Miss Booleana

Serienlandschaft: Miss Sherlock

Posted by in Review, Serienlandschaft

Der asiatische und westliche Markt haben so ihre ganz eigene Dynamik. Viele Trends schwappen aus Fernost zuerst in die USA und dann erst zu uns. Der Weg ist lang; die Zeit, die bis dahin verstreicht auch. Was Filme und Medien betrifft, ist der Weg aber manchmal gegenteilig gerichtet. Trends aus den USA oder unserem „Westen“ schwappen erst später nach Fernost. Und so wundert man sich, dass der eine oder andere Trend, der hier als verebbt gilt drüben gerade die Runde macht. Seit April läuft im japanischen Fernsehen eine Version von…read more

Neulich im Kino … Filmbesprechung zu „Radiance“

Posted by in 2017, Arthouse & Indie, Drama, Film, Japan, Review, Spielfilm

Durch den Weinstein-Skandal, der derzeit durch die Nachrichten geistert, haben wir ja wieder mal gelernt, dass es für Frauen in Hollywood ein heißes Pflaster ist. Dass es wenige Regiesseurinnen gibt, ist inzwischen aufgefallen und spätestens seit Patty Jenkins Wonder Woman, Ava DuVernay und Kolleginnen bemerkt einen Vorwärts-Ruck im Metier für weibliche Filmschaffende. Aber wie das eben so ist: das Geschäft war bisher nicht gut zu Frauen und die Filmografien noch so großartiger Regiesseurinnen bleiben kürzer als die der männlichen Kollegen. Umso glücklicher macht es mich immer wieder die von Naomi…read more

Fantastischer Film: Paprika

Posted by in 2006, Animationsfilm, Fantastische Filme, Fantasy, Film, Japan, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, Whodunit

Paprika ist der vielleicht bunteste, schnellste und wahnwitzigste Film, der jemals gemacht wurde. Ein Film wie ein Trip. Im Zentrum stehen die Träume der Menschen. Sogenannte psychotherapeuthische Devices werden genutzt um die Psychoanalytiker an den Träumen der Patienten teilhaben zu lassen. Um ihre Psyche, ihre Gedanken oder ihre Komplexe zu entschlüsseln. Geräte wie das vom Technik-Genie Kōsaku Tokita entwickelte DC Mini erlauben es Therapeuten wie Atsuko Chiba die Träume der Patienten wie einen Film anzuschauen oder sogar zusammen mit ihnen ihre Traumwelt abzutauchen. Atsuko selbst hat einen „Alter Ego“, ein…read more

Film-Talk: 17. Nippon Connection – das japanische Filmfestival vom 23. bis 28. Mai 2017 (Ankündigung)

Posted by in Film, Gedanken

Vom 23. bis 28. Mai ist es wieder soweit und der Westen schaut nach Osten, denn in Frankfurt am Main findet zum 17. Mal das Festival des japanischen Films Nippon Connection statt. Ca. 100 Filme werden im Rahmen der Nippon Connection in Frankfurt am Main an verschiedenen Veranstaltungsorten gezeigt. Die Palette ist breit gefächert: in den Themenkomplexen NIPPON CINEMA, NIPPON VISIONS und NIPPON ANIMATION werden Arthouse, preisgekrönte Spielfilme, Dokumentationen, Shorts und Animationsfilme gezeigt – einige davon Weltpremieren wie beispielsweise die Verfilmung des Überraschungs-Manga-Erfolgs A Silent Voice, des Films über das…read more

Miss Booleana im No Robots Magazine #5

Posted by in Allgemein, Gedanken, Manga

Wiederholungstäter. Ich darf wieder dabei sein im No Robots Magazine, dass sich im Dezember der Frage widmet „Ist da jemand?“ Es geht u.a. um Religion, Glaube und was wir damit verbinden und inwiefern es in unser Leben passt. Sehr spannend. Der Artikel, den ich beisteuern durfte, beschäftigt sich allerdings mit einem anderen Thema, das hoffentlich nicht minder spannend ist 😉 Manga. Es halten sich hartnäckig Gerüchte und Vorurteile was Manga betrifft, aber was für eine immens große Industrie dahinter steckt, sollte nicht vergessen werden. Manga haben viel zu bieten. Und…read more

7ème art: Animationsfilme aus dem Studio Ghibli

Posted by in 1988, 1999, 2002, 2011, 2013, 2014, 7ème art, Animationsfilm, Drama, Film, Genreübergreifend, Japan, Komödie, Literaturverfilmung, Review, Tragikomödie

