Miss Booleana

Serienlandschaft: Kurz-Kritiken – u.a. The Expanse S1, Iron Fist S1, Outcast S1, Eine Reihe betrüblicher Ereignisse S1

Posted by in Review, Serienlandschaft

So langsam wird’s und ich arbeite den stack an Serien-Reviews ab. Der Grund dafür ist vermutlich auch, dass ich gerade bei ein paar Serien hängen geblieben bin, die mich nicht so richtig locken. Auf alle, die ich hier heute bespreche, habe ich mich aber ausnahmslos sehr gefreut. Es sind welche, die ich von ca. Februar bis März geschaut habe und die mich alle aus verschiedenen Gründen sehr erstaunt haben. Aber lest selbst … . Übrigens alles erste Staffeln von Serien, wie ich gerade feststelle. Deswegen werde ich mir zum Schluss…read more

Neulich im Kino … Review zu „Get Out“

Posted by in 2017, Film, Horror und Mystery, Review, Spielfilm, USA

Vor einer Weile habe ich schon Mal über ‚Get Out‘ geschrieben, dass einen ziemlichen Hype ausgelöst hat. Jordan Peele, eigentlich Schauspieler und Comedian, hat hier Regie bei einem Film geführt, der als erster Debütfilm eines afroamerikanischen Regiesseurs über 100 Mio Dollar in den USA einspielte und damit eine starke Botschaft setzt. Auf amerikanischen Film-Webseiten wurde zahlreich über den Film diskutiert und um die Oscar-Zeit herum sogar die These aufgestellt, dass er ein besserer Film über Rassendiskriminierung ist als das x-te historische Südstaatendrama, weil er in der heutigen Zeit spielt und…read more

Neulich im Kino … Review zu „A Cure for Wellness“

Posted by in 2016, Deutschland, Film, Horror und Mystery, Review, Spielfilm, USA

Gore Verbinski hat sich v.A. mit der Fluch-der-Karibik-Reihe einen Namen gemacht, die quasi ein Synonym für Action-Popcorn-Kino ist. Nichtsdestotrotz ist er auch der Regiesseur eines meiner Meinung nach sehr stimmigen Horror-Remakes, nämlich ‚The Ring‘ aus dem Jahr 2002. Nur über den immensen Gebrauch von Blau-Filtern muss man großzügig hinwegsehen. Ansonsten hat er schon ein Händchen für das Gruseln bewiesen. Als es hieß, dass er nun nach einigen Jahren zurückkehrt und sich wieder etwas vom klassischen Blockbuster abwendet, war ich das erste Mal nach seinen ganzen Rango und Lone Ranger Experimenten…read more

Neulich im Kino … Review zu „Rings“

Posted by in 2017, Film, Horror und Mystery, Review, Spielfilm, USA

Hmmm. Warum wollte ich ‚Rings‘ schauen? Vor dem Film war das klarer als danach. Natürlich – wie konnte ich das vergessen. Als Abwechslung zu diesen ganzen oscar-nomminierten Filmen … so muss das gewesen sein. Nein. Eigentlich bin ich ein riesiger Fan des Ring-Franchise. Also der japanischen Bücher von Kōji Suzuki, den japanischen Filmen und auch ein Fan des amerikanischen Remake, dass ich außerordentlich gut getroffen finde. (Über den zweiten wollen wir mal nicht reden.) Als es hieß, dass ein weiterer Film folgen wird, war ich daher ziemlich neugierig. Keine Vorschusslorbeeren….read more

ausgelesen: Edgar Allen Poe & Benjamin Lacombe „Unheimliche Geschichten“

Posted by in ausgelesen, Review

Da haben sich zwei gefunden, die sich nie getroffen haben. In dem großformatigen Buch „Unheimliche Geschichten“ aus dem Verlagshaus Jacoby & Stuart werden die schaurigen Geschichten von Edgar Allen Poe und die zarten, düsteren Illustrationen von Benjamin Lacombe miteinander vereint. Als ich vor etwas über einem Jahr die Ausgabe in einer Bahnhofsbuchhandlung sah, durfte sie bei mir einziehen, obwohl ich die meisten der Poe-schen Gruselgeschichten schon kannte. In der Sammlung befinden sich Klassiker wie Das verräterische Herz, Der schwarze Kater und Der Fall des Hauses Ascher, aber auch kurzweiligere Geschichten…read more

Wahnsinns-Trailer: „A Cure for Wellness“

Posted by in Film, Wahnsinns-Trailer

Als wir neulich hier im Blog über den ersten Ghost in the Shell Trailer gesprochen haben, fragte mich Sushi, ob es möglich ist, dass ich mal ein Wort zu „A Cure for Wellness“ verliere. Ja. Klar. 🙂 Für euch doch immer 😉 Also reden wir mal über den neuen Gore Verbinski, in dem Dane DeHaan (fangirliiiiiing) eine Hauptrolle spielt.

