya“ weine ich beispielsweise noch hinterher, ebenso dem „Hauptmann“. Aber immerhin haben eine liebe Freundin und ich es zu „Lady Bird“ geschafft und das trotz von Fußballfans gesperrten und belagerten Straßen und lahm gelegten öffentlichem Personennahverkehr. So groß ist die Filmliebe. Review ist spoilerfrei. „Du glaubst nicht an Gott, lässt dich aber von den Menschen mit einem Namen anreden, den dir…read more

Zur Oscar-Einstimmung … Filmbesprechung zu „Mudbound“

Posted by in 2017, Drama, Film, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, USA

Eigentlich ging ja gestern schon meine Oscar-Werkschau online. Aber wie das eben so ist … man schreibt das vor, plant den Artikel und dann eines abends entdeckt man, dass einer der nominierten Filme ja auf Netflix verfügbar ist. Von ‚Mudbound‘ hatte ich nur am Rande etwas gehört – die großen Jubelschreie haben mich nicht erreicht. Die hat der Film aber verdient. In dem Sinne: Einer geht noch. Review ist spoilerfrei. Laura (Carey Mulligan) liebt die Samstage. Es sind die einzigen Tage, an denen sie sich sauber fühlt. Der Badetag. Ansonsten…read more