Miss Booleana

Rückblick: April 2022

Posted by in Rückblick

Frieden und Ostern und Frühling und Freiheit, bitte! Nicht alle Wünsche wurden erhört. Bedingt durch die Feiertage und einen kurzen Urlaub war der April deutlich entschleunigter als die Monate davor. Ich war für ein paar Tage in der Heimat, wir haben mit gutem Essen Ostern gefeiert und angegrillt. Außerdem waren wir im Barockgarten Zabeltitz spazieren. Wenn da die grünen, satten Wiesen voll Buschwindröschen stehen, ist das schon sehr hübsch, kritische Geister mögen sagen kitschig 😀 Dass auch Allergiezeit ist, lasse ich mal unkommentiert. u.u Im Urlaub ist mir mal wieder…read more

2022 – 22 gute Gründe sich darauf zu freuen

Posted by in Anime, Film, Gedanken, Literatur, Manga, Serienlandschaft

Letztes Jahr landete auf den vorderen Plätzen meiner Wünsche die flächendeckende Impf-Infrastruktur und die Öffnung von Kinos, Theatern, etc. Heute muss ich das nicht mehr schreiben, denn wir haben darin jetzt Übung. Die Kinos sind auch offen. Auch letztes Jahr: ich hatte deutlich zuviele Blockbuster in meiner Liste, einfach weil es die einzigen Filme waren, die man sich traute fix anzukündigen. Alles war eher vage und unsicherer als jetzt. So gesehen hat sich einiges bewegt und es gibt 2022 wenn ihr mich fragt eine ganze Menge gute Gründe sich zu…read more

Rückblick auf das Serienjahr 2020

Posted by in Anime, Gedanken, Rückblick, Serienlandschaft

Der letzte aus einer langen Reihe an Rückblicken. ^^ Dieses mal geht es um Serien. Wie neulich im Serien-Talk schon mal angeschnitten hat die Pandemie ja auch das Serien-Jahr beeinflusst: Pausen, Absetzungen, Improvisieren, alles dabei. Wie sicherlich die meisten von euch hatte ich auch 2020 teils willkommen, teils ungewollt und unerwartet mehr Zeit zum Serien schauen. Der Beitrag verrät was die High- und Lowlights waren. 🙂 Was ich rein statistisch schon mal vorweg nehmen kann: ich habe 2020 insgesamt 56 Serienstaffeln geschaut. Angefangen habe ich eigentlich 63, aber davon 2…read more

2021 – 21 gute Gründe sich darauf zu freuen

Posted by in Anime, Film, Gedanken, Literatur, Manga, Serienlandschaft

Gesundes neues Jahr! 🙂 Ich hoffe ihr seid gut reingerutscht!? 2020 hatte es ja in sich. Ungefähr die Hälfte aller Medien, die ich in den 20 guten Gründen für 2020 aufgezählt habe, konnte ich genauso wie die Öffentlichkeit nicht schauen. Kino- und Serienstarts wurden verschoben, manche Serien gar in Folge der Pandemie abgesetzt wie GLOW, was mich sehr schmerzt. Die Auswirkungen auf Kunst und Kultur machen mir Angst. Aber blicken wir nach vorn … ein neues Jahr steht nicht nur mehr vor der Tür, sondern ist da und damit die…read more

Serienlandschaft: Besprechungen in fünf Sätzen (u.a. „Japan sinkt: 2020“, „Killing Eve“, „Pandemie“, „Mr Mercedes“)

Posted by in Anime, Review, Serienlandschaft

Es ist ja so: zu manchen Serien gibt es vielleicht nicht soviel zu sagen oder zu analysieren wie bei anderen. Oder manchmal ist es eine schöne Übung sich kurz zu fassen. Es heißt also wieder „challenge accepted“. 😀 Ziel ist es die gesehenen Serienstaffeln in nicht mehr als fünf Sätzen zu besprechen. Schachtelsätze sind dabei verboten. Das ganze funktioniert spoilerfrei für die Staffel, die ich reviewe. Nicht spoilerfrei für vorangegangene Staffeln. In fünf Sätzen auch ich ja auch gar keine Zeit viel zu spoilern!

