Blogophilie Mai 2017

Posted by in Blogophilie, Internet

Diesmal bin ich etwas spät dran, aber habe dafür auch eine ganze Menge mitgebracht. 🙂 U.a. code review, diverse timelapses, Sailor-Moon-Eiskunstlauf und Nationalstolz und in welcher Form man sich den leisten darf und eine Oma im Wingsuit. In dem Sinne: viel Spaß. For non-german-readers and linked blogs: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share. 

Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen

SEEMS LEGIT – ANIME LEGAL STREAMEN Tanja hat die Übersicht gemacht, vor der ich mich immer gedrückt habe sie zu recherchieren. Wo kann man legal Anime streamen, was kostet mich der Spaß, was ist dort im Angebot, gibt es dort OmU (Originalton mit Untertiteln) und funktioniert das reibungslos?

Kinotechnik: Interlock Auf dem Kinogucker Blog erklärt uns Liegeradler das Interlock-Verfahren bei dem in mehreren Kinosälen derselbe 35mm Film verwendet werden kann. Besonders interessant empfand ich dabei das Video, das zeigt was für eine Strecke der Film zwischen zwei Sälen zurücklegt. Sehr interessant, denn ins Kino gehen wir ja alle gerne, aber ich habe bisher leider keinen Blick hinter die Kulissen riskieren dürfen.

Rezension: Vladimir Nabokov: Lolita Anette hat Vladimir Nabokovs umstrittenes Buch über einen Pädophilen gelesen, dessen unsympathischer Protagonist im krassen Gegensatz zur Sprache des Buches steht.

JIRO TANIGUCHI: „IHR NAME WAR TOMOJI“ Kathrin schreibt über Jiro Taniguchis Manga, der das Leben der Tempelgründerin Tomoji Ito widergibt und dabei das Thema anreißt wie man das Leben einer historischen Figur erzählt und ob es dabei immer harte Fakten braucht.

Das Leben des Joachim Ringelnatz Tanja vom Lese-Leuchtturm (klingt wie ein Adelstitel 😉 ) schrieb über Joachim Ringelnatz, den ich sehr für seine Aphorismen und Reime schätze, die oftmals so unschuldig und herrlich aus der Zeit gefallen wirken. Allerdings habe ich auch dazugelernt, dass Ringelnatz keine ganz einfache Person gewesen zu sein scheint.

SAM WAS HERE Thorsten Krüger schreibt auf Komm & Sieh über einen Film mit einer spannenden Prämisse, der scheinbar komplett unter meinem Radar geflogen ist.

Random Sunday #7: Moby-Dick Der Don hat über den Klassiker Moby-Dick geschrieben, nachdem er ihm in der Popkultur ständig über den Weg lief.

Real Life

Die Sache mit dem Nationalstolz Im No Robots Magazine von Larissa geht es um Nationalstolz und worauf man ruhig stolz sein darf, aber auch darum welche Art Nationalstolz wir nicht brauchen.

A Studio Ghibli theme park is scheduled to open in 2020 In der Kategorie real life, weil es so schön ist, dass es wahr wird 😀 2020 eröffnet ein Ghibli-Themenpark. So gelesen auf lwlies und an mich heran getragen durch die liebe Sabine und die liebe Kathrin.

Wer labert die größte Scheiße Ein klassischer Fall von: wenn die Realität unsere Meinung über unsere Lieblings-Schauspieler und -Filmschaffende einholt. Filmschrott sammelt mal das was die teilweise so von sich geben. Achtung. Kann zu unfreiwilligem facepalmen führen.

A Beautiful Timelapse Tour of Tokyo Roads and Rails at Night Der Titel sagt alles – gefunden auf TwistedSifter

„Tokyo Aglow“ by Justin Tierney, via Vimeo

Frau liebt Frau Eine Geschichte über die Liebe, geschrieben von einer fabelhaften Gastautorin auf dem Makellosmag

Die Monster, die wir riefen: Oni Naja … mehr oder weniger ‚real‘ 😉 Auf Sumikai geht es um Oni, japanische Dämonen.

Science, Baby!

