Miss Booleana

ausgelesen: Katherine Arden „Der Bär und die Nachtigall“

Posted by in ausgelesen, Review

Im Rus des 14. Jahrhunderts sitzt eine Schar Kinder um den Ofen versammelt bei ihrer Kinderfrau Dunja, die ihnen Märchen erzählt. Vom Winterkönig, vom Tod, von Prinzessinnen, Lehre und Tadel. Der Familie wird bald darauf ein weiteres Kind geboren, Wasilisa „Wasja“ Petrowna. Wasja hat die Gabe hat all diese Wesen zu sehen, die offenbar nicht nur eine Fabel sind. Katherine Ardens Der Bär und die Nachtigall beginnt damit noch vor der Geburt der Protagonistin und nimmt sich Zeit für Vorausdeutung von Wasjas Schicksal. Beginnend mit einer Tragödie: Ihre Mutter stirbt…read more

Neulich im Kino … Review zu „Sieben Minuten nach Mitternacht“

Posted by in 2016, Drama, Film, Literaturverfilmung, Review, Spanien, Spielfilm, UK, USA

Patrick Ness‘ Jugendbuch ist total an mir vorbei gegangen. Erst als bereits der Trailer zum Film draußen war, wurde ich darauf aufmerksam, habe es aber nicht mehr geschafft es zu lesen. Dass ich nicht darauf aufmerksam wurde, ist seltsam, denn normalerweise klappt das meistens dank der Blogosphäre. 😉 Dass ich es trotzdem irgendwann der Sammlung hinzufügen werde, steht aber schon fest, denn die Illustrationen sehen wunderbar aus. Und wird der Film dem gerecht? Kritik ist spoilerfrei. Regiesseur Juan Antonio Bayona dürfte den meisten durch seine Filme Das Waisenhaus und The…read more

Neulich im Kino … Review zu „Die Insel der besonderen Kinder“ + Vergleich zum Buch

Posted by in 2016, Belgien, Fantasy, Film, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, UK, USA

Obwohl mir nicht gefällt in welche Richtung sich Tim Burtons Filmografie entwickelt, war ich doch ziemlich angetan als bekannt wurde, dass er bei der Verfilmung des Young-Adult Hits ‚Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children‘ Regie führen würde. Schließlich ist der Ton und die Atmosphäre des Buchs düster und erzählt die Geschichte eines Jungen, der sich für ziemlich gewöhnlich hält, dem etwas schlimmes passiert und der in der Geschichte seines Großvaters wühlt, ein Rätsel löst und etwas außergewöhnliches erlebt. Klingt irgendwie nach Tim Burton. Spoilerfrei. Film-Kritik Jacob (Asa Butterfield) traut seinen…read more

ausgelesen: Rainbow Rowell „Eleanor & Park“ (engl. Ausgabe)

Posted by in ausgelesen, Review

Ich weiß ehrlich nicht, wann ich das letzte Mal beim Lesen eines Buchs geweint habe. Keine Ahnung warum, aber ich bin bei Filmen eher dazu zu bringen mal zu weinen als bei Büchern. Vielleicht weil ich mich in visuelle Medien noch mehr reinsteigere. Aber bei Eleanor & Park war alles anders. Ich möchte nicht pathetisch klingen, aber es ist ein wirklich besonders Stück Buch. (Das war quasi das TLDR. 😉 ) Young Adult hat bei mir meist keinen besonders guten Stand. Natürlich gibt es da wundervolle Bücher – aber auch…read more

Blogparade: Antiheld – die „echten“ Protagonisten

Posted by in Film, TAGs

Neulich beim Lesen von George Orwells ‚1984‘ ist er mir wieder über den Weg gelaufen. Der Antiheld. Normalerweise mag ich die um einiges lieber als die klassischen strahlenden Helden. Was macht den Antiheld aus? Er ist meiner Meinung nach ‚echter‘ und menschlicher. Daher der Beititel der Blogparade: ‚echter‘ Protagonist. Denn Antihelden sind nicht frei von Fehlern. Sie haben Ängste, Schwächen, eher Einzelgänger oder sind nicht hübsch. Im Gegensatz zu so manchem Saubermann, der mit seinem Zahnpasta-Lächeln den Tag rettet und dem scheinbar alles gelingt. In den Antihelden können wir uns…read more

ausgelesen: Ransom Riggs „Miss Peregrines Home for Peculiar Children“ (engl. Ausgabe)