Rückblick: Juli 2020

Posted by in Rückblick

Sommer, Abschied ohne Abschied, Workload Da paar Wortguppen beschreiben den Juli ziemlich gut! Einerseits war es ein wunderbarer Sommermonat, vor Allem weil nicht zu heiß. 🙂 Noch ist die Natur hier nicht unter der Hitze verbrannt wie man es aus den vergangenen beiden Jahren kennt. Ich blicke auf einen Juli zurück, wo ich jeden Tag entweder in der Natur spazieren war oder die Sonne auf dem Balkon genossen habe. So langsam haben wir uns getraut und mal bei all den Lockerungen in der Coronakrise wieder etwas mehr unternommen. Immer alles…read more

Rückblick auf das Serienjahr 2019

Posted by in Anime, Gedanken, Rückblick, Serienlandschaft

In den meisten Rückblicken lässt sich ein Trend erkennen. Bisher habe ich gefühlt jedes Jahr noch mehr Serien und Filme geschaut und Bücher gelesen. Wo auch immer ich die Zeit her nahm. Tatsächlich weiß ich sogar wo ich die hergenommen habe, wenn ich darüber nachdenke: ich versacke beispielsweise nicht mehr auf Youtube wie ich das als Studentin viel getan habe. Aber zurück zum Thema: es ließ sich bisher ein Trend erkennen. Auch Filme und Literatur standen 2019 bei mir nach wie vor hoch im Kurs und ich konsumiere die immer…read more

2020 – 20 gute Gründe sich darauf zu freuen

Posted by in Film, Gedanken, Serienlandschaft

Wenn ich eine Sache aus den bisher fünf Vorschauen gelernt habe, dann dass die großen, lange vorher angekündigten Blockbuster meist enttäuschen. Dass was dann über die Jahreswechsel hinaus für mich hängen bleibt, sind oftmals die kleineren Filme, die weniger beworben wurden und sich mehr trauen. Und mit mehr trauen ist definitiv nicht gemeint mehr CGI-Bombast einzubauen 😉 Aber ich werde es trotzdem nicht müde einen Blick auf das zu werfen, was im nächsten Jahr kommt. Und finde, dass es da spannendere Filme und Serien gibt als ich auf der Liste…read more

Serienlandschaft: Besprechungen in fünf Sätzen (u.a. „The Terror“ S2, „Killing Eve“ S2, „Good Omens“, „Titans“ S1)

Posted by in Review, Serienlandschaft

Ganz recht. Ich bin immer noch nicht fertig! Deswegen heißt es nochmal „challenge accepted“. 😀 Wie vor so ziemlich genau einem Monat versuche ich den Stapel ungeschriebener Serien-Besprechungen abzuarbeiten, indem ich etwas tue, das mir sehr schwer fällt. Mich kurz zu fassen. Ziel ist es die gesehenen Serienstaffeln in nicht mehr als fünf Sätzen zu besprechen. Schachtelsätze sind dabei verboten. Das ganze funktioniert spoilerfrei für die Staffel, die ich reviewe. Nicht spoilerfrei für vorangegangene Staffeln. In fünf Sätzen auch ich ja auch gar keine Zeit viel zu spoilern! „The Terror“…read more

Rückblick: September 2019

Posted by in Rückblick

Siehe oben Wie die Überschrift sagt: an der Anzahl der Bilder oben sieht man vielleicht, dass der September viel war. Viel Leben, v.A. weil ich Urlaub hatte. (Endlich.) Viel unternehmen. Viel machen, was man sonst nicht macht. Bogenschießen beispielsweise. Ich fühlte mich fast wie Katniss Everdeen. Wie ein Hobby-Elbe. Viel gutes gegessen, gekocht, gebacken. Viel Geburtstag gefeiert. Probleme gehabt. Probleme gelöst. Andere Probleme gehabt. Irgendwann auch wieder arbeiten. Und ich war soooo faaauuuul im Urlaub. Das tat das gut. Geburtstag haben war toll. Kathrins Besuch bei mir war toll. Ich…read more