Blogophilie Februar 2016

Posted by in Blogophilie, Internet

Was gibt es besseres um einen Blogmonat zu beginnen als zurückzuschauen wie der letzte Monat in der Bloglandschaft war? For non-german-readers and linked blogs: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share. 

Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen

Das gehörte Wort: Monster 1983 (Staffel 1) Unsere Lieblings-Friedl macht mit ihrer kurzen Besprechung von Monster 1983 Lust auf Hörspiele.

Blogparade: 10 herausragende Filmsets – Schnee So zog Stepnwolf aus und begab sich in den Schnee, um uns bei Hurzfilms Blogparade von Filmen zu erzählen, bei denen es einem wortwörtlich fröstelt. Spannend!

Oscar Wilde Okay … ich habe bei weitem nicht soviel von Oscar Wilde gelesen wie Philea, aber gerade deswegen habe ich mir gerne in ihrem Beitrag Anregungen geholt, v.A. etwas über die Zeit erfahren in die Wilde geboren wurde.

FRAUEN FÜHREN REGIE #01: BODY (2015) Michael lässt seiner Ankündigung Taten folgen und schaut Filme, bei denen Frauen Regie führten. Dasselbe mache ich, aber etwas weniger stringent und bin gerade deswegen schon gespannt auf weitere Tipps wie den hier – Body.

Egmont Manga startet Spendenaktion mit „Daisy aus Fukushima“ Die Seite Anime2YOU berichtete über Egmont Mangas tolle Aktion bei der 1€ für jeden verkauften Band des Mangas „Daisy aus Fukushima“ an „Hilfe für Japan“ zugunsten hilfsbedürftiger Kinder in Fukushima gespendet werden.

Leipzig liest – ihr auch? #LBM16 Anabelle hat auf einige tolle Aktionen zur Leipziger Buchmesse aufmerksam gemacht. Yesss diesen Monat ist es soweit 😀

LEIPZIGER BUCHMESSE 2016 // PROGRAMMÜBERSICHT, VORSCHAU UND VERLAGSHIGHLIGHTS Ebenfalls durch Anabelle bin ich auf den Blog Book Walk aufmerksam geworden. Dort stellt Philip alle Bloggertreffen zusammen. Vielleicht sieht man sich ja dort? 🙂

DOKUMENTATION: THE WOLFPACK (2015) Jacker berichtet von einer außergewöhnlichen Doku über Menschen, die ihr Leben bisher nur in einer Wohnung verbracht haben und ihr Wissen über die Außenwelt aus Filmen bezogen haben. Puuuh. Da blutet einem das Herz aus vielen Gründen. Sehr interessant! Aber … echt oder gestellt?

Zwischendurch mal ein wunderbares Tribute-Video für die Arbeit des großartigen Hayao Miyazaki, der wunderbar einige seiner am meisten vorkommenden Elemente herausarbeitet: Fliegen, Fallen, Krieg … und ganz viel Hoffnung und Willensstärke. Seine Werke zieren wirklich besonders wunderbare und menschliche Helden.

[#TeamTolstoi] Krieg und Frieden. Ein Wiedersehen mit Peter & Co. Kathrin berichtet sehr ausführlich über die jüngste BBC-Verfilmung des Klassikers „Krieg und Frieden“. Und man liest förmlich die Begeisterung für Vorlage und Umsetzung heraus. 🙂 Schön 😀

Abbas Khider im Interview! Sophie teilt mit uns auf Literaturen ihr Interview mit Abbas Khider, wie es ihm als Einwanderer erging und über sein Buch Ohrfeige.

Real Life

Japanische Zahlen sind gemein. Ooooh ja, das sind sie. Aber erst ab 10.000. Claudia erklärt uns warum.

Barbie’s New Look Es hat sich inzwischen schon rumgesprochen: Barbie hat vielfältigere und zeitgemäßere Looks bekommen. China Bambi hat darüber geschrieben. Man … da ist aber viel Zeit ins Land gegangen bis das mal passiert ist, was?

Allein unter Männern Andrea Breuer war allein unter Männern und hat darüber geschrieben. Und die Geschichte endet anders, als sie anfangs klingt. Wie immer sehr lesenswert.