What triggers that feeling of being watched? Tom Stafford schreibt auf Mind Hacks über das seltsame Gefühl, das wir alle kennen. Wir sehen zwar nicht hin, spüren aber, dass wir beobachtet werden. Wie das möglicherweise zustande kommt, nimmt der Artikel auseinander.

Machine Learning Auf XKCD wurde mal zusammengefasst wie es sich manchmal anfühlt, wenn man im Bereich Machine Learning was schlaues tun möchte.

Infor­ma­tik und alles rund ums Inter­net und die Bloggerei

Code Quality 3 Comic Strip Nr. 1833 auf XKCD widmet sich code quality und der berüchtigten code review – der Prozess bei dem ein anderer Entwickler den programmierten Code überprüft. Sollte überall passieren, wo gecoded wird. Kann aber zu solchen Szenen führen.

This is What a Chinese Click Farm Looks Like Schon mal von Click-Farm gehört? Bisher dachte ich, dass Amazon-Rezensionen, Bewertungen für Apps in App Stores und Likes auf Facebook-Seiten von Arbeitern mit Dumping Löhnen geleistet werden, aber inzwischen braucht man dafür offensichtlich auch keine Menschen mehr. Sondern einfach nur viele gehijackte Smartphones. Gefunden auf TwistedSifter.

Kunst, Design, Life­style, Musik

Origin of the Spectrum: A Naturalist’s Evolved Approach to Naming Colors Im Design Blog und Podcast 99% Invisible ging es jüngst darum woher Farben im Laufe der Zeit so ihre Namen bekommen haben, dass Algorithmen seltsame Namen erfinden, woher ‚Robin Egg Blue‘ stammt und um die Entdeckung eines neuen Pigments.

Wort-Kunst Kurze, schöne Wortkunst, so gesehen im klang•log•buch.

Ink in Motion 4K Ihr wisst ja schon, dass ich mir stundenlang angucken könnte wie jemand Tinte in Wasser gießt und davon Zeitlupen filmt. Macro Room hat das diesmal verbunden mit Interaktionen zu Modellen, Blumen etc. und das ist teilweise gespenstisch schön. Via TwistedSifter

„Ink In Motion“, by Macro Room (Youtube)

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

Youtube: Evgenia Medvedeva „Sailor Moon“ 2017 World Team Trophy. Tokyo Ich weiß nicht mehr, wie ich das Video gefunden habe. Solche Videos finden vermutlich mich. Eiskunstlauf trifft Cosplay. Vielleicht ab 1:20 schauen – dann wird’s weniger comedy. Und demzufolge bin ich jetzt ein großer Evgenia Medvedeva Fan. So gesehen auf dem Channel 1tvDance

Awesome Grandma Pretends to Wingsuit Fly Using Green Screen, Paper Clips and Bed Sheet Und hier noch ein Video aus der Kategorie: weird but beautiful. Wenn man nicht so kann wie man will das beste daraus machen und Spaß haben XD Diese Oma hat jedenfalls ihren Flug im Wingsuit bekommen. Irgendwie. Das Ende des Videos ist das Beste … gefunden auf, na wo wohl? TwistedSifter

„I’m flying off a cliff without a parachute. Tatiana’s channel. Chromakey Features“, via Канал Татьяны (Youtube)

This Might Be the Most Beautiful Spring Timelapse Ever Das ist die Frühlings-Zeitlupe auf die wir alle gewartet haben – via Twisted Sifter

„Sprin“ by Jamie Scott, via Vimeo

Kennt ihr einen Star, Sportler etc. der einen wunderbar menschlichen Spleen hat oder Fan von etwas ist und deswegen so herrlich normal wirkt? Wie steht ihr zum Thema Nationalstolz? Ich hatte in meiner Jugend immer das Gefühl, dass man als Deutscher Nationalstolz aufgrund der Geschichte quasi kaum äußern kann ohne einen seltsamen Beigeschmack zu vermitteln. Was habt ihr im Mai gelesen, dass euch schwer begeistert hat? Gibt es einen Blogartikel, der euch nachhaltig in Erinnerung geblieben ist?