Miss Booleana

Neulich im Kino … Review zu „Moonlight“

Posted by in 2016, Coming-of-Age, Drama, Film, Milieustudie, Review, Spielfilm, USA

„Willst du den besten Film des Jahres sehen?“ steht auf der Postkarte, die auf dem Tresen des Indie-Kinos meines Vertrauens liegt. Ja! ‚Moonlight‘ war mir schon so oft über den Weg gelaufen: auf Film-Webseiten, in den frühen ersten Artikeln darüber welche Filme für einen Oscar nominiert werden sollten, schließlich auf der Liste der Oscar-nominierten Filme und bei den Oscars. Dann kamen die ersten Reviews in der Blogosphäre: die einen begeistert, die anderen etwas unterwältigt. Die Bewertung auf IMDB sieht eher durchschnittlich aus. Wie ist also der „beste Film des Jahres“?…read more

Neulich im Kino … Review zu „A Cure for Wellness“

Posted by in 2016, Deutschland, Film, Horror und Mystery, Review, Spielfilm, USA

Gore Verbinski hat sich v.A. mit der Fluch-der-Karibik-Reihe einen Namen gemacht, die quasi ein Synonym für Action-Popcorn-Kino ist. Nichtsdestotrotz ist er auch der Regiesseur eines meiner Meinung nach sehr stimmigen Horror-Remakes, nämlich ‚The Ring‘ aus dem Jahr 2002. Nur über den immensen Gebrauch von Blau-Filtern muss man großzügig hinwegsehen. Ansonsten hat er schon ein Händchen für das Gruseln bewiesen. Als es hieß, dass er nun nach einigen Jahren zurückkehrt und sich wieder etwas vom klassischen Blockbuster abwendet, war ich das erste Mal nach seinen ganzen Rango und Lone Ranger Experimenten…read more

Neulich im Kino … Review zu „Split“

Posted by in 2016, Film, Review, Spielfilm, Thriller, USA

Wie ja inzwischen alle regelmäßigen Leser des Blogs gemerkt haben, bin ich ein M. Night Shyamalan Fan. Klar, er hat seine Durchhänger gehabt. Aber meiner Meinung nach wird er zu Unrecht gescholten. Er bringt immer einen Tick des Besonderen, des Abwegigen in seine Filme. Sei es mal Spiritualität, ein krasser Twist oder Bilder, die man so noch nirgends gesehen hat (und ja damit meine ich ‚The Happening‘, denn soviel müssen wir dem Film zugestehen). Was das betrifft ist er für mich ein Vorzeige-Regiesseur mit sehr viel Herzblut. Und ich bin…read more

7ème art: Oscar-Edition (2017)

Posted by in 2015, 2016, 7ème art, Animationsfilm, basiert auf wahren Begebenheiten, Deutschland, Drama, Film, Frankreich, Griechenland, Liebesfilm, Literaturverfilmung, Österreich, Review, Science-Fiction, Spielfilm, Tragikomödie, UK, USA

Die Oscar-Nominierungen sind draußen und diesmal ziemlich homogen verteilt. Als ob sich alle ziemlich einig gewesen wären. Da gibt es Moonlight, Hacksaw Ridge, La La Land, Silence, Manchester by the Sea … und ich bin ziemlich glücklich, dass sich das Gremium wieder dafür entschieden hat Filme auszuwählen, die offensichtlich einen künstlerischen Mehrwert haben, auch wenn sie nicht soviel eingespielt haben wie so manch seelenloser Blockbuster. Das ist eine gute Entwicklung! Was eine schlechte Entwicklung ist: nicht alle von denen konnte man bis jetzt in deutschen Kinos sehen, weil das Veröffentlichungsdatum…read more

Neulich im Kino … Review zu „Die Taschendiebin“

Posted by in 2016, Arthouse & Indie, Film, Genreübergreifend, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, Südkorea

Wenn einer deiner Lieblingsregiesseure nach Jahren wieder einen Film rausbringt, ist das vielleicht der beste Anlass, um einem der Lieblings-Indie-Kinos wieder einen Besuch abzustatten. Besonders neugierig hat mich dabei gemacht wie untypisch unblutig der Trailer aussieht und dass Park Chan-wook mal eine ganz andere Kulisse gewählt hat. Nämlich das frühe 20. Jahrhundert und somit historische koreanische Kulissen und Kostüme verspricht. Wer einen Vergleich sucht und sich fragt, ob dass so ungewöhnlich ist, kann ja mal einen Blick in meine Werkschau seiner früheren Filme werfen. Review ist spoilerfrei. To protect your…read more

