Miss Booleana

Szenen für die Ewigkeit: Die Kritiker-Szene aus „Ratatouille“

Posted by in Film, Szenen für die Ewigkeit

„Könnte ruhig mal wieder eine ‚Szene für die Ewigkeit‘ posten!“ Schaue nach, sehe: es war noch nie ein Animationsfilm dran. Ernsthaft? In meinem Blog?? Ernsthaft. Das musste schleunigst geändert werden. Obwohl ich ein großer Fan handgezeichneter Charaktere und Anime bin, macht überraschenderweise ein amerikanischer 3D-Animationsfilm den Anfang. Die Szene darin hat mich sehr gerührt und ich fand sie enorm herzig. Der Film ist auch einer der wenigen, der verblüffend gut gealtert ist. Disney & Pixars „Ratatouille“ hat unglaublich aber wahr, eigentlich auch schon dreizehn Jahre auf dem behaarten Buckel. Bon…read more

Film/Serien-Talk: ist die Masse an Streamingportalen mehr Rück- als Fortschritt?

Posted by in Film, Gedanken, Serienlandschaft

Disney tut es. HBO plötzlich auch. Ende letzten Jahres wurde Schlag auf Schlag bekannt, dass einige Großkonzerne ihre eigenen Streamingplattformen starten und damit die Verfügbarkeit ihrer Filme und Serienformate bei bisherigen Streaming-Anbietern über kurz oder lang verschwinden werden. Mit den Neuigkeiten um Disney Plus (man ist sich noch nicht einig, ob Disney Plus oder Disney+) bibbern die Einen v.A. angesichts des Verschwindens von Star Wars und Marvel-Produktionen aus Netflix. Das erschüttert mich mäßig – vielleicht am ehesten noch wegen Star Wars. Aber trotzdem schaue ich dem Launch der Dienste nicht…read more

Serien-Besprechung: „Once upon a Time“ Staffel 4

Posted by in Review, Serienlandschaft

Inzwischen habe ich mir ja einige Guilty Pleasures abgewöhnt. Aber eins ist nicht tot zu kriegen. „Once upon a Time“ … . Nach einer Pause von mehreren Jahren wurde die vierte Staffel Ende letzten Jahres auf superRTL ausgestrahlt. Wer mal in den Clash „Märchenfiguren treffen echte Welt“ reinschauen will, bekommt auf den gängigen Streamingportalen noch nicht allzu viele Möglichkeiten geboten, weswegen ich für das Fortsetzen der Ausstrahlung sehr dankbar war. Andernorts zählt man bereits sieben Staffeln. Review ist spoilerfrei. Aber nur eingeschränkt für frühere Staffeln. „Once Upon a Time Season…read more

7ème art: Musical-Filme

Posted by in 1939, 1952, 1964, 1965, 1971, 2000, 2001, 7ème art, Arthouse & Indie, Australien, basiert auf wahren Begebenheiten, Dänemark, Deutschland, Drama, Film, Finnland, Frankreich, Genreübergreifend, Island, Musical, Niederlande, Norwegen, Review, Schweden, UK, USA

Oft heißt es selbst in Filmfan-Kreisen „Oh nein! Da wird gesungen, oder?“ Dass scheint tatsächlich das eine oder andere Mal ein Ausschlusskriterium zu sein. Von den einen gehasst, von den anderen geliebt. Dabei sieht man Musicalfilmen wie ‚Singin‘ in the Rain‘ diesen wunderbaren Glamour vergangener Zeiten an. Da wird getanzt und gesteppt, da waren Schauspieler Entertainer, die ohne Effektgewitter auskommen mussten. Filme wie ‚Dancer in the Dark‘ oder ‚Moulin Rouge!‘ beweisen außerdem, dass man die Stoffe ins Heute verlegen und mit den Liedern trotzdem berühren kann. Es muss nicht immer…read more

Neulich im Kino … Review zu „Die Schöne und das Biest“

Posted by in 2017, Film, Liebesfilm, Märchen, Musical, Review, Spielfilm, USA

Hach ja, Geschichten von Prinzen und Prinzessinnen. So schön unreal. Aber hey, wer hat sie nicht geliebt? Und wer träumt nicht manchmal gerne? Klar, ich finde nun als Erwachsene nicht alles so klasse, was Disney-Märchen vorleben. Zuletzt war mir beispielsweise Merida sehr sympathisch, die beweist, dass es auch höhere Ziele gibt als den Prinzen zu finden. Aber eine Geschichte oder ein Märchen kann nicht gleichzeitig hundert wichtige Botschaften vermitteln. Und wenn diese vermitteln wie wichtig Bildung ist, wie schlecht Arroganz und das Fehlen von Empathie, dann ist das schon ganz…read more

