Miss Booleana

angelesen: „Asadora!“ Bd. 1, „Die Natur einer reinen Seele“ Bd. 1-2 & „The Promised Neverland“ Bd. 6

Posted by in angelesen, Manga

Auch heute gibt es hier wieder eine wilde Mischung. 🙂 Dabei: Eine in zwei Bänden komplette und ausgelesene Reihe („Die Natur einer reinen Seele“), ein erster Band einer Neuerscheinung auf dem deutschen Markt („Asadora!“) und die Fortsetzung einer Reihe, die mich schon eine Weile begleitet („The Promised Neverland“). Und alle drei haben mir mehr oder weniger gravierend Kopfzerbrechen bereitet. Besprechungen sind weitestgehend spoilerfrei oder vermeidbar gekennzeichnet.

Serienlandschaft: Können wir bitte darüber sprechen, was „Supernatural“ gemacht hat!? (#DestielIsCanon, „bury your gays“)

Posted by in Gedanken, Serienlandschaft

„Supernatural“ war eine der Serien, die ich als Teenager und Studentin sehr gern geschaut habe. Ich gehöre aber auch zu denjenigen, die das Ende der 5. Staffel für das perfekte Serienende halten. Staffel 6 bis 10 konnten mich nicht überzeugen. Wahrscheinlich habe ich es nur noch wegen des Humors und wegen meiner Lieblingscharaktere Dean und Castiel überhaupt solange weitergeschaut. Jetzt endete die Serie ca. um die US-Wahl herum mit der 15. Staffel. Die Serienschöpfer hätten fast was richtig gutes gemacht und sich vor der Fanszene der Serie verneigt – haben…read more

ausgelesen: André Aciman „Call Me by Your Name“

Posted by in ausgelesen, Review

Alle, die ihn gesehen haben lieben den Film Call Me by Your Name. (Oder?) Ich auch. Aber am Anfang sprang die Chemie zwischen Elio und Oliver nicht so ganz auf mich über. Was in den Köpfen der beiden vorging, erschloss sich mir nicht. Da war diese Ahnung „vielleicht erzählt das Buch das anders“. („Besser?“) Deswegen ist das nun einer der seltene Fälle, dass ich nach dem Schauen des Films eben doch seine Literaturvorlage lese. Und weil mir Call Me by Your Name mit Italien als primärem Handlungsort als perfekte Urlaubslektüre…read more

Fantastischer Film: God’s Own Country

Posted by in 2017, Drama, Fantastische Filme, Film, Liebesfilm, Milieustudie, Review, Spielfilm, UK

Irgendwann als Johnny (Josh O’Connor) gerade seinen Rausch ausschläft, beschließen sein Vater (Ian Hart) und seine Großmutter (Gemma Jones) eine zusätzliche Arbeitskraft für die Farm anzustellen. Sein Vater kann sich infolge eines Schlaganfalls nur noch schwer auf den Beinen halten, weswegen die meiste Arbeit auf dem Hof und bei der Schafzucht an Johnny hängen bleibt, ob er will oder nicht. Johnny selber ist wie ein Fähnchen im Wind. Will er das Leben auf der Farm oder nicht? Ist es zuviel oder ist es ihm zu wenig? Will er weg oder…read more

Serien-Besprechung: „A Discovery of Witches“ S1 & „GLOW“ S3

Posted by in Review, Serienlandschaft

Ja, über ein paar Serien muss ich noch meine Meinung loswerden bevor das Jahr dann zu Ende ist. 🙂 Der gemeinsame Nenner heute ist aber nicht das Genre, sondern dass beide besprochene Serien weibliche Hauptcharaktere haben. Eine oder … mehrere. Ansonsten könnten sie aber kaum unterschiedlicher sein. Reviews sind spoilerfrei. „A Discovery of Witches“ Season 1 Die Serie beginnt mit dem Statement, dass die Welt einst von vielen Kreaturen bevölkert wurde. Vampire, Dämonen, Hexen – aber nun im Verborgenen vor der Überzahl an Menschen leben. Diana Bishop (Teresa Palmer) ist…read more

Serien-Besprechung: „Will & Grace“ Season 9

Posted by in Review, Serienlandschaft

Normalerweise finde ich Revivals blöd. Und ich finde sie gelingen auch in den wenigsten Fällen. Die Meldungen solcher Revivals, insbesondere von Serien, die ich mag, lösen daher gerne bei mir Entsetzen aus. Aber dann war da „Will & Grace“. Eine Serie, die ich gerne in einem Atemzug mit Serien wie „Friends“ nenne, die mich als Teenager begleitet haben und die ich enorm feiere. Ich würde sogar behaupten, dass die Serie ohne große Mühe ein Bewusstsein und Akzeptanz für andere Lebensweisen als die eigene schafft und die LGBT-Community auf die vielleicht…read more

Serienlandschaft: Kurz-Kritiken – „Sense8“ Season 1 & „Into the Badlands“ Season 2

Posted by in Review, Serienlandschaft

Frühjahrsputz war gestern. Zum Jahresende versuche ich noch ein bisschen aufzuräumen und haue einige Serien-Reviews draus, die ich zwar schon lange geschrieben habe, aber scheinbar brannte es mir nicht so unter den Nägeln diese auch in die Welt zu schicken. Heute gibt es daher zwei lange ruhende Reviews zu zwei Serienstaffeln aus den Genres Science-Fiction und Fantasy. Und nach so einigen Monaten Abstand kann ich meine Besprechung immer noch vertreten, weiß aber tatsächlich inzwischen, warum ich sie nicht gepostet habe … aber dazu später mehr. Reviews sind spoilerfrei für die…read more