Neulich im Kino … Review zu „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“

Posted by in 2016, Fantasy, Film, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, UK, USA

Ich weiß nicht, was es ist, aber manche Filme und Filmreihen werden so in die Weihnachtszeit gelegt. Vielleicht weil man, wenn es draußen kalt ist, eh nicht soviel mit sich anfängt!? (Das war Ironie.) Außer Bücher lesen, kreativ werden und all die Dinge. Jaja. ‚Herr der Ringe‘ kann man sich aus dem Vorweihnachtsprogramm kaum wegdenken, genauso wie die Harry-Potter-Filme. Auch der neueste Streich, ein Prequel zu den Harry-Potter-Filmen, hat die Kinos in der Vorweihnachtszeit gestürmt. Ich hab’s mir auch angesehen. Review ist spoilerfrei. „PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN…read more

Neulich im Kino … Review zu „Girl on the Train“ & „Arrival“

Posted by in 2016, Film, Literaturverfilmung, Review, Science-Fiction, Spielfilm, Thriller, USA, Whodunit

Man merkt, dass das Sommerloch vorbei ist. Es laufen quasi wöchentlich 1-2 Filme an, die ich zu gern sehen würde. Soviel Freizeit ist fast gar nicht da … deswegen will gut überlegt sein, was man sich anschaut. Neulich stand die Verfilmung des Bestsellers „Girl on the train“ an sowie Denis Villeneuves neuster Streich. Reviews sind spoilerfrei. Girl on the Train Wenn Rachel (Emily Blunt) mit dem Zug in die Stadt fährt, ist es als würde sie in die Vergangenheit schauen. Dort sieht sie in einem netten Vorort das Haus in…read more

Neulich im Kino … Review zu „Doctor Strange“

Posted by in 2016, Fantasy, Film, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, Superheldenfilm, USA

Vielleicht übertreibe ich jetzt ein kleines bisschen. Aber für mein Fangirl-Herz war es eine der mit Abstand besten und überraschendsten Meldungen, dass 1. das Marvel-Cinematic-Universe mit einem Doctor-Strange-Filme erweitert wird und 2. er von Benedict Cumberbatch gespielt wird. Was die Doctor Strange Comics betrifft, bin ich nicht sehr bewandert. Es waren nur wenige Ausgaben, die ich mir angeschaut habe, die den Ursprung von Doctor Strange erklären, danach habe ich abgebrochen, weil ich den Stil amerikanischer Comics oftmals nicht mag und hier die Erzählung zu radikal gekürzt empfand. Aber ich kenne…read more

Horrorctober 2016 – Woche 4-5 (The Boy, Das Internat, Begierde, Der Exorzist, Clown)

Posted by in 1973, 1983, 2014, 2015, 2016, Arthouse & Indie, Bodyhorror, China, Drama, Film, Horror und Mystery, Literaturverfilmung, Review, Serienlandschaft, Spielfilm, Südkorea, UK, USA

Yes, I made it! Es war knapp, aber es hat geklappt, auch wenn es vor einer Woche noch schlecht aussah. Aber ich habe die dreizehn Filme geschaut, die ich mir vorgenommen habe. Und die verbleibenden Reviews und ein kleines Endfazit fasse ich heute zusammen. Verblüffend ist aber, dass ich im Zuge dieses Horrorctober zwei Filme geschaut habe, die das exakt gleiche Ende haben. Das krasse ist: es soll ein phänomenaler Twist sein, mit dem keiner rechnet. Mmmmmmh. Ihr könnt ja mal raten welche … . Habt ihr sowas schon Mal…read more

Neulich im Kino … Review zu „Die Insel der besonderen Kinder“ + Vergleich zum Buch

Posted by in 2016, Belgien, Fantasy, Film, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, UK, USA

Obwohl mir nicht gefällt in welche Richtung sich Tim Burtons Filmografie entwickelt, war ich doch ziemlich angetan als bekannt wurde, dass er bei der Verfilmung des Young-Adult Hits ‚Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children‘ Regie führen würde. Schließlich ist der Ton und die Atmosphäre des Buchs düster und erzählt die Geschichte eines Jungen, der sich für ziemlich gewöhnlich hält, dem etwas schlimmes passiert und der in der Geschichte seines Großvaters wühlt, ein Rätsel löst und etwas außergewöhnliches erlebt. Klingt irgendwie nach Tim Burton. Spoilerfrei. Film-Kritik Jacob (Asa Butterfield) traut seinen…read more