Oscars 2017: Der Damon-Kimmel-Clinch, Verwirrung um Best Picture und was sich nach #OscarsSoWhite verändert hat

Posted by in Allgemein

Ich habe es geschaut! Live! Okay okay … ich gebe zu ich habe vorgeschlafen. Aber ich wollte mir schon immer mal einen Spaß machen und die Oscars live schauen. Weil das auch irgendwie bedeutet dem nächsten Tag zu trotzen, der normalerweise ein Arbeitstag ist. Was ich an der Veranstaltung mag ist, dass auch mal die kleinen unsichtbaren Leute ihre fünf Minuten Ruhm bekommen. Außerdem versprühen die Oscars (meistens) eine Liebe zum Film und das gefällt mir. Was mir nicht gefällt sind die enorm vielen Werbepausen, das Schaulaufen und falsches Lächeln….read more

Wir müssen reden [Episode VIII] – u.a. Sherlock Season 4 Premiere Date, Disneys Mulan als Realfilm, unvm …

Posted by in Film, Serienlandschaft, Wir müssen reden

Ich weiß ja gar nicht, wo ich anfangen soll. Kaum ist das Sommerloch Geschichte, sprudeln neben guten Serien auch viele zweifelhafte Meldungen in den Newsfeed. Erschreckend. Aber lest selbst. Hier geht übrigens zu den früheren Ausgaben. Gesammelte Nachrichten Sherlock Season 4 Premiere Date Revealed Muss leider gestehen, dass ich nach der aus meiner Sicht schwachen dritten Staffel bei weitem nicht mehr soviel über die Serie nachgedacht habe wie einst nach dem schrecklichen Cliffhanger bei Season 2. Aber die Nachricht, dass es nun schon am 1.1.2017 weitergeht, freut mich dann doch….read more

Blogparade: Antiheld – die „echten“ Protagonisten

Posted by in Film, TAGs

Neulich beim Lesen von George Orwells ‚1984‘ ist er mir wieder über den Weg gelaufen. Der Antiheld. Normalerweise mag ich die um einiges lieber als die klassischen strahlenden Helden. Was macht den Antiheld aus? Er ist meiner Meinung nach ‚echter‘ und menschlicher. Daher der Beititel der Blogparade: ‚echter‘ Protagonist. Denn Antihelden sind nicht frei von Fehlern. Sie haben Ängste, Schwächen, eher Einzelgänger oder sind nicht hübsch. Im Gegensatz zu so manchem Saubermann, der mit seinem Zahnpasta-Lächeln den Tag rettet und dem scheinbar alles gelingt. In den Antihelden können wir uns…read more

Rückblick: Januar 2016

Posted by in Rückblick

Der Januar hat zwei Gesichter Was gibts zum Januar zu sagen … das Jahr fing verhältnismäßig gut an. Ich hatte noch ein paar Tage Urlaub, konnte entspannen, viele Sachen von der To-Do-Liste räumen. Nachdem Weihnachten so warm war, dass mein Kaktus anfing zu blühen(!), brach plötzlich der Winter ein. Und der hatte es in sich. Mit lieben Freunden habe ich gleich zu Beginn des Jahres in Arthouse-Kinosälen mit Glühwein gesessen und ein bisschen gefroren. Außerdem habe ich schnelleres Internet bekommen. Roaaar. Streaming mit Tiger im Tank. Dann gings wieder auf…read more

10

2016 – 16 gute Gründe sich darauf zu freuen

Posted by in Film, Serienlandschaft

Auf ein Neues. 🙂 In den Vorjahren gab es bereits die 14 guten Gründe und die 15 guten Gründe. Wenn ich auf 2015 schaue, wurden meine Erwartungen leider nicht so oft erfüllt. Der Super-GAU was das betrifft war wohl ‚Spectre‘, der trotz guter Zutaten kaum konventioneller hätte sein können. Nur ‚Fräulein Julie‘ war schlimmer. Aus der 2015-er Liste habe ich ‚Cake‘ und ‚Rebuild of Evan­ge­lion 3.0 + 1.0‘ bis jetzt noch nicht gesehen. Letzterer ist aber auch leider gar nicht erschienen – sehr schade! 🙁 Außerdem endeten mit Hannibal und…read more

23