Posted by in ausgelesen, Review

Ransom Riggs Buch ist ein Mystery-Young-Adult-Roman, der von Jacob handelt, dessen Großvater eines Tages wirres Zeug von Monstern redet und den er nur wenig später blutüberströmt und sterbend im Wald findet. Ein herber Schicksalsschlag für Jacob, dessen Großvater einer seiner wenigen Verbündeten ist. Als Kind hat er seinen Geschichten gelauscht und die alten Fotos aus Großvaters Sammlung angeschaut, die erstaunliche Kinder zeigen. Schwebende, super-starke und unsichtbare … er hat die Geschichten früher geliebt, später aber nicht mehr geglaubt und ihn als verwirrten alten Mann gesehen. Dann aber sieht Jacob nichts…read more

Neulich im Kino … Review zu „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“

Posted by in Film, Review

Der erste Teil der Filmreihe ist für mich der stärkste. Teil zwei und drei fand ich eher sehr durchschnittlich und war genervt davon, dass der zweite Film quasi eine Wiederholung des ersten ist. Noch viel mehr hat mich genervt, dass das letzte Buch der Trilogie natürlich in zwei Filme aufgesplittet werden musste. Den vierten und letzten Teil, Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2, fand ich eigentlich ganz gelungen mit einigen Stärken und Schwächen, die sich gegenseitig die Waage halten. Und das heißt jetzt ….? Was? Naja … das…read more

4

Fantastischer Film: Young Adult

Posted by in Fantastische Filme, Film, Review

Inhalt Mavis (Char­lize The­ron) trinkt viel, raucht viel, schläft viel und führt ein ziem­li­ches Lot­ter­le­ben. Sie ist zwar Auto­rin einer Jugend­buch­reihe aber auch der Job geht flö­ten. Genauso wie Mavis’ Anstand vor einer Weile ver­lo­ren gegan­gen ist. Zwar ist sie eine schöne Frau aber ihr ver­lot­ter­ter Lebens­stil zehrt an ihrem Äuße­ren. Als sie eines Tages eine Email von Buddy Slade (Patrick Wilson) bekommt, weckt das ihre Lebens­geis­ter. Wäh­rend der Schul­zeit war sie mit ihm zusam­men und das war noch eine rich­tig geile Zeit. Sie beschließt zu ihm nach Mer­cury zu…read more

15

Neulich im Kino … Review zu „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“

Posted by in Film, Review

Also eins gleich vorweg: ich kenne die Bücher nicht. Aber den ersten Teil der Filmreihe fand ich großartig. Den zweiten habe ich eigentlich nur als redundant und teilweise widersprüchlich zum ersten empfunden. Und gerade die Figur Katniss fand ich im zweiten Teil sehr schwierig. Umso gespannter war ich, ob der nun schon dritte von insgesamt vier Filmen wieder so gut wird wie der erste. Von Hungerspielen sollte er ja schließlich nicht handeln. Dieser Artikel enthält Spoiler für die ersten beiden Filme, nicht aber für Mockingjay Teil 1 selber.

23

Media Monday #161

Posted by in Film, Gedanken

Hier gab es gerade ein Gewitter und einen Wolkenbruch, der aussah, als würde er den Weltuntergang einleiten. Was habe ich letzte Woche gesagt? Der Media Monday wird wetterunabhängig durchgezogen? Naja … hoffen wirs. 😉 1. Das Stilmittel, Splitscreens einzusetzen, mag antiquiert wirken, kann aber im richtigen Setting fruchten. Zum Beispiel bei der ‚Oceans-Reihe‘ oder ‚Kill Bill‘. To protect your personal data, your connection to YouTube has been blocked.Click on Load video to unblock YouTube.By loading the video you accept the privacy policy of YouTube.More information about YouTube’s privacy policy can…read more

20