Baby Dolphin Dies After Humans Try to Take Photos With It Auf Gizmodo findet sich ein trauriges Beispiel dafür wie schrecklich Menschen sind.

Eine Umarmung für die romantische Liebe Im makellosmag gibt es ein Plädoyer für die echte, einzige, romantische, von Herzen kommende … Liebe. Und in meinem tiefsten Innern glaube ich auch dran. Auch wenns mal dunkel aussieht in der Welt.

Infor­ma­tik und alles rund ums Inter­net und die Bloggerei

Nicht gerade untadelig. Sophie berichtet auf Literaturen von der unfeinen Art mit der sich das Feuilleton bei ihrer Review bedient hat. Und dabei sind sich doch die Literaturkritiker außerhalb der Blogszene zu großen Teilen so sicher, dass sie die echten Literaturkritiker sind.

Wie ehrlich soll man als Blogger sein? Auf Tages-Gedanken sinniert Hans über die Frage aller Fragen für Blogger – wie echt gibt man sich? Was ist Ehrlichkeit hinter dem Vorhang des WWW und wieviel braucht es eigentlich? Auch sehr lesenswert ist der Beitrag zum Thema D wie Design.

Dieses Buch wird Ihr Leben verändern! Oha. Da hat sich Ana Maria Michel mit ihrem Artikel auf ZEIT online aber ein kleines bisschen Feinde in der Buchblogger-Szene gemacht. Auch ich finde, dass der Artikel sehr einseitig ist. Ich kann aber auch nicht sagen, dass nicht auch ein kleines Fünkchen Wahrheit drinsteckt. Nur hat sie sich da wohl etwas festgebissen. Was meint ihr?

Kunst, Design, Life­style, Musik

Manga Mondays ~ Ryota Murayama Eine meiner Lieblingswebseiten über Illustration und Design ist Illustrators Lounge. Die widmen sich Montags Manga-Künstlern und haben Ryota Murayama vorgestellt. Dessen anthropomorphe Tier-Figuren sehen nach viel Können und Spaß aus.

Sarah Lesch, die Frau die mit ihrem “Testament” mein WeltschmerzZentrum getroffen hat. Gorana hat über ein schönes Stück Musik mit viel viel Wahrheit im Text berichtet.

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

sadtopographies
Der Instagram-Account Sad Topographies zeigt euch die potentiell traurigsten, verzweifelt und Mitleid erregend klingensten Orte der Welt so wie sie auf Google Maps gefunden wurden. Seitdem wüsste ich zu gerne wie es so auf Mount Disappointment oder auf Miserable Island aussieht!?

Leisetreter Loretta Cosgrove hat die wahre Bedeutung einer Skulptur enthüllt.

Museum Recreates Van Gogh’s Bedroom Painting and Puts it on Airbnb Twisted Sifter berichtete über den Versuch eines Chicagoer Museums Van Goghs Zimmer nachzustellen, dass der Künstler zuvor in einem Gemälde festgehalten hat. Ein Klassiker, den fast schon jeder Mal gesehen hat. Sehr witzige Idee! Ziemlich gut gelungen. Ich begnüge mich aber damit, dass ich das Gemälde schon Mal in echt gesehen habe 😀 .

Und zuguterletzt noch ein Video über die (gefühlt ganze) Geschichte Japans in komprimierter und sehr unterhaltsamer Form 🙂 :

Was habt ihr im Februar gelesen, dass euch nachhaltig in Erinnerung bleiben wird? Was denkt ihr über die Buchblogger-Szene und wie sie von bspw. dem Feuilleton wahrgenommen wird? Ist das in Stein gemeißelt oder denkt ihr, dass es zwischen beiden Parteien noch eine Annäherung geben kann? Ich habe lange gedacht, dass die, die jetzt ernsthaft Buchblogger sind, später mal die sind, deren Artikel in den Zeitungen abgedruckt werden. Aber aktuell wehren sich die Journalisten dagegen noch sehr. Fiebert ihr der Leipziger Buchmesse entgegen?