1

Fantastischer Film: Begierde (1983)

Posted by in 1983, Arthouse & Indie, Drama, Fantastische Filme, Film, Horror und Mystery, Literaturverfilmung, Review, Spielfilm, UK

Miriam und John Blaylock (Catherine Deneuve, David Bowie) ernähren sich von menschlichem Blut. Der Begriff Vampir ist hier unnötig. Es ist nicht klar, was sie sind. Da sind keine Reißzähne. Sie meiden das Sonnenlicht zwar, aber sie gehen trotzdem nach Draußen. Sie sind unsterblich, das ist das einzige was wir wissen. Und insbesondere Miriam scheint schon lange zu leben und hatte einige Begleiter und Begleiterinnen, von denen ihr nicht alle geblieben sind. Als John eines Tages nicht mehr schlafen kann und altert, ahnt er, dass seine Zeit vorüber ist. Er…read more

Horrorctober 2016 – Woche 3 (Der Rasenmähermann, Unknown User)

Posted by in 1992, 2014, Film, Horror und Mystery, Spielfilm, Thriller, USA

Letzte Woche habe ich noch große Töne gespuckt und angekündigt, dass ich in der dritten Horrorctober-Woche ein bisschen ranklotzen will. Allerdings war die Woche ziemlich spannend und ereignisreich und nicht unbedingt eine wo man viel Zeit vor der Mattscheibe verbringt. Ich habe es gerade mal auf zwei Filme gebracht, was bedeutet, dass mir für die letzten 7-8 Tage noch fünf Filme bleiben. Naja. Das ist jetzt nicht so dramatisch – schließlich liegt ein langes Halloween-Wochenende vor uns. 🙂 Daher habe ich auch beschlossen den letzten Recap-Artikel dann erst am 1.11….read more

Horrorctober 2016 – Woche 2 (Honeymoon, Housebound)

Posted by in 2014, Film, Horror und Mystery, Komödie, Neuseeland, Spielfilm, USA

Honeymoon … Housebound … Honeymoon … das ist fast ein Zungenbrecher. Sagt das mal schnell hintereinander. Die zweite Woche der Horror-Challenge war nicht ganz so ergiebig, aber das war abzusehen. Aktuell bin ich bei 6 von 13. Nächste Woche hole ich dann hoffentlich etwas auf 🙂 Honeymoon Zwei Stars aus Lieblingsserien von mir spielen gemeinsam vor der Kamera. Gute Prämisse. Honeymoon handelt von Bea (Rose Leslie, bekannt aus Downton Abbey, Game of Thrones, Luther) und Paul (Harry Treadaway, gesehen u.a. in Penny Dreadful) sind frisch verheiratet und fahren in ihren…read more

7ème art: Body Horror

Posted by in 1986, 2000, 2009, 2012, 2013, 2014, 7ème art, Bodyhorror, Deutschland, Film, Filmreihe, Frankreich, Horror und Mystery, Kanada, Literaturverfilmung, Niederlande, Review, Spielfilm, Thriller, USA, Whodunit

Passend zu Halloween suche ich mir jedes Jahr für die Werkschau ein Thema, das Horror nahe kommt. In der Vergangenheit waren das beispielsweise mal Verfilmungen aus Stephen King-Romanen (nicht ausschließlich Horror) oder auch Vampirfilme. Für dieses Jahr habe ich mir etwas ausgesucht bei dem zu erwarten war, dass der Ekelfaktor ziemlich groß ist und auch, dass man nicht allzu großartige Filme erwarten sollte, die aber beim Zuschauer immerhin Horror auslösen können. Es geht um Body Horror Filme. Dieses Subgenre beschäftigt sich mit Filmen in denen die Manipulation von Körpern stattfindet….read more