Gab es das nicht schon Mal im Blog? Ja, öfter. Und gab es das nicht schon Mal bei 7ème art? Jein. Vor etwas über einem Jahr habe ich mich den Filmen von Hayao Miyazaki gewidmet, der einer der Regiesseure und Gründer des japanischen Animationsstudios Ghibli ist. Aber für ihn gab es auch eine Zeit vor (und nach?) Ghibli. Heute soll es um sieben Filme aus dem Hause Ghibli gehen, die nicht zwingend von Miyazaki stammen, sondern auch von den anderen Regiesseuren und Gründungsmitgliedern wie Isao Takahata, die das Studio zu…read more

Review: Paul Gravett „Manga – Sechzig Jahre japanische Comics“

Posted by in ausgelesen, Literatur, Manga, Review

Ich habe schon ziemlich lange keine Buchreview außerhalb meiner Kategorie ausgelesen geschrieben, die monatlich im Blog erscheint. Aber Ende des vergangenen Jahres habe ich sehr viel gelesen und das will euch nicht monatelange vorenthalten. Insbesondere, wenn mich das Buch so begeistert hat wie dieses Fachbuch über die Entwicklung der Mangas. Anstatt der üblichen Kategorien Manga Manie, The Anime Diversity oder Wunderbarer Webcomic gibts deswegen heute außer der Reihe eine Buchreview. Paul Gravetts 176 Seiten starkes Buch aus dem Jahr 2004 konzentriert sich auf die Entwicklung des Manga und schließt dabei…read more

1

ausgelesen: Haruki Murakami „1Q84“ Buch 3

Posted by in ausgelesen, Literatur, Review

Meine Review widmet sich Buch 3 und enthält daher Spoiler für Buch 1 und 2 – lieber kein Risiko eingehen 😉 oder einfach Review zu Buch 1 oder Buch 2 lesen. Inhalt Im letzten Band der 1Q84-Reihe von Haruki Murakami beobachten wir dieses Mal 3 (Anti)Helden, wenn man so will. Aomame war kurz davor ihrem Leben ein Ende zu setzen – wahrscheinlich weil sie über den ihr bekannten Weg nicht in das normale Jahr 1984 zurückkehren konnte. Sie geht zurück in ihr Versteck, allein mit ihren Gedanken und der Frage,…read more

3

ausgelesen: Haruki Murakami „1Q84“ Buch 2

Posted by in ausgelesen, Literatur, Review

Review widmet sich Buch 2 und enthält daher leichte Spoiler für Buch 1 – lieber kein Risiko eingehen 😉 oder einfach Review zu Buch 1 lesen. Inhalt Buch 2 schafft eine völlig neue Ausgangsposition für unsere beiden Protagonisten Aomame und Tengo. Beide wissen nun (direkt oder indirekt) von den Little People, der Glaubensgemeinschaft und erahnen was für Kräfte hier am Werk sind. Können aber das volle Ausmaß noch nicht ganz begreifen. Aomame bereitet sich darauf vor ihre Fähigkeiten als Auftragskillerin am „Leader“ höchstpersönlich anzuwenden und ihn aus dem Weg zu…read more

14

ausgelesen: Haruki Murakami „1Q84“ Buch 1

Posted by in ausgelesen, Literatur, Review

Heute widme ich mich schöneren Themen … Inhalt Japan im Jahr 1984 – wir begleiten abwechselnd die junge Fitnessstudio-Angestellte Aomame und den jungen Mathematiklehrer und Schriftsteller Tengo, die beide mit ungewöhnlichen Situationen konfrontiert werden. Aomame arbeitet nebenbei als Auftragskillerin und widmet sich vorrangig gewalttätigen Männern, die das Leben von Frauen zerstört haben. Eines Tages bemerkt sie nach Erledigung eines Auftrags Veränderungen in ihrer Umwelt. Dass zum Beispiel die Polizei ganz andere Uniformen trägt. Dieser Umstand scheint aber für alle anderen Leute total normal zu sein. Nach noch viel gewichtigeren Beobachtungen…read more

14

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest Informationen zu den Konsequenzen deiner Wahl unter Hilfe.

Wähle eine Option um weiterzumachen

Deine Einstellung wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um weiterzumachen musst du eine Auswahl bezüglich des Umgangs mit Cookies treffen. Unten findest du eine Erklärung über die Optionen und ihre Bedeutung für dich.

  • Akzeptiere alle Cookies:
    Alle Cookies wie beispielsweise tracking und analytics Cookies.
  • Akzeptiere nur First-Party-Cookies:
    Nur Cookies dieser Webseite.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen.

Du kannst jederzeit deine Cookie-Einstellungen hier ändern: About. About

Zurück