shOKTOBER – the Beginning.

Posted by in Film

Ja, ich habe mit Absicht einen Titel gewählt, der vielleicht (?) wie ein Horrorfilm-Prequel heißt. XD Der Oktober hat einen der schönsten importierten amerikanischen Bräuche zu bieten: Halloween. Das fand ich schon als Kind großartig. Gruselfilme im TV, Gruselbücher lesen … nur zu dumm, dass das ansonsten keiner kannte. Heute stehen die Kinder ja immer mal mit mehr oder weniger ernst gemeinten Kostümen vor der Tür und auch in der Umgebung gibts Veranstaltungen. Toll. Ich schaue sonst immer nur mal am Wochenende vor oder nach Halloween und am Tag selber Horrofilme und allgemein wieder düstere Thriller und entsprechend auch solche Bücher. Und die Simpsons Threehouse of Horror Folgen dürfen auch nicht fehlen.  Aber diesen Oktober hat mir sehr gefallen, was ich in der Bloggerlandschaft gelesen habe…

Horrorctober und shOKTOBER

Den Horrorctober hat CineCouch ins Leben gerufen – man munkelt, dass das in einem düsteren Dachgeschoss passiert sein soll und es gewitterte. Oder so. Jedenfalls nehmen schön viele Blogger an der Aktion teil und schauen bis zum 31.10. 13 Horrorfilme. Tolle Aktion! Mag ich sehr und bin sehr gespannt auf die Beiträge der Blogger. Aber … ich schaffe es in guten Monaten auf so ca. 10 Filme. Das liegt u.a. auch an starkem Serienkonsum und Leben und so.

Weil ich da also wohl oder übel passen muss, habe ich mir kurzerhand bei Michael auf seinem Blog den shOKTOBER gekrallt. Schaut dort auch unbedingt mal vorbei! Weil ich gar nicht so direkt weiß wie die Regeln sind (Michael? Das ruft dich auf den Plan), habe ich mir eigene gemacht.

Challenge accepted

Im Oktober werden aus folgendem Pool an Filmen mindestens 7 geschaut und gereviewt. Anschließend berichte ich hier immer zum Wochenende wie denn die shOKTOBER-Woche so war – in Kurzreviews. Und damit das ganze doch noch einen kleinen Challenge-Charakter bekommt, werde ich auch noch mindestens 2 Horror-Serienstaffeln schauen und ein entsprechendes Buch lesen. Wobei das wahrscheinlich die größte Herausforderung ist, denn ich schaffe sowieso nie mehr als ein Buch pro Monat und habe noch was auszulesen. Also … Herausforderung angenommen. Die Filme sind eine sehr bunte Mischung. Für manche gehe ich ins Kino („Dracula Untold“), wiederum andere sind Rewatches („Es“), bei manchen kenne ich das Buch („Bag of Bones“) oder das Remake und das Buch XD („The Ring“) , manche sind Trash („Black Sheep“) – hach, spannend!!! Gore, Grusel, Mystery und Thriller zählen hierbei für mich auch … .

Zur musikalischen Einstimmung …

Klick auf den Button, um Inhalte aus YouTube zu laden.
Lade Inhalte

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHR5cGU9J3RleHQvaHRtbCcgd2lkdGg9Jzk2MCcgaGVpZ2h0PSc1NzAnIHNyYz0naHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvWmZ3NFRuRTgwczg/dmVyc2lvbj0zJicgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSd0cnVlJyBzdHlsZT0nYm9yZGVyOjA7Jz48L2lmcmFtZT4=

Und der Artikel beim kotzenden Einhorn ist auch toll. Ich bedanke mich jetzt schon bei allen die diese Aktionen ins Leben gerufen haben oder mich auf die Idee brachten, ich könnte doch daran teilnehmen. Wenn ich den ganzen Oktober über im Dunkeln Angst habe, ist das allein eure Schuld. Ich hoffe, ihr seid dann stolz auf euch 😉

Nehmt ihr auch einer der Aktionen teil oder macht auf eigene Faust was ganz ähnliches? Oder macht euch Halloween gar nicht so sehr an? Wie steht ihr zu Horrorfilmen? Ich habe als Teenie soviele gesehen, dass ich danach erstmal 5 Jahre übersättigt war. Deswegen sind 7 Horrofilme für mich wieder ganz schön viel XD. Welchen davon muss ich unbedingt schauen? Welchen eurer Meinung nach eher weniger? Und was steht bei euch auf dem Programm? Wie immer gilt … absolut keine Spoiler in den Kommentaren.