Miss Booleana

angelesen: „20th Century Boys“ Perfect Edition Vol. 4, „Gideon Falls“ Vol. 2 & „The Promised Neverland“ Bd. 4

Posted by in angelesen, Literatur, Manga

Ich bin spät dran! Die Comics und Manga, um die es heute geht, habe ich teilweise im Juli und August gelesen. Meist als Abwechslung zwischen dickeren Wälzern oder Büchern, die viel Konzentration, Aufmerksamkeit und Zeit gefordert haben. Umso schöner, wenn man zwischendrin mal zum Comic greifen kann. 🙂 Die Besprechungen sind weitestgehend spoilerfrei, was bedeutet, dass sich kleinere Hinweise auf die Handlung der vorhergehenden Bände nicht vermeiden lassen.

Japanreise: „Manga-Tourismus“ – Schauplätze aus Mangas

Posted by in Manga, Reise

Als Mangafan kannte ich einige Sehenswürdigkeiten Japans und insbesondere Tokyos aus eben den japanischen Comics. So habe ich mit Absicht den einen oder anderen Platz besucht und wollte es Filmtourismus gleich tun. 🙂 Die Nostalgie, die damit einhergeht ist schwer zu beschreiben. Bekannt und gleichzeitig neu und überwältigend. Schlüsselmomente aus „X“ auf der Rainbow Bridge, bei jedem Konbini musste ich an Kenji und Kanna denken. In kleinen Gassen und Restaurants meinte ich jeden Moment Taniguchis „einsamen Gourmet“ zu treffen. Es ist nicht übertrieben, es hat etwas magisches. Es folgt: Ein…read more

Rückblick: Juli 2019

Posted by in Rückblick

Ich schwitze, ihr schwitzt, wir schwitzen Zumindest gehe ich jetzt davon aus, dass euch auch so warm wie mir war 😉 Der Juli war ganz schön knackig. Ich bin nicht böse, wenn der Sommer im August einen Gang zurückschaltet. Zumal es dann auch straff auf meinen Geburtstag und nächsten Urlaub zugeht. Krass wie die Zeit vergeht, wenn man mal überlegt, dass ich hier immer noch über den letzten Urlaub schreibe. Wer natürlich im Juli Urlaub hatte, der konnte sich zumindest mal über so richtiges Sommerwetter freuen. Bei mir war v.A….read more

angelesen: „Der Gourmet – Von der Kunst allein zu genießen“ Bd. 1, „20th Century Boys“ Perfect Edition Vol. 3 & meine“Gratis Comic Tag“-Ausbeute

Posted by in angelesen, Literatur, Manga

Eigentlich war ich schon drauf und dran zu Taniguchis „Der Gourmet“ eine „normale“ Buchbesprechung zu schreiben – vollkommen im Glauben, dass es sich bei dem Manga um einen Einzelband handeln würde. Da lese ich doch tatsächlich, dass es einen zweiten gibt. Also scheint die Reise des Geschäftsmannes und Gourmets noch weiterzugehen und ist eher der Fall eines „angelesenen“ Manga. Auch gut. Außerdem ging es für mich mit dem Re-Read einer meiner Lieblings-Mangaserien „20th Century Boys“ weiter. Von meiner lieben Freundin und Bloggerkollegin Kathrin habe ich vor einigen Monaten total überraschend…read more

Rückblick: Mai/Juni 2019

Posted by in Rückblick

Der doppelte Rückblick? Eigentlich hatte ich einen schönen Mai-Rückblick vorbereitet. Aber dann kam ja was dazwischen. Aber mal langsam. Der Mai fing ganz entspannt an und gar nicht mal so besonders aufregend. Mal abgesehen davon, dass am Kalender dick und leuchtend rot das Wort „Japanreise“ prangte. Die Feierabende gehörten der Reise-Detailplanung. Wo an welchem Tag hingehen? Doch noch die eine oder andere Eintrittskarte kaufen? Ein paar Artikel für den Blog vorschreiben, damit keiner merkt, das ich weg bin? 😉 Erst nach der Reise merkte ich, dass die Reiseplanung wie ein…read more

Rückblick: Januar 2019

Posted by in Rückblick

Jahresbeginn mit Fußnote Ich weiß nicht was es ist, aber nachdem Neujahr vorüber ist, ereilt mich immer der Blues. All die schönen Feste sind vorbei, der Urlaub meistens auch, der normale Trott startet wieder. Aber jetzt geht es ohne Weihnachtsglanz oder Silvester-Stimmung durch die dunkle Jahreszeit. Und diese Rückkehr tut mir meistens nicht gut. November, Dezember – da kann ich mich mit Hygge und Kuscheligkeit durch retten. Aber auch dieser Januar wirkte sehr stumpf und glanzlos als der normale Trott weiterging. Und so durchlief ich meine typische Phasen der Januar-Trauer….read more

Literarische-Fundstücke: Musik in Büchern I

Posted by in Literatur, Musik

Während mein letztes Literarisches Fundstück eher ambivalenter Natur war, komme ich heute wieder zu einem, dass mehr Spaß macht und v.A. das tut, was die Fundstücke meist gut können: an Lese-Augenblicke erinnern. Nicht selten untermalen Autoren Szenen im Buch mit Musik. Damit legen sie oftmals ein Stück von sich selbst in die Geschichte. Vielleicht wählen sie ja die Songs aus, weil sie gut passen. Aber oftmals drängt sich der Verdacht auf, dass die Stücke auch für sie eine Bedeutung haben und ihren Geschmack oder gar ihre Persönlichkeit wiederspiegeln. Ich finde…read more

#Japanuary 2019 – Ankündigung

Posted by in Film

Das wichtigste zuerst: ich wünsche euch ein frohes und gesundes neues Jahr! 😀 Das waren auch die ersten Worte meines Beitrags zum Japanuary 2018 – Traditionen soll man pflegen. 😉 Und so freue ich mich dieses Jahr wieder am Japanuary teilzunehmen. Die von SchönerDenken und Kollegen 2017/18 ins Leben gerufene Filmchallenge zelebriert den japanischen Film auf ein neues im neuen Jahr 2019. Die Aktion sieht vor, dass im Januar acht zuvor in einer Filmliste festgelegte Filme aus dem Land der aufgehenden Sonne geschaut werden und anschließend darüber gesprochen werden soll….read more

[TAG] Alice im Wunderland

Posted by in TAGs

Es ist schon ziemlich lange her, dass mich die liebe Kathrin getagt hat. Und ich habe mich sehr gefreut, dass sie an mich gedacht hat. Und wie wir wissen, mag ich TAGs und Blogparaden sehr gerne. Insbesondere, wenn sie interessante Fragen oder ein spezifisches Thema haben. So wie hier Lewis Carrolls ‚Alice im Wunderland‘ und generell das Leseverhalten und wie wir ticken, wenn es um Bücher geht. Leider hatte ich aber letzten August noch nicht das Buch gelesen und dachte, dass ich deswegen nicht teilnehmen sollte, weil ich trotz Popkultur…read more

Manga Manie: „20th Century Boys“ von Naoki Urasawa

Posted by in Manga, Manga Manie

„20th Century Boys“ – Worum gehts? Kenji wollte Mal ein Held sein, er hatte eine Rockband und wollte groß rauskommen. Jetzt führt er einen コンビニ („Konbini“, 24-Stunden-Laden, vergleichbar mit einem Supermarkt) und ist alles andere als reich und berühmt. Ab und zu sieht er noch seine Freunde aus der Kindheit und kümmert sich um seine Nichte Kana, deren Mutter abgehauen ist. Dann aber ändert sich alles: Kenji liest in der Zeitung von dem Tod eines Schulfreundes und kann nicht recht glauben, dass dieser Selbstmord begangen haben soll. Das passt nicht…read more

6